300cm aber welchen kaufen ??

Hier kommen allgemeine fachliche Diskussionen rein die nicht direkt einem Roller zugeordnet werden können. Dieser Bereich ist für Gäste sichtbar und wird bei Google gelistet.
Antworten
Westman
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2019, 16:54
Rollerhersteller: Pegeout
Modell: Citystar 50
Baujahr: 2016
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 34225
Land: Deutschland

300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Westman » 03.10.2019, 19:50

Hallo

Habe vor Kurzen meinen Fs gemacht und suche jetzt einen 300ccm Roller, nur kann mich nciht entscheiden.
Einer von den 3 soll es werden Kawasaki j300, Yamaha Xmax 300 oder Piaggio Beverly

War eigentlich schon fest auf den Kawa eingeschossen weil ich nen Spitzen kawa händler in der nähe habe,
Leider lese ich immer wieder von den Kymco Downtowns von Startschwierigkeiten im Winter da ich ganzjahres Fahrer bin geht das nätürlich gar nicht.

Also Bleiben noch Beverly oder der Xmax tja nur welcher ist jetzt besser ? Oder hat der j300 gar nicht das Winterproblem ?

Wichtigste ist halt die Zuverlässigkeit auch und gerade im Winter
Die letzten 20 Jahre bin ich 50er gefahren auch Ganzjahrig zuerst zip Piaggio und Sfera 50 absolut null probleme, dann aprilia sr auch immer problemlos, dann einen neuen kymco aglity mehr in der Werkstadt war das schlechteste Fahrzeug was ich jemals hatte, und Aktuel seit 3 jahren Pegeout citystar auch fast Problemlos.

Gruss

wohi
Beiträge: 21
Registriert: 10.08.2017, 18:53
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: X-Max 300
Baujahr: 2017
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 1010
Land: Österreich

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von wohi » 03.10.2019, 20:27

Kawa/Kymco kenne ich nicht, aber die Beverly 300 bin ich 2 Jahre gefahren und dann auf Xmax umgestiegen.
Ich würde dir Yamaha empfehlen, die Japaner können es meiner Meinung nach immer noch am Besten..
LG, Wolfgang

Westman
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2019, 16:54
Rollerhersteller: Pegeout
Modell: Citystar 50
Baujahr: 2016
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 34225
Land: Deutschland

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Westman » 03.10.2019, 20:32

wohi hat geschrieben:
03.10.2019, 20:27
Kawa/Kymco kenne ich nicht, aber die Beverly 300 bin ich 2 Jahre gefahren und dann auf Xmax umgestiegen.
Ich würde dir Yamaha empfehlen, die Japaner können es meiner Meinung nach immer noch am Besten..
Danke
Hattest du probleme in den 2 Jahren mit der beverly.

Benutzeravatar
Petra-Kathi
Beiträge: 58
Registriert: 20.08.2017, 08:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: SH 300i
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Igling / Aachen
Kontaktdaten:

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Petra-Kathi » 03.10.2019, 20:41

Ich bin ca. 10 Jahre einen X-City 250 gefahren und kann, was Problemlosigkeit mit Yamaha Rollern angeht, nur sehr Positives berichten, auch im Winterbetrieb. (siehe auch nebenstehenden Avatar ... :haha: )

Ein vor allem als Winterfahrzeug ge-/missbrauchter Piaggio Liberty 125 hatte hingegen massive Materialprobleme: Korrosion im Scheinwerfer-Reflektor und an den Leichtmetallfelgen. Daher würde *ich* keinen Piaggio mehr für den Winterbetrieb nehmen.

Was die 300er angeht, würde ich ggf. noch den Honda SH 300i in die Diskussion werfen wollen. Der sollte hinsichtlich Qualität den Yamsen in nix nachstehen.

Tschüssi,
Petra
Unterwegs mit Honda SH 300i (27 Mm) oder BMW K75 (212 Mm)

Westman
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2019, 16:54
Rollerhersteller: Pegeout
Modell: Citystar 50
Baujahr: 2016
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 34225
Land: Deutschland

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Westman » 03.10.2019, 21:32

Petra-Kathi hat geschrieben:
03.10.2019, 20:41
Ich bin ca. 10 Jahre einen X-City 250 gefahren und kann, was Problemlosigkeit mit Yamaha Rollern angeht, nur sehr Positives berichten, auch im Winterbetrieb. (siehe auch nebenstehenden Avatar ... :haha: )

Ein vor allem als Winterfahrzeug ge-/missbrauchter Piaggio Liberty 125 hatte hingegen massive Materialprobleme: Korrosion im Scheinwerfer-Reflektor und an den Leichtmetallfelgen. Daher würde *ich* keinen Piaggio mehr für den Winterbetrieb nehmen.

Was die 300er angeht, würde ich ggf. noch den Honda SH 300i in die Diskussion werfen wollen. Der sollte hinsichtlich Qualität den Yamsen in nix nachstehen.

Tschüssi,
Petra
Danke
Das ist mal ne gute aussage
Honda kann ich leider nicht nehmen mir ist es wichtig einen guten Händler in erreichbarer Nähe zu haben, und das sind Hier leider nur Piaggio , Kawasaki und Yamaha und massenhaft kymco , bin kein selbstschrauber heisst brauche eine Werkstatt . Und dazu kommt noch der sh wäre mir eh zu Klein bin 195 gross der xmax geht gerade so der beverly ist vom sitzen ein bischen besser. Ist ja auch ne menge Geld deshalb muss ich genau überlegen was ich Kaufe.

onliner
Beiträge: 14
Registriert: 07.10.2017, 17:13
Rollerhersteller: Yammi
Modell: X-MAX 300
Baujahr: 2019
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 44225
Land: Deutschland

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von onliner » 06.10.2019, 11:41

Bei 195cm wäre vermutlich der XMax zu klein, ich bin 180 und finde den Kniewinkel am Limit. Dies empfindet aber jeder anders. Von deinen genannten hast du bei Yamaha vermutlich das verlässlichere Fahrzeug.

Westman
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2019, 16:54
Rollerhersteller: Pegeout
Modell: Citystar 50
Baujahr: 2016
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 34225
Land: Deutschland

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Westman » 08.10.2019, 23:21

onliner hat geschrieben:
06.10.2019, 11:41
Bei 195cm wäre vermutlich der XMax zu klein, ich bin 180 und finde den Kniewinkel am Limit. Dies empfindet aber jeder anders. Von deinen genannten hast du bei Yamaha vermutlich das verlässlichere Fahrzeug.
Ja hast du schon recht ist ziemlich eng aber das problem auf allen Fahrzeugen ist es nicht optimal auf der Beverly sitze ich ein kleines bischen besser, aber was will mann den machen, sind alle etwas beengt in der klasse, und was grössere ala Burgman ist nicht Brauch was für den ASlltag schnell mal drauf und zur Arbeit und in die Stadt.

Bin momentan echt am überlegen, am Yamaha stört mich das Keyless, Der Beverly ist schon toll grade in der Police edition sieht zumindest nach Roller aber halt piaggio qualität.
Der j300 hätte alles sitze am besten drauf, eine gut ereichbare Batterie , kein keyless und nen guter Händler .

Der Beste roller zum sitzen war für mich der piaggio Sfera und der war super nie Probleme gemacht bei wind und Wetter angesprungen . Schade das die Piaggio qualität so nachgelassen hat.

Gruss

Benutzeravatar
Petra-Kathi
Beiträge: 58
Registriert: 20.08.2017, 08:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: SH 300i
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Igling / Aachen
Kontaktdaten:

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Petra-Kathi » 09.10.2019, 08:58

Westman hat geschrieben:
08.10.2019, 23:21
Der Beverly ist schon toll grade in der Police edition sieht zumindest nach Roller aber halt piaggio qualität.
.... Schade das die Piaggio qualität so nachgelassen hat.
Da ich diejenige war, die das Qualitätsproblem angesprochen hat, hier vielleicht doch eine Relativierung: Meine Erfahrung mit dem Liberty datiert etwa 10 Jahre zurück. Mag sein, dass sich das bei den neueren Piaggio-Modellen ein wenig gelegt hat. Immerhin sieht man den Piaggio Liberty heutzutage sehr häufig als Lieferantenroller (Pizza etc.), und gewerbliche Einkäufer sind da möglicherweise besser als ich informiert, die ich den "Markt" seit einiger Zeit nicht mehr beobachte, weil ich mich bei der Diebstahl-Ersatzbeschaffung vor einem Jahr eh auf den SH 300i konzentriert habe.

Noch kurz zum Beverly: Ich hatte mir den vor ca. 4 Jahren mal für ein Wochenende ausgeliehen, weil ich damals mein Haupt-Möppi (BMW K75) noch nicht nach Bayern verschifft hatte und es mich an einem schönen Wochenende einfach in den Fingern juckte. Mir kam damals(!) der Beverly 350 als zu nervös auf Ortsstraßen (50/30 km/h) vor, so dass sich keine gleitende Fahrweise einstellen wollte. Dass das Fahrwerk ziemlich ruppig und die Losbrechmomente der Federung beträchtlich waren, mag dem km-Stand des damaligen Exemplars (vor meinem Leih erst ca. 200 km gefahren) geschuldet sein. Der war definitiv noch nicht "eingefahren". Ob sich das später bessert, kann ich nicht beurteilen. Aber vielleicht hältst du da bei Probefahrten mal ein Auge(?) drauf. :haha:

Vielleicht suchst du mal allgemein im Netz nach Erfahrungsberichten zu den diversen Rollern, wobei man natürlich immer und bei allen Typen Montagsexemplare bemeckert bekommt - wer keine Probleme hat, schreibt nix. Aber zumindest kriegt man da vielleicht so was wie eine Häufigkeitsstatistik raus ... :wink:

Tschüssi,
Petra
Unterwegs mit Honda SH 300i (27 Mm) oder BMW K75 (212 Mm)

Westman
Beiträge: 6
Registriert: 03.10.2019, 16:54
Rollerhersteller: Pegeout
Modell: Citystar 50
Baujahr: 2016
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 34225
Land: Deutschland

Re: 300cm aber welchen kaufen ??

Beitrag von Westman » 13.10.2019, 06:10

Habe mich am Freitag entschieden .
Eine beverly 350 police ist bestellt.
Hauptgrund ist auch das ich nen guten Piaggio Händler um die Ecke habe. Und ich selber im 50er bereich eigentlich die besten Erfahrungen mit piaggios gemacht habe.

Danke euch

Antworten