Seltsame Startschwierigkeiten

Erfahrungsaustauch zu allen Honda Rollern ab 125cc
Antworten
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019, 18:16
Rollerhersteller: Honda
Modell: Forza 300
Baujahr: 2020
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Seltsame Startschwierigkeiten

Beitrag von Axel » 03.07.2019, 13:17

Hallo zusammen.
Ich besitze seit Anfang Mai 2019 eine Honda SH150i Baujahr 2015.
Mit diesem bin ich auch regelmäßig (fast täglich) gefahren und angesprungen ist er immer beim ersten Mal.
Der km-Stand ist gerade mal bei ~2800km.

Jetzt war ich 2 Wochen im Urlaub und in dieser Zeit stand die SH in der Garage. Als ich nach dem Urlaub das erste Mal damit fahren wollte passierte beim Drücken des Starterknopfes absolut nichts - nicht das kleinste Geräusch. Die Instrumente haben sich aber nach einschalten der Zündposition wie üblich bewegt.
Diesen Startvorgang habe ich dann mehrere Male wiederholt, d.h. per Schlüssel ausgeschaltet, wieder auf Zündposition und den Starter gedrückt.
Nach ca. dem 5./6.mal gab es dann doch ein Geräusch aus Richtung Anlasser, klang aber nicht "vollständig". Daraufhin habe ich weitere Versuche gemacht und - wie soll ich's sagen - jedes Mal hörte es sich irgendwie richtiger an, bis der Motor dann auf einmal lief (nach insgesamt 10 bis 12 Versuchen.
Ist der Roller dann nach der Fahrt warm gefahren springt er auch direkt wieder an.

Ich dachte zunächst das läge vielleicht an den hohen Temperaturen, die während der Standzeit geherrscht haben, leider tritt das jetzt aber andauernd auf, auch wo es inzwischen nicht mehr so warm ist.
In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass der Starter absolut nicht "orgelt". Er macht geschätzte 5 Umdrehungen und geht dann aus, auch wenn der Motor bis dahin nicht angesprungen ist und ich den Starterknopf weiter gedrückt halte...

Was kann das sein?
Kommt jemandem das Phänomen bekannt vor?


Viele Grüße

Axel
There are 10 type of people: Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
KDO
Beiträge: 107
Registriert: 13.09.2018, 16:56
Rollerhersteller: Kymco
Modell: Kymco AK550
Baujahr: 2017
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 39110
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Seltsame Startschwierigkeiten

Beitrag von KDO » 03.07.2019, 14:01

Battrie?
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019, 18:16
Rollerhersteller: Honda
Modell: Forza 300
Baujahr: 2020
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Startschwierigkeiten

Beitrag von Axel » 04.07.2019, 08:15

Weil erst letzten Jahr im Oktober durch den Vorbesitzer eine neue Batterie eingebaut wurde (der Kaufbeleg war beim Rollerkauf dabei...) hatte ich diese Option ausgeschlossen und auch weil auf "kein Geräusch" schrittweise mehr passiert ist, bis das Ding dann lief.
Bei leerer/schwacher Batterie hätte ich die umgekehrte Reihenfolge erwartet, zwar auch ohne Anspringen aber doch eher mit "kein Geräusch" zum Schluss :-)

Langer Rede, kurzer Sinn: Letzte Nacht hatte ich die Batterie ausgebaut und ans Ladegerät geklemmt.
Nach dem Einbau heute früh ist die SH sofort angesprungen - ja, ein bisschen peinlich ist's schon.

Also: Batterie war das richtige Stichwort.
Danke!
There are 10 type of people: Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
KDO
Beiträge: 107
Registriert: 13.09.2018, 16:56
Rollerhersteller: Kymco
Modell: Kymco AK550
Baujahr: 2017
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 39110
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Seltsame Startschwierigkeiten

Beitrag von KDO » 04.07.2019, 09:00

Nein nicht peinlich..bei schwacher Batterie kurz Verbraucher (Licht) einschalten, dann besteht eine Chance.
Gruß Karl
Wenn man rechts dreht, wird die Landschaft schneller.

Antworten