Seite 1 von 1

Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 16:48
von Horny1
Hallo,

Hatte zuvor bei der T Max die 20.000Km Inspektion gemacht und wußte von da, wie sich ein Lenkkopflager anfühlt.
Da meine Freewing ja auch schon 10 Jahre auf dem Buckel hat, habe ich die Lenkkopflager neu eingefettet und das Lager eingestellt. War verwundert, wie Leichtgängig die Lenkung jetzt geht.
Bei der Honda SiWi war die 36.000Km Inspektion dran. Hier sollte auch, laut Wartungsplan das Lenkkopflager geprüft werden.
Das Vorderrad freigestellt. Ohjeh, wie schwer geht das denn. Und auch noch ein Rastpunkt ist zu spüren. Also alles Freilegen.

http://up.picr.de/27658914ds.jpg

Bild

und jetzt das obere Lager freilegen.

http://up.picr.de/27658903sb.jpg

Bild

Und auch die Lagereinstellung war zu fest gezogen.
Jetzt nehme ich den Lenkkopfschaft raus, um das untere Lager auch zu begutachten. Mal sehen, ob irgendwo Reibespuren zu sehen sind und ein neues Lager hermuß.

Gruß Horny1

Re: Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 17:55
von schraubergott
Moin Horny

Wieso zerlegst Du dazu den halben Roller ??
Sieht ja aus wie ein Unfallschaden ... :scared: :scared:

Gruß

Carsten

Re: Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 19:01
von Horny1
Schnauze muß weg, Instrument weg und Lenker ab. Das ist wohl der Standard.
Schutzblech weg, verkratzt sonst.
Habe den Lenker nach Vorne gelegt, sieht wirklich gefährlich aus.

Gruß Horny1

Re: Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 19:24
von schraubergott
Horny1 hat geschrieben:Schnauze muß weg, Instrument weg und Lenker ab. Das ist wohl der Standard.
Schutzblech weg, verkratzt sonst.
Habe den Lenker nach Vorne gelegt, sieht wirklich gefährlich aus.

Gruß Horny1


Ich schraube nur die Lenkerbasis mit Lenker ab .. und binde Ihn hoch.
Dann Kotflügel ab, und Vorderrad raus - aber auch nicht unbedingt ..
:roll:

Re: Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 19:35
von Horny1
Da die Gasstrippen es nicht zugelassen haben, die Basis über das Rohr zu ziehen, baue ich es ab.
Ich habe ja noch den Vorteil, ich muß damit kein Geld verdienen. Und bevor ich mir die Finger verbiege, gehe ich so vor. Beamte sind nunmal sehr penibel.
Habe noch von meinem Otello einen Nutmutternschlüssel (Herstellung durch meinen ehemaligen Campingkumpel). Der paßt doch tatsächlich auch auf die Honda. Somit lässt sich die Nutmutter sauber andrehen.

Gruß Horny1

Re: Lenkkopflager

Verfasst: 08.12.2016, 20:07
von schraubergott
Horny1 hat geschrieben:Da die Gasstrippen es nicht zugelassen haben, die Basis über das Rohr zu ziehen, baue ich es ab.
Ich habe ja noch den Vorteil, ich muß damit kein Geld verdienen. Und bevor ich mir die Finger verbiege, gehe ich so vor. Beamte sind nunmal sehr penibel.
Habe noch von meinem Otello einen Nutmutternschlüssel (Herstellung durch meinen ehemaligen Campingkumpel). Der paßt doch tatsächlich auch auf die Honda. Somit lässt sich die Nutmutter sauber andrehen.

Gruß Horny1


na denn, man weiter ...
fährt sich nachher wie neu ..