Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Erfahrungsaustauch zu allen Honda Rollern ab 125cc
PantheoWing
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2016, 01:23

Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Beitragvon PantheoWing » 12.06.2016, 19:19

Hallo die Damen und Herren,

bin neu hier. Nach schlechter Erfahrung in einem anderen anderen großen Forum/Abteilung Roller, zunächst einmal großes Kompliment an dieses Forum und seine Mitglieder. Endlich ein Roller Forum, dessen Teilnehmer offenbar Erwachsene, folgerichtig denkende und zuträgliche Menschen sind.

Ich habe fast 10 Jahre insg. 2 Honda Pantheon gefahren und war von Anfang an immer super zufrieden. Per Zufall, nach einem Motorschaden war ich war auf der Suche nach einem gleichen Pantheon, habe ich mir vor ca. 2 Wochen einen Honda S Wing Bj. 2009 gekauft. Nebenbei bemerkt, fand ich das Design und das geringere Gewicht des Pantheon besser, doch insgesamt muss man dem S Wing die vielen Verbesserungen wirklich gut schreiben.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Der Vorbesitzer hat eigenem Bekunden nach einen neuen Riemen eingebaut jedoch die Rollen belassen weil sie noch gut sein sollen. Da ich vor wenigen Tagen Ölverlust am Antriebs Simmering entdeckt habe und diesen wohl die Tage austauschen werde möchte ich mir in dem Zuge von Dr. Pulley diese sog. Käseecken Gleitrollen einbauen. Was das Gewicht der Gleitrollen anbetrifft bin ich mir noch unsicher.
Vielleicht kann der eine oder andere mir aus eigener Erfahrung hierzu einen Tip oder Entscheidungshilfe. Vielleicht ist "Dirk" Der Vertreiber dieser Produkte ja auch Mitglied hier und kann mir idealer weise etwas empfehlen.

Ich wünsche mir :
max. mögliche Endgeschwindigkeit
einen Tick mehr Drehmoment beim Anfahren ohne jedoch die momentan vorherrschende Drehzahl beim langsam Fahren zu erhöhen. Mit 6000 U/Min bei 30 Km/h darf NICHT sein.

Folgenden "Ist Zustand habe ich heute bei windigem Wetter gemessen.

6000………………………..60 Km/h
7000………………………..70 Km/h
8000………………………..80 Km/h
9000……………………….100 Km/h
10000……………………..110 Km/h

Bei weniger Wind und abschüssiger Strecke geht die Umdrehungszahl auch schon mal über 10 000 in den roten Berich und ich erreiche 115 Km/h.

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Beitragvon Stadtlandroller » 12.06.2016, 19:38

Hallo PantheoWing,

:welcome_neu:

Ich hatte mal einen 125er S-wing. Meine Erfahrungen mit den Variorollen hatte ich hier aufgeschrieben:

http://www.deutschlandroller.de/viewtopic.php?f=58&t=4469

Gute Fahrt und - Eile mit Weile - Andreas.

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1179
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Beitragvon knarf » 12.06.2016, 19:51

Hallo PantheoWing,
und herzlich willkommen hier im "Erwachsenen"-Rollerforum
Hilfe für Dein S-Wing bekommst Du hier bestimmt, aber Tuning ist bei uns nicht so stark angesagt.
Die meisten von uns haben mit 125er angefangen und sind dann aufgestiegen. Nicht in den Rollerhimmel, sondern
ein oder zwei Hubraumklassen höher und das ist mit keinem legalem Tuning zu erreichen.
Lustiger weise kokettiere ich auch seit geraumer Zeit mit den Dr. Pulley-Rollen. Wenn man heute die Blogseite
von Dr, Pulley http://www.pulley-scooter-tuning.com/ aufmacht, steht da zufällig der Bericht eines Mike´s
zu genau Deinem neuen Roller, und dann ist alles gesagt! Dort kannst Du Dirk auch direkt kontaktieren, der scheint echt
jeden Kunden persönlich zu bedienen! Aber Dein Wunsch mehr Drehmoment und höhere Endgeschwindigkeit nur
durch Veränderung der Rollengewichte scheint sich zu widersprechen.
Hau rein und berichte!

Gruß vom knarf
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

PantheoWing
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2016, 01:23

Re: Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Beitragvon PantheoWing » 12.06.2016, 20:59

Vielen Dank für die Antworten und Verweise. Interessant und gut geschrieben. Ich weiß dass nichts über Hubraum geht, doch beim Roller ist es so, dass ich versuche es so leicht und wendig wie möglich zu halten, sozus. als Gegenstück zu meiner f. den Stadtverkehr viel zu schweren BMW K 1100 RS.
Bin mir nicht sicher ob ein größerer als 125 er Roller, ein 400er etwa, den Unterschied zu einem Motorrad verschwimmen lässt. Denn dann ginge mir der wendige Leichtigkeit verloren und ich könnte gleich das Motorrad fahren.
Anyway werde mal zum Dr.Pulley blog gehen und schauen welche Rollen für mich am besten geeignet sind. Im Grunde läuft der Roller sehr schön. Etwas mehr Endgeschwindigkeit und die Haltbarkeit der Gleitstücke würden mir als Zuwachs schon reichen.

PantheoWing
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2016, 01:23

Re: Dr. Pulley Gewichte für S Wing 125

Beitragvon PantheoWing » 18.06.2016, 21:58

So, heute habe ich einen neuen Wellen Dichtring eingesetzt und die Dr. Pulley Gleitrollen u. Gleitstücke in die Variomatic eingebaut. Bin sehr angetan. Die Drehzahlkurve hat sich merklich verschoben. Zusammenfassend kann man nach dem was ich abgelesen habe sagen, dass die Drehzahlen sich im Bereich bis 80 Km/h erhöht hat wobei der Roller merklich agiler wirkt und sauberer vom Stand wegkommt. Ab ca. 85 Km/h nimmt die Drehzahl U/Min ab und der Roller wird im Gegensatz zur gleichen Drehzahl mit den alten Rollen merklich schneller. Mit den neuen Rollen erreiche ich meine max. Geschwindigkeit von 115 Km/h auf gerader windiger Ebene schon bei 9500. Mit den alten Rollen habe ich max. 110 Km/h, also 5 Km/h weniger bei 10000 U/Min erreicht.

Mit alten Rollen:
6000………………………..60 Km/h
7000………………………..70 Km/h
8000………………………..80 Km/h
9000……………………….100 Km/h
10000……………………..110 Km/h

Mit Dr. Pulley:
5000………………..30 Km/h
6000………………..50 Km/h
7000………………..60 Km/h
8000………………..95 Km/h
8500……………….100 Km/h
9000……………….110 Km/h
9500……………….115 Km/h

Da ich fast nur Stadtverkehr fahre wird der Verschleiß des Motors bei gleicher Laufleistung nat. höher sein, doch die etwas bessere Beschleunigung ist gut abgestimmt und letztendlich auch benötigt hier in meiner Stadt der Wahnsinnigen. Lange Strecken fallen dafür erfreulich sparsamer, schneller und ruhiger aus. Freue mich schon auf den nächsten Trip.


Zurück zu „Honda ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast