Seite 3 von 3

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 14.09.2015, 19:10
von knarf
So Leute, am Samstag kam die neue originale Riemenscheibe von Honda (81,35€)
Die Enttäuschung war doch recht groß... auch diese Scheibe zeigt die "Risse"
Solche "Risse" habe ich bei noch keinem Foto irgendwelcher Riemenscheiben im Internet gesehen.
Auch meine Otelloscheibe hat sowas nicht!

hier noch mal meine alte Scheibe
Bild

wahrscheinlich entstehen "Risse" beim Festhalten der Scheibe zum Bearbeiten
die orginale Neue hat sie jedenfalls auch
Bild

hätte ich mir das Geld und die Zeit sparen können und wäre lieber nach Stadtsteinach gefahren.
Aber da einige von Euch die Riemenscheibe für nicht mehr gut genug befanden und ich mir auch unsicher war,
kommt die Neue drauf und ich brauche keine Angst zu haben, dass die mir bei 120 km/h wegen Unwucht um die Ohren fliegt
und vielleicht das ganze Variomatikgehäuse zerschlägt.

bis zum nächsten Treffen
Riementester the knarf

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 14.09.2015, 20:17
von schraubergott
Hallo Knarf

Die kleinen Risse scheinen dann wohl original zu sein. Aber die alte hat ja auf der Hälfte auch Risse an den Lüfterschaufeln, und das ist nicht normal. Vermutlich wurde die alte Riemenscheibe doch mit dem Schlagschrauber draufgeballert > funktioniert aber bei SWT und SiWi nicht.
Steck mal die neue drauf und Ruhe ist.
Die alte Riemenscheibe kannst Du mir bei Gelegenheit mal zukommen lassen > baue ich mir einen schicken Kerzenständer draus ... 8)
schon mal bei Deinem Verkäufer nachgefragt wie es denn überhaupt zu diesen Dramen kommen konnte ?? :scared:

Gruß

und bis denne

Carsten

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 16.09.2015, 17:43
von rollerfan
Der Zahnkranz sieht bei dem neuen Teil aber ganz anders aus, nicht so verkrumpelt und ausgefranst wie bei dem alten. Und dann waren da ja auch noch die teilweise abgebrochenen Lüfterflügel. Was auch immer da passiert ist, so ein Teil gehört auf den Schrott. Alles andere wäre nur Pfusch.

Der Verkäufer des Rollers wird dazu nichts sagen können (oder wollen). Wäre vertane Mühe.

Gruß Peter

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 17.09.2015, 11:14
von mopedfreund
Moin,

das Bild mit den abgebrochenen Lüfterschaufeln ist von unserem Schwan Hannelore. Musst Du richtig gucken! :shock:

Die Risse in der Honda-Scheibe sind nur oberflächlich. Auf der Lüfterseite ist die primäre Variomatikscheibe anscheinend oberflächenbeschichtet, und nur diese Beschichtung zeigt Risse, auch beim neuen Originalteil. Hätte knarf das früher gewusst, hätte er problemlos am Treffen teilnehmen können. Er kann sich das Gebrauchtteil nun als Ersatz beiseite legen.

mopedfreund :bindannweg:

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 17.09.2015, 17:12
von schraubergott
mopedfreund hat geschrieben:Moin,

.... hätte er problemlos am Treffen teilnehmen können. Er kann sich das Gebrauchtteil nun als Ersatz beiseite legen.

mopedfreund :bindannweg:


hätte er nicht, denn die Verzahnung war auch völlig vergurkt .. und darüber wird ja schließlich die Motorleistung abgegeben ... zu unsicher.
Außerdem war die neue Scheibe ja nicht soooo teuer. Lieber etwas mehr investieren, als das immer die Angst mitfährt, der ganze Sch ... könnte gleich auseinanderfliegen.

bis denne

Gruß

C.

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 17.09.2015, 18:16
von rollerfan
mopedfreund hat geschrieben:...hätte er problemlos am Treffen teilnehmen können...


Ich wäre damit auch nicht gefahren. Das wäre nur Pfusch und es hätte möglicherweise noch die Verzahnung auf der Kurbelwelle beschädigt. Dann wäre der ganze Roller ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Gruß Peter

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 22.09.2015, 08:29
von Horny1
Hallo,

habe bei der 12.00Km Inspektion den Riemen mal gemessen. Er ist 1270 mm lang. Demnach gibt es zwei Längen. Für die 400ter = 1244 mm und für den 600ter = 1262 mm.

Info von einem Vertreiber:

Durch unterschiedliche Mess- und Produktionsverfahren bei den
Riemenherstellern entstehen herstellerübergreifend unterschiedliche
Längenangaben. Diese Unterschiede beeinflussen jedoch nicht die
Funktionalität der Riemen. Durch verschiedene Industrienormen werden
unterschiedliche Parameter zur Bestimmung der Längenangabe genutzt.
Dabei wird nach Aussenlänge (Length external. kurz Le),
Innenlänge (Length internal, kurz Li) sowie Wirklänge unterschieden.
Die Wirklänge beschreibt dabei die Längenmessung auf ca. 3/4 Höhe
des Riemens nach DIN 2215. Desweiteren muss zur verlässlichen
Längenmessung auch die vom Fahrzeughersteller vorgegebene
Riemenspannung miteinbezogen werden, da diese beim
Produktionsprozess ein ebenfalls wichtiger Faktor ist.
Aufgrund der unterschiedlichen Messverfahren kann es zu
verschiedenen Riemenmaßen von unterschiedlichen Herstellern bei ein und
dem selben Fahrzeug kommen. Bitte orientieren Sie sich ausschliesslich
an unseren Fahrzeugzuweisungen.

Gruß Horny1

Re: Ein Schraubertag . . .

Verfasst: 29.06.2018, 11:16
von wolffi
Ist etwas her,aber die Auflösung interesiert sicher alle. Ich habe mal in einer Gießerei gearbeitet und war gar nicht überrascht von den Bildern.
Hätte mich gewundert wenn diese (es sind keine Risse) Einschlüsse nicht da wären.
Also Leute,es sind keine Risse sondern von der Gießform Einschlüsse,da haben die Formbauer nicht gut gearbeitet.Da diese Teile heute Maschinell hergestellt werden,also die Formen,ist es wohl nicht verwunderlich das es da leichte Fehler gibt.
TE , geh mal mit den Finger über den Riß,vorsicht,es könnte sehr Scharfkantig sein...

Andreas