Drehmoment

Erfahrungsaustauch zu allen Honda Rollern ab 125cc
Scooter1952
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2015, 09:10

Drehmoment

Beitragvon Scooter1952 » 29.05.2015, 13:56

So, ich hatte mich ja schon kurz vorgestellt und komme jetzt zu meinem Hauptthema.
Die von mir gekaufte S-Wing läuft maximal 100 km/h und zeigt dann 10.000 U/M an. Nach dem ich es hier und woanders schon gelesen habe, scheint die Drehzahl zu hoch zu sein und die Geschwindigkeit läßt auch zu wünschen übrig.
Habe heute die Zündkerze kontrolliert, ist in Ordnung, übrigens keine Iridium. Der Luftfilter ist leicht verschmutzt aber nicht stark verdreckt.
Der Schaumstoffeinsatz vor dem Lüfterrad, war ziemlich verdreckt, habe ich dann erst einmal sauber gemacht.
Dann habe ich mir den Riemen angeschaut und er hat an der Seite einen grauen Streifen, schaut so aus als ob er da irgendwo scheuert. Und innen zwischen den einzelnen Erhebungen, ich nenn das mal so, scheint er mir leicht rissig zu sein.

Ich habe zwar noch nie einen Antriebsriemen bei einem Roller getauscht, würde es jetzt aber gerne selbst machen um auch Geld zu sparen.
Bei Youtube gibt es ja genug Videos die man sich anschauen kann. Dort wird grundsätzlich immer von einem notwendigem Drehmoment gesprochen wenn man die Variomatik wieder anbaut. Ist das notwendig ? Dann müßte ich mir noch einen Schlüssel kaufen, und wenn, dann die Frage welchen. So oft werde ich den dann sicherlich nicht benötigen, er sollte also nicht zu teuer, aber auch kein Schrott sein.

Bisher habe ich natürlich die Rollen nicht gesehen, aber bei 27.000 Km gehe ich einmal davon aus das bei dem Zustand des Riemen die Rollen auch nie gewechselt wurden.
Also am Besten auch gleich neue Rollen einsetzen ? Und wenn dann Dr. Pulley 11gr. ?

Danke für Eure Hilfe schon mal im voraus.

Otello 2000

Re: Drehmoment

Beitragvon Otello 2000 » 29.05.2015, 19:31

Es werden eigendlich alle Schrauben mit einem bestimmten Drehmoment angezogen. Ich habe meine Drehmomentschlüßel von Proxxon ist nichts teures aber auch nichts billiges. Ich habe 2 Schlüßel die alle Bereiche an meinem Roller abdecken. Einmal 5-30 Nm und der andere von 20-100 NM. Ich mache allerdings auch alle Reparaturen selbst.

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Drehmoment

Beitragvon Cooler Humanist » 30.05.2015, 18:25

Zur Frage Drehmomentschlüssel, die Mutter der Vario und Kupplungsglocke werden bei vielen Rollern deiner Rollergröße so um die 70 Nm angezogen, deinen Wert musst du noch erfragen. Jeder Drehmomentschlüssel für Autoräder deckt die Werte ab. Viele Autofahrer in deiner Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis haben so einen "Discounterdrehmomentschlüssel" der übrigens einwandfrei funktioniert in der Garage liegen. Vielleicht kannst du dir einen ausleihen.

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Drehmoment

Beitragvon Stadtlandroller » 30.05.2015, 19:44

Hallo Scooter1952,
59 Nm stehen in meinem Beitrag, den ich für dich bei der Begrüßung verlinkt hatte.
Ich hatte einfach Spaß am ausprobieren und fand die 11,5 gr Rollen am besten. Die Originalrollen sind doch aber auch ganz ok.
Eile mit Weile - Andreas.

Scooter1952
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2015, 09:10

Überraschung

Beitragvon Scooter1952 » 05.06.2015, 18:09

Nach dem ich mich dann entschlossen hatte, mich selbst um das vorhandene Problem zu kümmern, kam ich zu einem schönen Ergebnis.
Habe mir alles notwendige für einen Riemen- und Rollenwechsel im Internet besorgt und dann heute los gelegt.
Noch mal Video geschaut und ins Handbuch gesehen und dann losgelegt.
Als ich die Variomatik geöffnet hatte fiel ich fast vom Glauben ab, alles voller schwarzem Staub und die Rollen waren so etwas von verschlissen, man glaubt es kaum. Teilweise Gummi weggerissen und auch grössere glatte Flächen, Gewicht lag bei ca. 12 gr.

Ok, habe dann mühsam den gesamten Staub entfernt und alles gesäubert.
Dann kamen die neuen Gleiter und die Dr. Pulley Rollen ( 11 gr ) rein und dann noch den neuen Riemen.

Alles schön zusammen gebaut und dann zu einer kleinen Probefahrt (30 km) durch Dörfer und über Landstrasse.

Vorher ruckeln beim Anfahren und Topspeed 100 km/h bei 10.000 U/Min, der Begrenzer hat spürbar eingegriffen.

Jetzt sanftes Anfahren, subjektiv weniger Beschleunigung, aber ab 60 km/h geht es wesentlich flotter voran. Nach 10 Minuten normaler langsamerer Fahrt dann auf der Landstrasse Topspeed versucht.
Topspeed Landstrasse bei Windboen, 112 km/h und 8.900 U/Min.

Ich bin fast vom Hocker gefallen bei den Daten, habe natürlich auch im für mich wichtigen Bereich zwischen 80 und 100 Km/h erheblich weniger Drehzahl und der Motor fühlt sich auch nicht mehr gequält an.
Kann jetzt auch mit dem Gas spielen und bei erreichen z.b. von 80 km/h leicht zurücknehmen und die Drehzahl geht dann ruhig runter und so fährt es sich dann auch ruhig weiter.

Gehe jetzt davon aus, das nach fast 27.000 km noch nie in dem Bereich etwas gemacht wurde.

Jetzt bin ich zufrieden und mich hat das ganze mit fehlendem Werkzeug ca. € 150,-- gekostet.

Danke hier auch noch für die netten Tips- Mit der 11 gr Rolle habe ich wohl genau richtig gelegen.

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Drehmoment

Beitragvon Stadtlandroller » 06.06.2015, 19:21

Da haben sich deine Bemühungen ja echt gelohnt :!: Schön auch, dass du was von deinen Erfahrungen hier ins Forum rüber bringst :!:

Eile mit Weile - Andreas.


Zurück zu „Honda ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast