Rollenspiele .....

Erfahrungsaustauch zu allen Honda Rollern ab 125cc
Benutzeravatar
schraubergott
Beiträge: 1211
Registriert: 08.05.2011, 21:15
Rollerhersteller: Honda
Modell: fjs 600 2 Stück
Baujahr: 2001
Zweitroller: drittroller
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Wohnort: 26340 Zetel

Re: Rollenspiele .....

Beitragvon schraubergott » 25.07.2014, 20:54

rollerfan hat geschrieben:
1. weniger Drehzahl ----- funktioniert
2. Weniger Verbrauch ----- funktioniert
3. Weniger Krach ----- funktioniert
4. noch bessere Beschleunigung ----- funktioniert nicht
5. höhere Endgschwindigkeit ----- funktioniert nicht




soweit alles richtig, nur Punkt 4. stimmt nicht.... auch mit schwereren Rollen nimmt die Beschleunigung zu, ohne die Drehzahl nach oben zu treiben wie bei leichten Rollen.
Ermöglicht wird das, weil die Vario im Regelbereich bei gleicher Geschwindigkeit, aber einen größeren Riemenscheibendurchmesser hat wie mit Serienrollen. Im Moment klingt das unlogisch, ist es aber nicht. Bei größerer Riemenscheibe liegt durch den gedachten Hebelweg zwischen Kurbelwellenmitte und mittlerem Riemenwirkkreis ein höheres Drehmoment an ...
Das höhere Drehmoment bei gleichzeitig niedriger Drehzahl bringt die bessere Beschleunigung. Resultierend daraus auch, das der Motor im Schiebebetrieb weniger bremst, als mit Originalrollen. Das ist ja auch schon beschrieben, und im Fahrbetrieb eindeutig festzustellen.

Habe demnächst einen Termin auf einem Rollenprüfstand, der auch für Vario ausgelegt ist. Geprüft wird dann erst die Vario mit den schwereren Rollen, dann schneller Umbau auf schwerere. Ist ja mittlerweile schnell erledigt.
Nach den Testläufen habe ich es dann per Diagramm schwarz auf weiß.
Mal sehen ob Theorie und Praxis zusammenpassen.

Bin selber schon gespannt ...

Bis denne
...
de freesenscooters >> Kraftroller ab 500 cc > wenn schon, dann die Vollfettstufe!

Benutzeravatar
der Bäckermeister
Beiträge: 174
Registriert: 13.06.2013, 17:48
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Rollenspiele .....

Beitragvon der Bäckermeister » 26.07.2014, 06:54

Hallo Leute

Ich verstehe das ganze Gerede über leichte Rollen, schwere Rollen nicht.
Geniest doch einfach das Roller-fahren. :D
Wer so viele veränderung an seinem Roller vornimmt ist mit ihm nicht zufrieden, da frage ich mich doch warum hat er ihn gekauft!
Wenn ich weniger Drehzahl und Verbrauch will kauf ich mir ein Fahrrad :mrgreen:
Wenn ich mehr Beschläunigung will und kauf ich mir eine Rennmaschine.
Es ist mir doch egal ob ich nun 4,7 oder 5,8 Liter verbrauch, wichtig ist der Spaß am fahren und nette Leute kennenzulernen.
Wünsche allen noch viele unfallfreie Kilometer

Gruß Martin

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3991
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Rollenspiele .....

Beitragvon rollerfan » 26.07.2014, 08:58

schraubergott hat geschrieben:soweit alles richtig, nur Punkt 4. stimmt nicht....

Na, darüber kann man beim nächsten Treffen bei einem Bierchen doch herrlich diskutieren und Bildchen auf den Bierdeckel malen :D .

der Bäckermeister hat geschrieben:Ich verstehe das ganze Gerede über leichte Rollen, schwere Rollen nicht.

Einfach so, aus Spaß an der Bastelei. Ob er von 0 auf 100 eine Sekunde mehr oder weniger braucht ist mir sowieso egal. Es gibt ja auch Leute die ihren Roller umlackieren :wink: . Ist eigentlich auch nicht wichtig, aber macht Spaß :wink: .

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .


Zurück zu „Honda ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast