Neu: Honda Integra

Erfahrungsaustauch zu allen Honda Rollern ab 125cc
Benutzeravatar
Küppi
Beiträge: 187
Registriert: 17.08.2008, 13:36
Rollerhersteller: Honda
Modell: S-Wing 125 ABS
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 65606
Land: Deutschland

Neu: Honda Integra

Beitragvon Küppi » 29.10.2011, 00:53

Neu bei Honda: Integra 670 ccm

Auf der Honda-Website wird nun der neue Honda Integra vorgestellt. In einer 23-seitigen Presseinformation werden auch sämtliche technischen Details erläutert. Bitte Näheres dort nachlesen.
Ist das nun ein neues Rollerkonzept oder doch eher ein Motorrad nach Art der Deauville? Laut Honda vereint es sozusagen alle Vorteile eines Rollers mit denen eines Motorrades. Man nennt es "Motorrad-Performance mit Scooter-Komfort". Böse Zungen könnten den Spieß auch umdrehen und behaupten, jetzt hat sich der Roller die Nachteile des Motorrades eingefangen.
An technischen Neuentwicklungen wird ja allerhand aufgefahren: reibungsoptimierter neuer Twin mit 270-Grad-Kurbelwelle und sehr geringen Abgas- und Verbrauchswerten, Doppelkupplungsgetriebe der zweiten Generation mit automatischer Anfahrkupplung usw. Endlich sind auch bei Honda mal die Wartungsintervalle nach oben gerutscht – 12.000 km für die regulären Inspektionen, 48.000 km können die Iridium-Zündkerzen montiert bleiben.

Was sagt Ihr zum Konzept des neuen Honda Integra?

Gruß Küppi

Benutzeravatar
Neptun99
Beiträge: 827
Registriert: 25.07.2007, 23:19
Wohnort: Taunus

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Neptun99 » 29.10.2011, 09:31

Küppi hat geschrieben:Neu bei Honda: Integra 670 ccm

Auf der Honda-Website wird nun der neue Honda Integra vorgestellt. In einer 23-seitigen Presseinformation werden auch sämtliche technischen Details erläutert.



Was sagt Ihr zum Konzept des neuen Honda Integra?

Gruß Küppi



oder schnell mal hier nachlesen..... Gruß Heinz


http://www.honda.de/news/docs/Presseinf ... -10-11.pdf



.

Benutzeravatar
Otello 2010
Beiträge: 2161
Registriert: 09.03.2010, 21:28
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW T400
Baujahr: 2012
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland
Wohnort: Dinslaken

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Otello 2010 » 29.10.2011, 20:25

Hallo erst mal.

Der Honda Integra ist nach meiner Meinung kein Roller, sondern ein Motorrad mit Automatik.
Zumindest ist er wesentlich weniger Roller als der BMW Concept C.
GrußBild
Hermann

Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Ich wäre lieber REICH als SEXY - aber was soll man machen?

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon rollerfan » 30.10.2011, 07:44

Die Übergänge zwischen Roller und Motorrad verwischen immer mehr. Aber na und? Jeder soll das Zweirad fahren was ihm gefällt.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Steeler
Beiträge: 533
Registriert: 10.01.2009, 20:08
Wohnort: Pattensen/Hannover
Kontaktdaten:

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Steeler » 30.10.2011, 11:53

Dolles Teil. Weiß noch noch nicht so recht was ich von dem Kettenendantrieb halten soll. Das Getriebe ist ja vom Burgmann bekannt, ich komme gut damit zurecht, vor allem bei passfahrten ist die Wahlmöglichkeit zwischen Automatik und Manuell klasse. Alle 12.000km Wartungsintervalle hört sich auch gut an. Ich behalte den mal im Auge und in 5 Jahren kann man so ein Teil als Gebrauchten bestimmt bezahlen :hirnbatsch:
Lieber 1000km auf dem Roller wie 100km im Auto

Benutzeravatar
Küppi
Beiträge: 187
Registriert: 17.08.2008, 13:36
Rollerhersteller: Honda
Modell: S-Wing 125 ABS
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 65606
Land: Deutschland

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Küppi » 30.10.2011, 20:21

Steeler hat geschrieben:Das Getriebe ist ja vom Burgmann bekannt, ich komme gut damit zurecht, vor allem bei passfahrten ist die Wahlmöglichkeit zwischen Automatik und Manuell klasse.


Dies ist leider nicht ganz korrekt. Zwar lässt die Wahlmöglichkeit Manuell-/Automatik-Modus solches vermuten, aber technisch ist das Burgman 650- und das Integra-Getriebe vollkommen unterschiedlich aufgebaut. Etwas laienhaft ausgedrückt könnte man sagen, Suzuki verbaut eine gesteuerte Variomatik und Honda zwei „Halbgetriebe“ mit zwei Kupplungen. Somit ist das erstere ein „Riemengetriebe“, das andere ein „Zahnradgetriebe“.
Die Burgman 650-Kraftübertragung übernimmt eine sehr kurz gebaute Riemen-Variomatik mit einem besonders durch spezielle Materialien verstärkten Antriebsriemen, der angeblich auf Fahrzeuglebensdauer ausgelegt ist. Die Weiterleitung der Antriebskraft zum Endantrieb erfolgt über ein Mehrfachzahnradsatz. Die manuell anwählbaren „Gangstufen“ werden durch eine per Schneckenradsystem angesteuerte Positionierung der Riemenscheiben zueinander „vorgetäuscht“. Im Prinzip ist das System also eine stufenlose Variomatik, bei der gewisse Übersetzungsstufen per Programmierung „festgenagelt“ werden.
Die Integra-Kraftübertragung funktioniert aber als Zahnradbox in Form eines neuartigen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebes. Dabei werden vom Schema her zwei Teilgetriebe (eines für die geraden und eines für die ungeraden Gänge) mit zwei Kupplungen kombiniert. Beim Schaltvorgang wird dann der nächste Gang quasi schon vorab bei getrennter Kupplung eingelegt. Diese schließt sich nun gleichzeitig, wenn sich die andere Kupplung des vorherigen Ganges wieder öffnet. Es geht also ohne Zugkraftunterbrechung weiter. So läuft vereinfacht ausgedrückt die Schalterei bei einem Doppelkupplungsgetriebe ab (ebenfalls wahlweise Manuell-/Automatik-Modus). Ein solch komplexes System ist natürlich erst seit geraumer Zeit und nur unter Einsatz von viel Elektronik und Programmierung machbar. VW hat diese Bauart 2003 auf den Markt gebracht und Honda 2010 erstmal bei einem Motorrad - der VFR1200F, die übrigens auch über Kardanantrieb verfügt.

Gruß Küppi

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1164
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon knarf » 31.10.2011, 12:09

kein Helmfach unterm Sitz, deswegen die ganze Kofferserie ab Werk?
In der neuen SCOOTER&Sport auch schon erwähnt.
Wie soll ich als langer Lulatsch meine Haxen zu Aufsteigen über das Teil schwingen.
Also später mal, wenn ich alt bin und das Teil mir leisten könnte :wink:

Interessant wird doch, was Honda vielleicht an techn. Raffinessen in andere Motorräder oder Roller übernimmt.

der knarf,
der lieber beim klassischen Roller bleibt
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

Bevrider

Re: Probefahrt mit Honda Integra

Beitragvon Bevrider » 17.03.2012, 08:26

Hallo, gestern bei dem schönen Wetter hab ich mir eine besondere Tour gegönnt: ich bin nach Werl zu einem Hondahändler gedüst , der einen Integra zur Probefahrt stehen hat.
Ich bin etwa 20 min. gefahren und würde sagen, der Integra fährt sich eher wie ein Motorrad. Leicht nach vorn gebeugte Sitzhaltung, aber wirklich nur leicht, durch den recht hohen Einstieg hat man das Gerät zwischen den Knien, ähnlich einem Motorradtank.
In der "Draufsicht" gefällt mir der Integra nicht mehr so dolle, die Verkleidung ist starr, der Lenker dreht sich in der Verkleidung, bin ich anders gewöhnt. Rund um den Lenker ist erst mal alles leer, einiger Platz bis zu Verkleidung. Nicht unbedingt mein Geschmack, zumindest arg gewöhnungsbedürftig.

Erster Fahreindruck: das was hier als Scheibe oder Windschild bezeichnet wird, ist viel zu klein, lenkt den Fahrtwind genau in die Visage. Hätte besser den Intergralhelm mitgenommen. aber wenn man sich ganz klein macht, geht es einigermassen.

Kerniger Motorensound, Power satt, das schalten nahezu unbemerkt, echt Hammervortrieb das Gerät. Fährt sich absolut super, Wohlfühlen stellt sich direkt ein. Ein Dreh am Gas, und die Automatik schaltet ein-,zwei-, dreimal runter und die Post geht ab. Das Herunterschalten ist aber deutlich zu spüren, hier könnte die Doppelkupplung weicher abgestimmt sein.

Ziemlich viel Schnick- Schnack hat er auch der Bike- Roller: wahlweise Voreinstellung für das Schaltverhalten, Normal oder sportlich. Wem das zu ungenau ist, kann während der Fahrt manuell die Drehzahlen für das Schalten senken oder heben und abspeichern. Halte ich für völlig überflüssig, selbst die einstellung sportlich wird m.M. nach nicht wirklich gebraucht. Bin bei ca. 70 km/h dahingerollt, sechster Gang, Gas auf, die Maschine schaltet runter und geht ab, zwischenzeitlicher Blick auf das Bordinstrument: 116km/h im 3. Gang. Und das flugs, wer da noch die Sportlich- Einstellung braucht, verbrennt nur zu viel Sprit.

Gesamteindruck: gutes Fahrwerk, kerniger Motor, Leistung satt, Optik gewöhnungsbedürftig, etwas überfrachtet und recht teuer mit ca. 8.300 Euro.

Na ja, nach der Probefahrt habe ich den Rest des Nachmittags die Sonne genossen.

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1613
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon macdet » 17.03.2012, 22:51

knarf hat geschrieben:kein Helmfach unterm Sitz, deswegen die ganze Kofferserie ab Werk?
In der neuen SCOOTER&Sport auch schon erwähnt.
Wie soll ich als langer Lulatsch meine Haxen zu Aufsteigen über das Teil schwingen.
Also später mal, wenn ich alt bin und das Teil mir leisten könnte :wink:

Interessant wird doch, was Honda vielleicht an techn. Raffinessen in andere Motorräder oder Roller übernimmt.

der knarf,
der lieber beim klassischen Roller bleibt


Dann seh mal zu, dass Du den großen Motorradführerschein machst.... später mal, wenn Du alt bist, liegst Du "six feet under" und das war's mit Großroller fahren. :haumichwech: .. Ich hätte meinen schon 10 Jahre eher machen sollen... :hirnbatsch:
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

Benutzeravatar
Küppi
Beiträge: 187
Registriert: 17.08.2008, 13:36
Rollerhersteller: Honda
Modell: S-Wing 125 ABS
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 65606
Land: Deutschland

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Küppi » 01.06.2012, 01:57

In der letzten Ausgabe der MOTORETTA war übrigens ein Test von dem/der Honda Integra über längere Distanz zu lesen. Dabei wurde ein Verbrauch von lediglich 3.9 L/100 km ermittelt. Wie immer man auch sonst zu dem Gerät stehen mag, - solche Verbrauchswerte sind jedenfalls für einen 700er Roller ein echter Meilenstein. Erreicht eben durch reibungs- und verbrauchsoptimierte Motorentechnik und das (schlupflose) Doppelkupplungsgetriebe. Man sieht, dass Honda bei dem Thema Verbrauchsreduzierung bereits vorzeigbare Fortschritte erzielt hat. Dies ist auch schon deutlich bei den kleineren Modellen PCX 125, Wave 110, Vision 50/110 und Zoomer feststellbar.
Gruß Küppi

Touri58
Beiträge: 1
Registriert: 30.06.2012, 15:07

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Touri58 » 30.06.2012, 15:52

Hallo miteinander,
seit 2 Wochen habe ich eine neue Honda Integra 700 und fast die ersten 1000km abgespult.
Ich habe seit über 40 Jahre verschiedene Motoräder und Roller (versch. Hersteller) gefahren und zusammen einige Hunderttausend Kilometer zurückgelegt. Von den 50ern bis zur 1000er.
Nun zur Integra:
Die Durchschnittsverbräuche beim Tanken auf 100 Kilometer waren: 3,76 L; 4,36 L (Sicherheitstraining); 3,36L und 3,41 L. Insgesamt 889,4Km.
Solch ein Fahrzeug mit so einem geringen Verbrauch hatte ich noch nie bei vergleichbaren Geschwindigkeiten.
Das Fahrwerk ist tadellos. Der Motor zieht super aus niederen Drehzahlen. Der D-Modus reicht vollkommen aus um auch mit größeren Maschinen auf der Landstraße mitzukommen - wenn man sich an die Geschwindigkeitsbergrenzungen einigermaßen hält- sollte selbstverständlich sein.
165-172 Km/h laut Tach auf der Autobahn im D-Modus bei ca. 5000U/min. das ist super. Im S-Modus sind die Drehzahlen um etwa 1000 U/min. höher. Die Endgeschwindigkeit habe ich hier noch nicht festgestellt. Aber leichte Steigungen auf der Autobahn waren auch mit 165 Km/zu machen (S-Modus) Bei 100 Km/h liegen ca. 3000U/min im D-Modus an.
Mit 2000 U/min durch die Ortschaften und das sehr leise - das Getriebe wählt blitzschnell den passenden Gang. So ideal kann man manuell nicht schalten. Also, man bewegt sich meistens zwischen 2000- und 4000 U/Min. auf der Landstraße. Manuell habe ich noch nicht geschaltet. Der Klang ist gut - beruhigend.

Den Motor-und Getriebeentwicklern von Honda spreche ich einfach nur absolute Anerkennung aus.
Soweit mein erster Fahrbericht. Nun ist die erste Inspektion mit 1000 Km fällig.
Mal sehen, wenn die ersten 10.000 km voll sind - dann gebe ich wieder eine Info.
Touri58

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Stadtlandroller » 01.07.2012, 14:22

Touri58, prima deine positiven Erfahrungen.

:arrow: Thema: Offene Kette am Großroller.

Du weiß vielleicht, dass ein solcher Endantrieb für manche Interessenten „out“ ist. Früher gab es mal von Castrol Kettenfett in einer Blechdose, da hatten die Ketten noch keine O-Ring Abdichtung. Die Kette wurde äußerlich gesäubert und im erhitzten und flüssigem Fett „gekocht“. Ok, ist schon lange her und gibt ist heute nicht mehr. Falls du dich bei 10.000km wieder meldest, wäre es aber interessant zu hören, wie es mit der Kettenpflege, bzw. Lebensdauer geklappt hat.
Gruß, Andreas.

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1502
Registriert: 24.07.2007, 16:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: SwT 400
Baujahr: 2013
Zweitroller: nöö
Postleitzahl: 26506
Land: Deutschland
Wohnort: Norden/ Ostfriesland

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Udo » 01.07.2012, 17:29

macdet hat geschrieben:
knarf hat geschrieben:kein Helmfach unterm Sitz, deswegen die ganze Kofferserie ab Werk?
In der neuen SCOOTER&Sport auch schon erwähnt.
Wie soll ich als langer Lulatsch meine Haxen zu Aufsteigen über das Teil schwingen.
Also später mal, wenn ich alt bin und das Teil mir leisten könnte :wink:

Interessant wird doch, was Honda vielleicht an techn. Raffinessen in andere Motorräder oder Roller übernimmt.

der knarf,
der lieber beim klassischen Roller bleibt


Dann seh mal zu, dass Du den großen Motorradführerschein machst.... später mal, wenn Du alt bist, liegst Du "six feet under" und das war's mit Großroller fahren. :haumichwech: .. Ich hätte meinen schon 10 Jahre eher machen sollen... :hirnbatsch:



Tja, Detlef, das muß man sich auch erst mal leisten können.
Ich möchte auch den großen machen und dann mindestens 400er fahren.
Aber....... siehe oben. :trösten:

Deshalb mein Aufruf an alle hier: :frieden:
Ich nehme gerne Spenden an, das ich mir endlich meinen Traum vom Großroller erfüllen kann.
Kontodaten per PN.
Ist kein Joke !!!!!!!!


Den Integra hatte ich mir auch schon mal angesehen, nicht von schlechten Eltern
Die Menschheit hat 4 große Fehler:
Neid
Haß
Egoismus
und Religion :schimpfen:

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon rollerfan » 01.07.2012, 17:37

Ja Udo, es ist alles eine Frage der Prioritäten. Du fährst dafür nach Thailand in Urlaub :pfeif: :wink: .

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Neu: Honda Integra

Beitragvon Stadtlandroller » 14.08.2013, 21:56

Vor ein paar Tagen konnte ich den Integra Probefahren. Etwa eine Stunde hatte ich Zeit um alles was mich interessiert soweit möglich auszuprobieren.
Die Bedienung des Fahrzeugs wurde mir erklärt und dann . . .

:arrow: schob ich den großen Motorradroller erst mal. Die 50 -60 kg mehr zum jetzigen Roller sind gar nicht so viel mehr,
jedenfalls ging das Schieben gleich ganz gut.
:arrow: Auf den Hauptständer stellen, da brauchts nicht viel mehr Kraft wie bisher auch.
:arrow: Bein hoch und hinten rüber geht. Hatte auf der Messe in Köln schon mal Probegesessen, da hab ich es auch mit dem Bein vorne,
sehr hoch rüber geschafft :oops: .
:arrow: Grauer Schalter rechts auf „N“, linke Handbremse ziehen und Motor starten. Jetzt kann Gas gegeben werden wie beim Motorrad, nix bewegt sich. Handbremse ziehen und Schalter auf „D“, wird jetzt nur ein bisschen Gas gegeben zieht die Maschine sofort an. Das automatische Doppelkupplungsgetriebe schaltet dann wann immer möglich rigoros hoch. Der Motorradroller tuckert so bei allen Situationen im Innerortsbereich, spricht aber jederzeit aufs Gas sofort an. Dann werden unten die Gänge sortiert wie es gerade passend ist. Ein Hochziehen der Gänge wie beim Motorrad, also Lautstärke und hohe Drehzahl gibt es hier im „D“-Modus nicht.
:arrow: Eine 8 fahren, so eng wie möglich mit möglichst geringer Geschwindigkeit, ist mir gelungen. Rechts wie links rum. Der Motorradroller lässt sich auch im Dorf wenn es mal enger wird gut händeln. Ich fand ihn insgesamt einfach zu fahren. Da gab es keine Überraschung für mich.
:arrow: Rollt mit seinen großen Rädern viel besser über Unebenheiten ab, als mein jetziger 125er Roller :shock: .
:arrow: Kraft ohne Ende, zumindest für mein Geschmack. Landstraße sowieso. Auf der Autobahn bin ich recht fix auf 140 gewesen.
Nur kurz, weil das erst mal meinen zweirädrigen Horizont übersteigt.
:arrow: Richtig gut fand ich die Minustaste auf der linken Lenkerseite :!: . Damit lässt mit einem Daumendruck das Getriebe um einen oder zwei Gänge runter schalten, mitten im automatischen Modus. Das ist prima, z.B. wenn es auf eine Ampel zu geht. Das bringt echtes Motorradfeeling. Beim Gas geben schaltet das Getriebe dann einfach wieder passend automatisch wie zuvor.

Die Probefahrt war eigentlich nichts Besonderes. Es gab keine Überraschungen, war interessant und gut. Der Integra käme für mich als Tagestourer aber schon in Betracht. Offene Kette und so gut wie kein Staufach, sind die echten Minuspunkte. Mein jetziger Jethelm geht in das Staufach vorne unter die aufklappbare Sitzbank nicht rein. Soweit mein Bericht.

Gute Fahrt in der Rollerspur – Andreas.


Zurück zu „Honda ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast