Rallox Maxiroller 125

Erfahrungsaustauch zu allen sonstigen Rollern ab 125cc
Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 28
Registriert: 06.10.2013, 08:08
Zweitroller: Mopped

Rallox Maxiroller 125

Beitragvon wavelow » 08.12.2013, 03:43

Hi Leudde.

Habe den Maxiroller von Rallox entdeckt. Der wird für einen günstigen Kurs angeboten (ca. 1700 Euro neu) und dürfte damit einer der günstigsten Maxiroller sein den man in D bekommen kann. Von Kreidler gibts den auch unter anderem Namen und natürlich auch einen höheren Preis.

Bild

Natürlich reinrassig chinesische Ware mit offensichtlich Chinastandardbauteilen, also Massenware. Auch der Motor ist allgemein bekannt aber leider mit 125cc ein wenig schwach auf der Brust. Der Roller soll so um die 82 bis 85 km/h laufen. Mir wäre die 250er Version lieber, die finde ich aber nicht. Nur bei Kreidler für einen stolzen Preis.
Das Design gefällt mir auf jeden Fall. Gut finde ich auch, daß ein Topcase bei diesem Modell nicht blöd hinten in der Luft herumhängt sondern noch Fahrzeug unter sich hat.

Vielleicht gibts hier den einen oder anderen der dieses Modell fährt und ein wenig berichten kann. Bitte keine Postings wie "Chinakracher" usw... Ich weiss was ich mir da kaufen würde :wink: Habe genug Chinabikes besessen.
„Burmester Frühlingsöl – glänzt im Regen, schmeckt auch nett, macht sogar den Maibock fett“

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 343
Registriert: 27.09.2013, 14:47
Rollerhersteller: Sym
Modell: Piaggio MP3 500
Baujahr: 2017
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 3700
Land: Deutschland
Wohnort: Tongeren / Belgien
Kontaktdaten:

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Lothar » 08.12.2013, 06:50

Hi,

hier in Belgien gibt es einen fast baugleichen Roller für knapp 1.400 € als 150ziger

http://www.miniracers.be/images/gr_scoo ... 0_voor.jpg

Bekomme leider das Bild nicht hochgeladen
Gruss Lothar

Tongeren - die älteste Stadt Belgiens
Foto & Video http://www.google.com/+LotharKoenig
Berichte http://rollerreisen.blogspot.be/

Otello 2000

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Otello 2000 » 08.12.2013, 10:58

Dieser Roller ist nicht wegen den 125ccm so schwach auf der Brust sondern weil es ein Vergaser Modell ist, das sonst nicht die Euro Norm erfüllt und von daher so schwach sein muß. Wenn er Stärker wäre dann geht er nicht mehr als Vergaser Modell durch und dann müßte es ein Einspritzer sein. Da bezahle ich aber lieber 300,- mehr und kaufe einen Otello FI. Bleibt auch die Frage wie gut die Ersatzteil Beschaffung von dem China Teil ist. Von dieser Marke gibt es auch einen Baugleichen Otello Nachbau, zumindestens vom aussehen her. Motormäßig ist dieser Otello Nachbau auch Müll. Ersatzteile für diese Modelle gibt es bei GY6 Motors. Hier sieht man alle Modelle von Malox. https://www.google.de/search?q=Rallox+M ... 00&bih=786
Das schwache liegt aber nicht an den 12
Zuletzt geändert von Otello 2000 am 08.12.2013, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.

Otello 2000

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Otello 2000 » 08.12.2013, 10:59

Lothar hat geschrieben:Hi,

hier in Belgien gibt es einen fast baugleichen Roller für knapp 1.400 € als 150ziger

http://www.miniracers.be/images/gr_scoo ... 0_voor.jpg

Bekomme leider das Bild nicht hochgeladen

Den dürfen wir aber in Deutschland nicht mit dem alten 3er fahren.

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 343
Registriert: 27.09.2013, 14:47
Rollerhersteller: Sym
Modell: Piaggio MP3 500
Baujahr: 2017
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 3700
Land: Deutschland
Wohnort: Tongeren / Belgien
Kontaktdaten:

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Lothar » 08.12.2013, 11:37

ist hier in Belgien wie - ich glaube in Italien - 150 ccm gibt's nicht, wird als 125er eingeschrieben.

Ersatzteile sind zumindestens für den Motor kein Problem, beim Plastik wird's schwierig
Gruss Lothar

Tongeren - die älteste Stadt Belgiens
Foto & Video http://www.google.com/+LotharKoenig
Berichte http://rollerreisen.blogspot.be/

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Cooler Humanist » 08.12.2013, 20:00

Er sieht ja nicht schlecht aus wie alle neuen Chinaroller die z. B. bei Real und anderen Kaufhäusern angeboten werden, Klarglasoptik, Diodenlichter und alles was modern aussieht. Das alles kann den größten Nachteil nicht aufwiegen die schwache Motorleistung. Wie soll man damit auf Landstraßen einen zuckelnden Autofahrer überholen oder schon einen Schlepper der neuen Generation die schon gut 60 Km/h fahren ? Auf der Autobahn müsste man auf der Standspur fahren wenn man sich nicht mit LKW-Fahrern anlegen will. Und schließlich hängen einen vermutlich noch getunte Mofaroller ab mit ihren 15 zehnjährigen Rennfahrern. Das soll kein Spott sein nur eine Feststellung. Was ich von Vertragswerkstätten der Kaufhäuser- der Serviceadresse schon alles gehört habe macht die Beurteilung auch nicht besser. Für mich sind diese Fahrzeuge eine Verlockung wie kauf mich ich bin schön und billig. Nach dem Kauf kommt die Ernüchterung wenn die älteren Markenrollern einen in einer Abgasfahne hinter sich lassen. Die neueren lassen einen alt aussehen obwohl man selbst einen Neuen hat.

Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 28
Registriert: 06.10.2013, 08:08
Zweitroller: Mopped

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon wavelow » 09.12.2013, 08:48

Genauso sehe ich das auch: Sieht gut aus - ABER....

Ich fahre zur Zeit eine 125er Yamaha mit Einspritzung (Motorrad, keinen Roller). Die geht knapp über 100 km/h und ist auf der Autobahn bereits kritisch. Von entspannten Fahren kann man da nicht sprechen, zu groß ist die Anspannung zwischen all den 40-Tonnern irgendwie mitzukommen.
Ansonsten fährt sie sich herrlich und macht auch überall Spaß - nur eben nicht auf Autobahnabschnitten. Es sei denn es ist nix los.

82 km/h ist ganz klar zu wenig. Ich würde diesen Roller auch gern mit einem 250er Motor kaufen aber ich finde keinen. Geben muss es ihn aber. Die Kreidler Insignio Modelle sind nahezu baugleich und dort gibts auch eine 250er Version die wenigstens 115 km/h läuft. Bei den Kreidlern gefällt mir das Heck aber nicht. Der oben abgebildete Roller entspricht schon meinen "optischen" Vorstellungen - nur die Leistung eben nicht.
„Burmester Frühlingsöl – glänzt im Regen, schmeckt auch nett, macht sogar den Maibock fett“

Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 28
Registriert: 06.10.2013, 08:08
Zweitroller: Mopped

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon wavelow » 09.12.2013, 09:53

Update:

Nach einiger Recherche habe ich herausgefunden, dass es das Modell auch als 250er in Europa gibt. Direktimporteur sitzt in Giessen und die Mühle soll dort 1999 Euro kosten. Ist auch der selbe Importeur der obiges Modell anbietet. Nach meinen Erfahrungen mit Chinaimporteuren ist das nicht der letzte Preis ;) Verhandlungsgeduld vorausgesetzt.

Man findet das Modell über die Typbezeichnung YY250T-2A
YY steht für Yiying den Hersteller der zur Benzhou Group gehört.

Modellseite im Web für den 250er Maxiroller:
http://www.axory-motors.de/neu/YY250T-2A.htm
„Burmester Frühlingsöl – glänzt im Regen, schmeckt auch nett, macht sogar den Maibock fett“

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4027
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon rollerfan » 09.12.2013, 11:46

Ein 250er mach in Deutschland keinen Sinn. Da man dazu den A-Schein benötigt kann man auch gleich auf etwas Größeres Umsteigen. Die ganzen Chinaroller sehen neu ja ganz gut aus, allerdings ist stellt sich immer die Frage der Ersatzteilversorgung, der Garantieabwicklung und passender Werkstätten. Wenn jemand alles selbst macht mag es ja vielleicht noch gehen, aber wer auf die Werkstatt angewiesen ist hat schlechte Karten. Dann lieber ein gutes Gebrauchtfahrzeug der bekannten Hersteller. Außerdem ist bei dem 250er die Höchstgeschwindigkeit mit 110 viel zu gering und liegt auf dem Niveau eines guten 125ers.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

ts1
Beiträge: 194
Registriert: 13.04.2011, 14:16

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon ts1 » 09.12.2013, 18:45

Ich habe früher einen 250er gehabt (Grand Dink) und jetzt einen (MP3).
Sinnlos sind die imho allenfalls im Stadtverkehr, da reicht ein 125er wirklich.
Das Drehzahlniveau ist deutlich geringer als beim 125er. Verbrauch auf der Autobahn etwa gleich dem 125er (der dann in höchsten Drehzahltönen kreischt, oft schon überdreht). Autostrada-legal (>150ccm).
MfG
Thomas

Benutzeravatar
scylla79
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2014, 14:46
Wohnort: Büdingen

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon scylla79 » 06.02.2014, 17:27

Hallo,

ich habe den selben Roller, nur von der Marke Jonway JS 12. Ist aber der selbe. Dieses Modell gibt es unter zisch verschiedenen Namen. Ich bin eigentlich sehr zufrieden, abgesehen von der Leistung. Habe diesen Roller jetzt 2 Jahre. Chinese eben, man sollte von der Qualität nicht sehr viel erwarten, Kopie eben. Denn der Roller ist eine Kopie der Honda Jazz/ Forza 250. Ersatzteile was den Motor und solche Dinge betrifft bekommt man recht gut aber was die Verkleidung betrifft, ehr im Ausland ( Frankreich ). Es gibt einen Shop hier in Deutschland, da bekommt man alles für den Roller aber ich kann den nicht weiter empfehlen, weil die nicht Liefern können, man wird ständig vertröstet, ein Cointainer wäre unterwegs oder warten auf Lieferung. Dann nur per Vorkasse. Ich musste mir jedesmal das Geld wieder zurückbuchen lassen....

Als ich meine kaufte, war er in einen schlimmen zustand, der Vorbesitzer hat ihn echt schlecht behandelt. Wenn du mit allem etwas hinterher bist und ihn pflegst und wartest, hat man auch damit viel spass auch wenn es nur eine billige Massenware ist.

LG Scylla

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 343
Registriert: 27.09.2013, 14:47
Rollerhersteller: Sym
Modell: Piaggio MP3 500
Baujahr: 2017
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 3700
Land: Deutschland
Wohnort: Tongeren / Belgien
Kontaktdaten:

Re: Rallox Maxiroller 125

Beitragvon Lothar » 06.02.2014, 18:09

Hallo,

erstmal muss ich meinem "Vorredner" recht geben. Ich fahre ein fast baugleiches Modell ( Guoben ) und habe auch nicht mehr Probleme wie mit Markenrollern die ich vorher hatte ( Piaggio / Honda / Peugeot )

habe mal einige Adressen, wo es teilweise auch die Plastikteile gibt:

http://www.ceclic.com/
http://www.gy6.fr/index.php
http://www.gy6.biz/index.php

alles in Frankreich. In dem letzten Shop habe ich schon bestellt und via PayPal bezahlt, keine Probleme.
Gruss Lothar

Tongeren - die älteste Stadt Belgiens
Foto & Video http://www.google.com/+LotharKoenig
Berichte http://rollerreisen.blogspot.be/


Zurück zu „Sonstige ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast