TGB X-Motion CDI Regler

Erfahrungsaustauch zu allen sonstigen Rollern ab 125cc
Frank33
Beiträge: 39
Registriert: 15.09.2011, 09:12

TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon Frank33 » 04.07.2013, 06:59

Guten Tag Leute,
kann mir irgend jemand sage ob die CDI von einer anderen TGB 125 (anschlußgleich) bei meiner X-Motion passen würde, bei meiner hat es einen Kondensator zerrissen, nachdem das Ding aber in Gießharz eingegossen ist ist eine Reparatur leider ausgeschlossen. Die wollen für die CDI 180 € haben. Eine gebrauchte bekomme ich um 30 € . Könnte die Ursache ein kaputter Regler sein bzw. wie kann ich feststellen wo der Hund begraben liegt, Regler gäbe es von einem anderen Typ (125 Viertakt) auch günstig.

Besten Dank im Vorhinein
Frank

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3991
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon rollerfan » 04.07.2013, 07:12

Hallo,

auch wenn der Stecker passt gibt es prinzipiell zwei unterschiedliche Versionen. Die eine wird mit 12 Volt ( DC ) versorgt und die andere mit ca. 100 Volt ( AC ) direkt aus der Lichtmaschine. Welche Version du hast kann ich dir leider nicht sagen. Ich vermute aber dass es die DC Version ist. Preiswerte CDIs bekommst du z.B. bei http://www.gy6-motor.de. Gib da mal den Suchbegriff CDI ein. Es muss nicht unbedingt das teure Originalteil sein.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Frank33
Beiträge: 39
Registriert: 15.09.2011, 09:12

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon Frank33 » 04.07.2013, 07:52

Danke ich hab diese Firma gerade in Ebay gefunden, da könnte ich doch auch den Regler auch tauschen, oder geh ich fehl in der Annahme das jeder Regler die LM Spannung von 90 Volt auf Ladespannung regelt und es nur eine Frage der Leistung bzw. der Steckerbelegung ist ob er passt. Drehstromlichtmaschinen sind bei den heutigen Fahrzeugen alle.
Mich kotzt es an zu wissen das um 1€ Teile verbaut sind, hier dann um Monstersummen wie 180€ an den Mann gebracht werden soll. das grenzt an Wucher und Betrug.

lg Frank

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3991
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon rollerfan » 04.07.2013, 13:35

Die Wicklung mit 90 oder 100 Volt gibt es nur bei der Wechelstromvariante der CDI. Die normalen Drehstromwicklungen bringen so etwa 15 Volt. Natürlich kannst du auch einen anderen Regler verwenden. Er muss halt von der Leistung her passen und die Anschlüsse musst du dir entsprechend hinfummeln. Das ist kein Hexenwerk, erfordert aber trotzdem eine gewisse Sachkenntnis.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Otello 2000

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon Otello 2000 » 04.07.2013, 14:47

rollerfan hat geschrieben:Die Wicklung mit 90 oder 100 Volt gibt es nur bei der Wechelstromvariante der CDI. Die normalen Drehstromwicklungen bringen so etwa 15 Volt. Natürlich kannst du auch einen anderen Regler verwenden. Er muss halt von der Leistung her passen und die Anschlüsse musst du dir entsprechend hinfummeln. Das ist kein Hexenwerk, erfordert aber trotzdem eine gewisse Sachkenntnis.

Gruß Peter

Du meinst wohl Gleichstrom. 3 oder 2 Phasen Wechselstrom = Drehstrom. Gleichstrom Limas haben Kohlen.

Otello 2000

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon Otello 2000 » 04.07.2013, 14:51

Wenn der Regler gleichzeitig auch für das Licht zuständig ist muß man schauen ob er passt. In vielen Rollern wird das Licht mit über den Regler gesteuert. Ich würde bei sowas keine Kompromisse machen und nur Originale Teile verbauen, sonst kann es passieren das du dir auch noch die Lima schrottest. Einfach bei Ebay nach gebrauchtteilen Ausschau halten. Isr der Regler denn überhaubt defekt.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3991
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon rollerfan » 04.07.2013, 15:00

Otello 2000 hat geschrieben:
rollerfan hat geschrieben:Die Wicklung mit 90 oder 100 Volt gibt es nur bei der Wechelstromvariante der CDI. Die normalen Drehstromwicklungen bringen so etwa 15 Volt. Natürlich kannst du auch einen anderen Regler verwenden. Er muss halt von der Leistung her passen und die Anschlüsse musst du dir entsprechend hinfummeln. Das ist kein Hexenwerk, erfordert aber trotzdem eine gewisse Sachkenntnis.

Gruß Peter

Du meinst wohl Gleichstrom. 3 oder 2 Phasen Wechselstrom = Drehstrom. Gleichstrom Limas haben Kohlen.


Hä? Verstehe ich nicht. Die Erregerwicklung für die CDI liefert so um die 100 Volt Wechselstrom. Die drei Phasen für den Regler liefern auch erst mal Wechselstrom, jede Phase um 120 Grad versetzt. Erst der Regler macht daraus Gleichstrom und begrenzt die Spannung nach oben. Aber das weißt du sicher genau so gut wie ich.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Otello 2000

Re: TGB X-Motion CDI Regler

Beitragvon Otello 2000 » 04.07.2013, 17:57

Du hattest etwas von Wechselstrom und Drehstrom geschrieben. Drehstrom setzt sich aus Wechselstrom zusammen. Drehstrom hat nichts mit Gleichstrom zu tun. Sicher weiß ich das in dem Regler Gleichstrom gemacht wird und auch teilweise darin verbraten wird, deswegen auch die Kühlrippen.


Zurück zu „Sonstige ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast