Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Erfahrungsaustauch zu allen sonstigen Rollern ab 125cc
Antworten
Burgidetlef

Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Burgidetlef » 08.07.2010, 12:42

Hallo hier mal ein kleiner Bericht zum Burgman,
ich habe 2004 erst meinen Führerschein gemacht hatte vorher nur den A1. Angefangen habe ich mit einer Suzuki VZ 800 Marauder,die sehr schön war aber nicht tauglich für einen Sozius. Also musste was anderes her es kam eine Yamaha XJ600S danach gleich eine Diversion. Es waren schöne Mottorräder aber auch noch nicht das ware :( .
Wir enschlossen uns also einen Burgman zu kaufer da die 650er noch sehr teuer sind wurde es ein 400er. Was soll ich sagen der Roller ist das non plus ultra für uns, sowohl das Fahren als auch das Platzangebot für Fahrer und Beifahrer sind großartig.Nun ein Kleiner Bericht:

Der Roller ist absolut top. Meine Frau fühlt sich als Mitfahrerin hinten sicher und bequem aufgehoben.Im Sommer macht er keine Probleme, aber wenn es kälter als3°C wird, wird er zur Diva. Dann geht er auch schon mal an den Ampeln aus, wenn er noch nicht warm genug ist. Aber da kann man mit leben. Unser Traum ist immer noch der 650er, aber wir würden auch jederzeit einen 400er wieder holen. Häufig liest man in Testberichten, dass die Maschine zu hart gefedert ist. Nach meinem Gefühl ist der Roller
keine Sänfte, bietet dadurch aber excellenten Fahrbahnkontakt. Zusammen mit dem bequemen Sitz
habe ich auf dem Roller schon häufig Tagestouren von 3-400 km zurückgelegt ohne Probleme mit dem Rücken oder Gesäss zu bekommen. Die niedrige aufrechte Sitzhaltung ist für mich mit 1,80 m urig bequem. Durch das Windschild bin ich bestens von Wind und Regen geschützt.Der Roller macht süchtig. Durch seine Zuverlässigkeit
und dem günstigen Unterhalt macht das Fahren doppelt Spass.
Speziell im Vergleich zu 125-Rollern die mit letzter Kraft knapp 100 km/h erreichen,kommt hier echt Freude auf. Die Beschleunigungswerte und Kurvenlage eines Motorrads sind zwar nicht erreichbar, aber wer sich für einen Roller entscheidet hat andere Prioritäten.
Ich jedenfalls finde es toll auf dem Roller geschützt duch die Landschaft zu fahren und bei Bedarf meine Schutzkleidung samt Helm im Großem Stauraum unter dem Sitz, (oder in den 3 zusätzlich montierten Koffern ca. 42l) zu verstecken und in Zivil durch die Strassen zu schlendern und nicht in Lederkluft schwitzend.

Weitere Details technische infos zum Burgman gibt es auf http://www.Suzuki.de oder auf http://www.burgman.de

Benutzeravatar
Nutello
Beiträge: 1140
Registriert: 29.11.2008, 02:48
Wohnort: Berlin

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Nutello » 08.07.2010, 13:55

Hey Detlef, danke für den tollen Bericht!

Hört sich nach einer guten Alternative für wenig Geld an!

Wieviel hast Du denn für das Schmuckstück bezahlt?
14 Jahre in der Garage ist besser als 1 Jahr im Freien...

Burgidetlef

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Burgidetlef » 08.07.2010, 13:59

Hallo,
also ich habe den Roller eingetauscht in der Ehemaligen DDR gegen meine Kawasaki GT550 die ich zu dem Zeitpunkt hatte.
Aber die Preise liegen so bei 1000-2000€ gut gebraucht.

Joachim2

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Joachim2 » 22.12.2010, 19:36

Hallo Rollerfreunde,
ich hatte auch erst Burgi 400 im Auge, aber es war immer von hohen Inspektionskosten die Rede, darum hatte ich es sein lassen.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Benutzeravatar
flippi
Beiträge: 1167
Registriert: 03.02.2010, 18:09

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von flippi » 22.12.2010, 19:44

hallo, habe auch lange mit mir gekämpft ob ich mir eine burgman 400 hohle .er hat dann doch gegen die virago535 verloren. stehe dann doch mehr auf chopper. gruss flippi :D 8) :P

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2222
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Otello57 » 23.12.2010, 07:57

Warte mal flippi, wenn dui älter wirst steigst du auch auf einen Roller um :D :D :D

Dann merkst du wie schön es sich hinter einer Verkleidung fährt......

Herzliche Grüße
Heinz-Günter
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Benutzeravatar
flippi
Beiträge: 1167
Registriert: 03.02.2010, 18:09

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von flippi » 23.12.2010, 16:54

heinz- günter,damit könntest du recht haben aber im moment fahre ich doch lieber chopper. gruss flippi :P :lol: :D

Joachim2

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Joachim2 » 24.12.2010, 13:35

Hallo Heinz Günter,
Rollerfahren hat nichts mit dem Alter zu tun, ich könnte mir vorstellen, wenn ich ersteinmal so ca. in 30 Jahren in den Wechseljahren bin :roll: das bei mir dann auch ein Chopper for der Tür steht.
Ich wünsche euch allen ein schönes Fest und ein gesundes neues Jahr.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4216
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von rollerfan » 24.12.2010, 15:09

Joachim2 hat geschrieben:... wenn ich ersteinmal so ca. in 30 Jahren in den Wechseljahren bin :roll: ...
Ach da kommt der Begriff her. Dann wechselt man also von Roller auf Chopper oder umgedreht :D .

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von macdet » 24.12.2010, 16:11

So ein Mittelding (Helix Bobber) ist auch ne feine Sache:

http://www.hgfler.de/umbautenhelix.htm

Das inspiriert mich :roll: :arrow: :P

Schaun mer mal.....
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2222
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Otello57 » 24.12.2010, 17:22

....ne, aber wirlich nicht, Schade für den Helix.....
Helix.jpg
....dann wäre das doch schon besser.

"Ach so, das mit den Wechseljahren wusste ich auch noch nicht. Hatte mir das ganz andere Sorgen gemacht"...... :D :D

Herzliche Grüße
Heinz-Günter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Joachim2

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Joachim2 » 25.12.2010, 19:41

Hallo Heinz- Günter,
bis Du so weit bist in ca.40 Jahren, gibt es Chopper mit Stützrädern :)
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Benutzeravatar
flippi
Beiträge: 1167
Registriert: 03.02.2010, 18:09

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von flippi » 27.12.2010, 15:23

hallo joachim, du meinst doch nicht etwa aok-chopper. gruss flippi :mrgreen: :D :P

Joachim2

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Joachim2 » 27.12.2010, 19:58

Hallo flippi,
genau, aber ohne Zuzahlung von der AOK, weil sonst ja der Arbeitgeber Anteil zu hoch wär :D Den gibt es dan auch Biologisch mit Kohsuppen Antrieb natürlich mit Kat Stufe :roll: 21
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Dieter60
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2010, 15:31

Re: Suzuki Burgman AN400 Bj.1999

Beitrag von Dieter60 » 23.02.2011, 20:48

Ich habe den 400er K8 und kann Detlef nur zustimmen. Vorher hatte ich den 125er Burgi. Zwischen diesen beiden alleine liegen schon Welten. Der Burgi allgemein gefällt mir nur schon rein optisch gesehen am besten. Mit dem 650er habe ich zwar auch geliebäugelt, ist aber für meine Zwecke doch zu groß und zu teuer. Ich glaube auch nicht, daß die Inspektionskosten so erheblich höher sind. Die Qualität stimmt jedenfalls. Hatte vor den Burgis auch schon ein modell aus Fernost. Absolut kein vergleich. Ich würde jedenfalls nicht gegen ein Motorrad tauschen. Aber das ist eben Ansichtssache und muß jeder für sich entscheiden.

Gruß
Dieter

Antworten