X MAX 250 - springt nicht immer an

Erfahrungsaustauch zu allen Yamaha Rollern ab 125cc
Antworten
yum
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2017, 12:28
Rollerhersteller: YAMAHA
Modell: XMAX 250
Baujahr: 2012
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 8141
Land: Österreich

X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von yum » 29.08.2017, 08:14

Hallo,

Bei meiner X-Max 250 (SG222 37P Jahr: 2012) ist es bei 23000 km vorgekommen, dass sie nicht immer anspringt.
Einmal bin ich nach einer längeren Fahrt nur kurz stehengeblieben und dann ging sie nicht mehr an, obwohl kräftiges
Starter - Geräusch und Benzin laut Anzeige (und auch rein-gehorcht) noch genug.
Trotzdem habe ich sie zur nächsten Tankstelle geschoben, vollgetankt und sie sprang sofort wieder an.
Leider trat das Problem immer mal wieder auf und da bemerkte ich, dass sie anspringt, wenn ich beim Drehen des
Zündschlüssels ein Surren
höre und sie nicht anspringt, wenn kein Surren im Tankbereich zu hören ist.

Eine kurze Internet-Recherche brachte gleich eine logische Erklärung:
Bei einigen Yamaha Rollern verklemmt sich die Benzinpumpe unter Wärme und das erklärt auch,
warum die Benzinpumpe wieder funktionieren kann, wenn frischer (und somit kühler) Benzin getankt wird.


Austausch:

Position der Benzinpumpeneinheit:
Bild
Bild
Bild
https://www.dropbox.com/s/4qn39k53u0hx4zw/00.jpg?dl=0

Detail Benzinpumpeneinheit:
Man sieht die Anschlüsse für die Benzinstandsmessung und die Stromversorgung für die Pumpe.
https://www.dropbox.com/s/02x5vwelcmpkhup/02.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/uadpx2n1qfhd1m8/06.jpg?dl=0

Original Benzinpumpe:
https://www.dropbox.com/s/qqmlecjfdv80a8u/08.jpg?dl=0
1100-01092
11022510 C1
China
Diese defekte Pumpe zeigte einen ohmschen Widerstand von nur ca. 2 Ohm
und der Strom (bei 12 V) war zwischen 0.8 und 3 A.

Ersetzt durch diese Benzinpumpe:
https://www.dropbox.com/s/8v13603h44c8292/07.jpg?dl=0
4010628 Benzinpumpe für MBK Skycruiser, Cityliner, Majesty, Burgman
Hersteller: RMS
Kosten: inkl. Versand von roller.com (Deutschland) nach Österreich: 53.- Euro
Ohmscher Widerstand: 6 Ohm
Strom (@ 12 V): 0.35 A

Zugehöriges Relais Relay:
https://www.dropbox.com/s/v85gtjzks6755gm/04.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/2h22mifpzxq52bj/05.jpg?dl=0
Dieses war jedoch nicht defekt.


Weiters hatte ich schon einmal ein Problem mit dem ABS -
dieses schlug zu (obwohl meiner Meinung nach kein Grund dazu gewesen wäre) und
ich bin dann mit zahlreichen Rucklern einem Auto hinten draufgehüpft.
Es fühlte sich so an, als ob das Vorderrad durch die ABS Aktivität in Schwingung geraten wäre.
Ohne ABS wäre ich ganz normal stehen geblieben.

Sinnlos ist auch die Parklicht Funktion, welche auch bei abgezogenen Schlüssel das Parklicht leuchten lässt.
Wer braucht denn sowas? Ich habe mir dadurch schon 3 mal die Batterie ausgeleert und konnte,
da es auch keinen Kickstarter gibt, nicht mehr anstarten.


Ihr seht also schon, ich bin nicht begeistert und werde beim nächsten Roller nicht mehr
für den "guten" Namen zahlen :(





PS: Warum die inline Darstellung der Bilder nicht funktioniert, weiß ich nicht.

PeziMax
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2017, 18:53
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: X-Max 125
Baujahr: 2013
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 4444
Land: Österreich

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von PeziMax » 20.09.2017, 04:03

Benzinpumpe, die (zuerst) bei Hitze und dann dauerhaft den Dienst einstellt, ist ein Massenleiden beim X-Max Serie V1 und V2.

Hatte gleiches Problem vor etlichen Wochen, Werkstätte (großer Yamaha-Händler in Österreich mit 5 Filialen) sagt mir, das kostet 450,- Euro! :scared:

Ich lächle nur und ziehe meine Original Yamaha Werks-Garantieverlängerung auf 4 Jahre raus. War damals beim Kauf original und kostenlos dabei. Und läuft in 4 Wochen ab! :mrgreen:

Timing ist das Wichtigste im Leben! ;-)
***********************

Schöne Grüße aus Österreich! :bindannweg:

Eure Pezi

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1057
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von Horny1 » 20.09.2017, 08:34

Hallo,

das Benzinpumpenproblem ist wohl bei allen Max Rollern aufgetreten.
Bei Motorrädern weiß ich es nicht.
Meiner, Baujahr 2008, ihm wurde 2015 eine neue Benzinpumpe eingebaut,
auf Garantie/Kulanz. Wann das Problen letztendlich beseitigt wurde, seitens Yamaha,
ist mir nicht bekannt.

Gruß Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

PeziMax
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2017, 18:53
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: X-Max 125
Baujahr: 2013
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 4444
Land: Österreich

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von PeziMax » 20.09.2017, 14:37

Hallo Horny

na dann hoffe ich mal DASS mittlerweile eine neue Generation Pumpen zum Austausch eingebaut wird. Nicht dass dann in ein paar Jahren wieder.... :twisted:
***********************

Schöne Grüße aus Österreich! :bindannweg:

Eure Pezi

Benutzeravatar
Petra-Kathi
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2017, 08:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: SH 300i
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Igling / Aachen
Kontaktdaten:

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von Petra-Kathi » 20.09.2017, 20:12

Hmm, es sollte aber auch Alternativen geben, zumindest, wenn man ein bisschen basteln inkauf nimmt.

Bei den älteren BMW K-Modellen haben sich z.B. Opel- und BMW-Auto-Benzinpumpen als gute Austauschaggregate erwiesen. Man muss nur recht wenige Sachen ändern, und schon reduziert sich der Preis von ca. 170 EUR auf ca. 35 EUR für das Ersatzteil.

Es müsste sich wohl mal ein Technik-Interessierter da ransetzen, um die Möglichkeiten auszutesten und zu dokumentieren.

Tschüssi,
Petra
Unterwegs mit Honda SH 300i (27 Mm) oder BMW K75 (212 Mm)

Benutzeravatar
rowin
Beiträge: 3
Registriert: 02.07.2018, 12:14
Rollerhersteller: yamaha
Modell: xmax 250
Baujahr: 2010
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 69488
Land: Deutschland

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von rowin » 29.07.2018, 15:12

Hallo,
das thema hier ist ja jetz ca. 1jahr alt.
mich würde interessieren ob der tausch der benzinpumpe gegen eine andere letztendlich das problem gelöst hat oder ob wieder probleme aufgetreten sind?
mein 2010er xmax 250 hat seit einiger zeit eben dieses problem, gerade jetzt wieder häufig bei temperaturen über 30°C

eggi
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2019, 13:40
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: X City 250
Baujahr: 2013
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 44581
Land: Deutschland

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von eggi » 28.02.2019, 18:12

Hallo zusammen
Ich bin froh, dass ich diesen Thread gefunden habe. Ich bin seit kurzem Besitzer eines Yamaha X-City 250. Schon 2 Mal hatte ich das Problem, dass ich den "warmgefahrenen" Roller nicht anbekommen habe. Werde mir auch ne neue Bezinpumpe bestellen und hoffe, dass sich das Problem dann erledigt hat.

Sento
Beiträge: 37
Registriert: 10.01.2018, 13:03
Rollerhersteller: Kymco
Modell: New Sento 50i
Baujahr: 2014
Zweitroller: verkauft
Postleitzahl: 22417
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von Sento » 01.03.2019, 12:38

Wenn die Benzinpumpe beim Einschalten der Zündung (Motor warm) surrt, aber trotzdem nicht anspringt, ist die Pumpe wohl i.O. Es muss ein anderes Problem sein, Was sagt die Motorstörleuchte, wenn er nicht startet? Gehe erstmal zum Händler. Wenn der Händler feststellt, das tatsächlich die Pumpe defekt ist, wird Yamaha die Kosten übernehmen. Der Händler muss dann einen Kulanzantrag mit entsprechender Diagnose stellen.

Eine weitere Möglichkeit, warum ein warmer Motor nicht anspringen will, ist oft ein falsch eingestelltes Ventilspiel und zwar dann, wenn die Ventile bei warmen Motor zu wenig Spiel haben. Sie schließen dann nicht richtig, insbesondere, wenn der Kolben im Verdichtungstakt ist. Dadurch wird nicht genügend Kompression aufgebaut, um das Kraftstoffluftgemisch zündfähig zu halten. Bei kaltem Motor haben sich die Ventilschäfte noch nicht ausgedehnt und alles läuft normal.

Desweiteren würde ich auch die Zündkerze und den Kerzenstecker erneuern, um solche Fehler auszuschließen.

Gruß Sento

Panthimann
Beiträge: 66
Registriert: 04.12.2018, 06:09
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: XMax 250
Baujahr: 2011
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: X MAX 250 - springt nicht immer an

Beitrag von Panthimann » 01.03.2019, 12:44

Würde dann nicht auch die Motorleistung leiden, bei falschem Ventilspiel?

Bei meinem Pantheon hatte ich mit der Nockenwelle auch falsches Spiel gehabt. Nach der Korrektur fuhr er sich weicher und flüssiger....

Antworten