Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Erfahrungsaustauch zu allen Yamaha Rollern ab 125cc
ingovomoeschle
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2015, 08:23

Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon ingovomoeschle » 08.09.2015, 09:02

Hallo, ich bin neu hier und seit zwei Jahren stolzer Besitzer eines fast neuwertigen
Yamaha Beluga, kein übermäßig talentierter Schrauber und fahre das Teil überwiegend
hinten auf unserem Oldtimer-Wohnmobil spazieren.

Mein Beluga Bj. 1994, 8.000 km "knurrt" seit einigen Wochen z.B. wenn ich
anfahre oder wenn es den Berg hochgeht, also "unter Last". Mir fällt leider keine
bessere Beschreibung ein.

Ausschließen kann ich den Motor (läuft und klingt tadellos) und den Antriebsriemen
(ist lt. Werkstatt noch einwandfrei).

Weiß jemand, wo das herkommen könnte und wie man es ggf. wieder wegbekommt?

Vielen herzlichen Dank, ingovomoeschle

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1164
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon knarf » 08.09.2015, 09:20

ingovomoeschle hat geschrieben:Hallo, ich bin neu hier und seit zwei Jahren stolzer Besitzer eines fast neuwertigen
Yamaha Beluga, kein übermäßig talentierter Schrauber und fahre das Teil überwiegend
hinten auf unserem Oldtimer-Wohnmobil spazieren.

Mein Beluga Bj. 1994, 8.000 km "knurrt" seit einigen Wochen z.B. wenn ich
anfahre oder wenn es den Berg hochgeht, also "unter Last". Mir fällt leider keine
bessere Beschreibung ein.

Ausschließen kann ich den Motor (läuft und klingt tadellos) und
den Antriebsriemen (ist lt. Werkstatt noch einwandfrei).

Weiß jemand, wo das herkommen könnte und wie man es ggf. wieder wegbekommt?

Vielen herzlichen Dank, ingovomoeschle


lt. Werkstatt klingt immer verdächtig... kann ich als gebranntes Kind nur anzweifeln. Das Baujahr und die wenigen Kilometer schöne Sache,
wenn da aber noch der erste Riemen drin ist, heißt es Achtung , Achtung ; Achtung
Die Vario aufmachen und reinschauen müsste jeder wenig talentierter Schrauber hinbekommen! Aber daher kommt auch das Geräusch wohl nicht.

Kannst Du mal ne Tonaufnahme machen? Könnte hilfreich sein. Im Stand mal ordentlich Gas geben, kommt dann das Geräusch auch?

the knarf
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3990
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon rollerfan » 08.09.2015, 09:28

Das klingt für mich nach rutschender bzw. rupfender Kupplung. Am besten als ersten Versuch mal die Kupplungsbeläge und die Kupplungsglocke mit ca. 100er Schleifpapier abschleifen und alles sauber machen. Das macht nicht viel Arbeit und behebt solche Geräusche meistens. Wenn die Beläge aber völlig verglast sind hilft nur austauschen.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

mopedfreund

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon mopedfreund » 08.09.2015, 13:56

Moin Ingo (Deinen Nickname zu schreiben, ist mir zu kompliziert!),

ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Du solltest den Antriebsriemen und die Kupplung prüfen. So einfach, wie dies erwähnt wurde, ist dieser Vorgang beim Beluga jedoch nicht. Im Variomatikdeckel ist zugleich das Schauglas für den Motorölstand eingearbeitet (siehe hier), was m.E. bedeutet, dass vor dem Abschrauben des Variodeckels erst einmal das Motoröl abgelassen, nach erfolgter Reparatur der Deckel mit einer neuen Dichtung(!) wieder öldicht montiert und neues Motoröl eingefüllt werden muss. Also alles andere als "einfach"! :?

Ich besitze auch so 'nen kleinen Beluga ("Hannelores kleiner Freund"), dem ich eben wegen diesem aufwändigen Prozedere bislang noch nicht in die Variomatik geschaut habe. Der Variodeckel besitzt aber eine Wartungsöffnung, die mit einem Schraubdeckel verschlossen ist und über die Du zumindest den Varioriemen kontrollieren kannst.

mopedfreund :bindannweg:

ingovomoeschle
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2015, 08:23

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon ingovomoeschle » 08.09.2015, 15:29

Hallo an alle drei Helfer und Ratgeber - erst mal vielen Dank.

Ich habe die Unterlagen vom Erstbesitzer durchgeschaut. Der Antriebsriemen wurde 2009 bei 6.985 km getauscht.
Heute TÜV-Neu - ohne Beanstandungen - bei 8643 km. Im März 2015 wurde ein Kundendienst gemacht und der
Antriebsriemen kontrolliert. Diese Werkstatt wartet seit mehr als 10 Jahren mein Motorrad und besitzt
mein volles Vertrauen - der Antriebsriemen ist es nicht! Damals war aber das "Geknurre" auch noch nicht.
Ich will künftig meinen Roller etwas besser kennenlernen, da ich ihn ja speziell im Urlaub dabei habe und dort im
Fall des Falles blöderweise keine Werkstatt unmittelbar um die Ecke ist. Deshalb möchte ich mich jetzt erst mal
selber drum kümmern.

Ich versuche das "Geknurre" etwas näher zu schildern: Wenn ich den Roller starte, knurrt er nicht, Auch wenn
ich ihn (bei warmem Motor)im Stand hochdrehe, knurrt absolut nichts. Er knurrt nach dem Anfahren, wenn ich
die Auffahrt aus der Garage hochfahre, sobald ich oben bin, knurrt er nicht mehr. Wenn ich an der Ampel gemütlich
anfahre, knurrt er nicht- wenn ich "durchstarte", knurrt er, wenn ich auf der Landstrasse dahinbummle, knurrt er
nicht, wenn ich von hinten kommend aus der Kurve raus voll beschleunige und einen völlig überraschten Harley-Fahrer
überhole, knurrt nicht nur der Beluga, sondern vor allem dieser!

Grundsätzlich finde ich es auch nicht unnormal, dass ein Fahrzeug, das belastet wird, etwas zorniger klingt und
knurrt, aber er hat es halt früher nicht gemacht - und das macht mir Sorge, zumal ich gerade erst die Auffahrrampe
und die Befestigungspunkte am Wohnmobil verstärkt und verbessert habe.

Frage speziell an "mopedfreund": Knurrt "Hannelores kleiner Freund" in diesen Situationen auch?

Vielen Dank im voraus für Euren Rat und Eure Hilfe und beste Grüße aus dem Allgäu von

ingovomoeschle

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3990
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon rollerfan » 08.09.2015, 17:23

Kupplung :wink:
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

mopedfreund

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon mopedfreund » 08.09.2015, 20:03

ingovomoeschle hat geschrieben:... Frage speziell an "mopedfreund": Knurrt "Hannelores kleiner Freund" in diesen Situationen auch? ...

Moin Ingo,

nein, "Hannelores kleiner Freund" ist ein ganz Lieber, er knurrt nicht. Wenn er fährt, hört sich sein Motor an wie ein Turbinchen, unter Last dann wie ein angestrengtes Turbinchen. :wink: Ich tippe ebenfalls auf ein Kupplungsproblem oder einen rutschenden Varioriemen, der Vibrationen hervorruft. Du musst den Variodeckel wohl doch einmal öffnen und nachsehen! Es sollte dort alles ölfrei sein.

mopedfreund :bindannweg:

ingovomoeschle
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2015, 08:23

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon ingovomoeschle » 10.09.2015, 16:42

erst mal danke an alle, die sich um mein Problem gekümmert haben.

Ich habe soeben meine Reparaturanleitung (Bucheli-Verlag) rausgekramt und festgestellt,
dass für die wahrscheinlich notwendige Reparatur weder meine handwerklichen Fähigkeiten
ausreichen, geschweige denn mein Werkzeugkoffer entsprechend ausgestattet ist.Also werde
ich den Beluga nach der letzten Ausfahrt im Herbst zusammen mit Euren Hinweisen in der
"Werkstatt meines Vertrauens" abliefern.
Nochmals vielen Dank an alle, die mir geholfen haben und immer "gute und vor allem unfallfreie Fahrt"

ingovomoeschle

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3990
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon rollerfan » 23.09.2015, 14:12

Und? Hast du schon was erreicht?
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

ingovomoeschle
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2015, 08:23

Re: Yamaha Beluga Bj 94 "knurrt" unter Belastung

Beitragvon ingovomoeschle » 13.10.2015, 12:23

Hallo Rollerfan,

die letzte Ausfahrt im Herbst war noch nicht. Ich war aber schon bei der
Werkstatt, die schauen sich den Roller in der ruhigen Zeit an - solange
"knurrt" er eben noch, ansonsten läuft er ja klasse.

Viele Grüße von ingovomoeschle


Zurück zu „Yamaha ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste