Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Erfahrungsaustauch zu allen Peugeot Rollern ab 125cc
Transalp

Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Transalp » 21.02.2013, 13:31

Hallo,

zur Zeit fahre ich noch ein Motorrad, möchte mir aber einen gebrauchten Roller zulegen.

Im Internet bin ich auf den Peugeot Elystar gekommen, der soll schon recht groß sein.

Denn der Umstieg von der Transalp auf einen Roller ist eh schon recht heftig.

Meine Frage dazu, kennt jemand sich mit dem Elystar aus, ist er zu empfehlen oder eher nicht?

Hat er entscheidene Macken, hab was über Elektronik- Probleme gelesen.

Wer kann helfen?

Gruß

Transalp

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3993
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon rollerfan » 21.02.2013, 15:10

Willst du wirklich von der Transalp auf einen 125er umsteigen? Der Unterschied wäre schon sehr heftig. Bergab Tempo 100, LKW überholen wird zum Krampf, usw. Du hast doch den passenden Führerschein. Such doch lieber, ob du nichts Passendes ab 250cc findest, besser noch 400 oder 500. Kosten im Unterhalt auch nicht viel, vermittelt aber deutlich mehr Fahrspaß.

Ansonsten :welcome_neu: .

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Transalp

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Transalp » 21.02.2013, 15:40

Hallo Peter,

ich bin nicht mehr der allerjüngste und habe in meinem Zweiradleben schon viele schöne Bikes gefahren, von der Honda CB250 K3 über die Royal Enfield Sixtyfive,

eine Moto Guzzi V65, eine BMW R75/5 und einige mehr. Selbst eine Harley Low Rider war für eine Zeit mein Begleiter.

Nun fahre ich deutlich weniger, bin fauler geworden und denke über einen gebrauchten Roller nach.

Kein Schalten mehr, kein Bein heben beim aufsteigen mehr, das komplette Handling ist aufgrunf des niedrigen Gewichts auch schön,

Ich denke, dies sind auch eine Menge Vorteile die zu überlegen sind.

Gruß

Manfred

majesty 400

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon majesty 400 » 21.02.2013, 16:19

Hallo,

joe´ verstehe ich, aber der Leistungsunterschied ist gravierend. :pfeif:
Spätestens nach zwei Jahren wird der Wunsch nach mehr Leistung überwältigend.
Kaufe Dir einen 250 – 500 kobikzentimeter Roller, gibt es reichlich und gute Auswahl, dass Handling ist für einen Enduro - Reiter auf einen 125´er sowie 250´er + , erst gewöhnungsbedürftig dann aber echt gut.
Ich spreche aus Erfahrung !
So´n Roller ist ein absolut günstiges Wochenende - und Alltagsfahrzeug mit Spaßfaktor, mit etwas mehr kobik für ausgedehnte Überlandfahrten + Urlaube.

Das Beste, :bindannweg:

Transalp

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Transalp » 21.02.2013, 17:39

Ja, so kann es ggf. kommen, das ist mir klar.

Ich habe mit Sicherheit auch nichts gegen einen Roller mit mehr Leistung.

Doch da gibt es für mich z.B. optische Gründe die dagegensprechen, die meisten Großroller sind solche "Sofaroller",

die sagen mir optisch nicht zu, ich habe mich ein wenig umgesehen, die Auswahl ist aber auch fast unüberschaubar.

Ein Yamaha YP 250 Majesty könnte ich mir auch vorstellen.

Aber warscheinlich muss ich erst mal zu einem Händler um mir diverse Modell anzusehen.

Gruß

Manfred

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Stadtlandroller » 21.02.2013, 17:52

Hallo Manfred,
:welcome_neu:
und viel Spaß bei der Auswahl der Neuen :!: :!: Andreas.

Hansi

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Hansi » 21.02.2013, 19:17

Hallo Manfred
:welcome_neu:
Hansi

Benutzeravatar
claus
Beiträge: 1445
Registriert: 07.11.2008, 19:17
Rollerhersteller: honda
Modell: Handa integra 700 NC
Baujahr: 2012
Zweitroller: Honda
Postleitzahl: 27474
Land: Deutschland
Wohnort: cuxhaven

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon claus » 21.02.2013, 21:30

Moin. Manfred
erst mal ein
:welcome_neu:
Nah da schau dir man erst mal ein paar Roller an
und fahre sie Probe den wärst du bestimmt was mit 250 bis 400er nehmen
grüße von der Nordseeküste.
de Moordüwels aus cuxhaven
Claus: Das Wetter kann mich mal

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Cooler Humanist » 22.02.2013, 08:23

Hallo Transalp Manfred, willkommen hier von noch einem Manfred. Zu deiner Frage über den Peugeot Roller kann ich die nichts sagen aber wie es ist wenn man nur bis 125 ccm Roller fahren darf. Auf Landstraßen bei Gegenwind immer Vollgas um 90 Km/h zu halten, einen Pkw der bummelt zu überholen ist manchmal ein Risoko genau wie bei einem schnellen Lkw. Dazu Freiwild für manche Autofahrer die einen am Ortsschild oder vor der Ampel überholen und dann gefährlich ausbremsen. Da bin ich der selben Meinung wie meine Vorschreiber. Es muss ja nicht so ein großes Dickschiff sein, eine rollende Sänfte wie du bemerkt hast. Es gibt doch auch etwas sportliche Roller mit genug Hubraum und Leistung.

Transalp

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Transalp » 22.02.2013, 18:43

Hallo und vielen Dank für die Willkommensgrüße hier im Forum!

Ja eigentlich hatte ich mir tatsächlich vorstellen können das ein downgrade von der Transalp für mich i.O. wäre.

Schnell fahren, ist nicht mein bestreben aber im "Fluss" mithalten, wegen der Sicherheit schon eher.

Bei den 250ern könnte ich mir z.B. den Yamaha X-Max oder den Yamaha Majesty vorstellen.

Ich glaube aber mal gelesen zu haben das der X-Max Probleme mit Lenkerflattern, heißt das so? hat.

Also werde ich über das WE hinaus mal bei moile und weiteren Suchmaschinen nach 250ern schauen.

Habt vorerst vielen Dank, ich habe bestimmt demnächst weitere Fragen.

Grüße

Manfred

majesty 400

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon majesty 400 » 22.02.2013, 23:56

Hallo Transalp,

eine kleine Auflistungen von 200 ccm + .

Yamaha:
- Aktuell, sportlich:
X – max 250 / ABS
X- City 250
- gebraucht:
YP 250 Majesty

Suzuki:
- gebraucht:
Burgman AN 250
Burgman UH 200

Honda:
- Aktuell, sportlich:
NSS300
SH300i ( praktisch)
- gebraucht:
Helix CN 250
Foresight FES 250

Piaggo:
- Aktuell, sportlich:
X10 Executive ABS
- gebraucht:
Roller Carnaby
Roller X7

http://www.de.vespa.com/#/vespa/DE/de/home

http://www.kymco.de/

Kymko hat auch sehr schöne und sportliche Roller im Angebot !

Das sind weitgehend die „Marken“ im Motorrollerbereich,
dass Angebot ist natürlich größer .

Das Beste, :bindannweg:

Transalp

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Transalp » 23.02.2013, 10:34

majesty 400 hat geschrieben:Hallo Transalp,

eine kleine Auflistungen von 200 ccm + .

Yamaha:
- Aktuell, sportlich:
X – max 250 / ABS
X- City 250
- gebraucht:
YP 250 Majesty

Suzuki:
- gebraucht:
Burgman AN 250
Burgman UH 200

Honda:
- Aktuell, sportlich:
NSS300
SH300i ( praktisch)
- gebraucht:
Helix CN 250
Foresight FES 250

Piaggo:
- Aktuell, sportlich:
X10 Executive ABS
- gebraucht:
Roller Carnaby
Roller X7

http://www.de.vespa.com/#/vespa/DE/de/home

http://www.kymco.de/

Kymko hat auch sehr schöne und sportliche Roller im Angebot !

Das sind weitgehend die „Marken“ im Motorrollerbereich,
dass Angebot ist natürlich größer .

Das Beste, :bindannweg:



Vielen Dank für deine Hilfe,

so kann ich mal in Ruhe einiges durchsehen.

Bis später,

Manfred

Benutzeravatar
Mike59
Beiträge: 24
Registriert: 12.12.2013, 10:34
Rollerhersteller: Peugeot
Modell: Metropolis 400 RS
Baujahr: 2016
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 48282
Land: Deutschland
Wohnort: Emsdetten

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Mike59 » 28.01.2014, 10:33

Hallo,

gebe meinen Vorschreibern Recht. Bin im letzten Jahr mit 53 Jahren angefangen (erstmalig Zweirad) mit einer gebrauchten 125er Honda Pantheon Bj. 2003 4T. Ein wunderschöner Reiseroller mit erst 12 Tkm. Kannte und kennt nur gutes Wetter, Regen ist ihm unbekannt. Aber wegen fehlendem Führerschein wechsel ich jetzt im Frühjahr auf Peugeot Metropolis. 14 PS sind wirklich einfach zu wenig, wenn man auch mal längere Touren machen möchte. Überlege es dir gut. Ansonsten allzeit gute unfallfreie Fahrt. LG
Schaltest du noch oder fährst du schon?
BF-M 400

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 330
Registriert: 27.09.2013, 14:47
Rollerhersteller: Sym
Modell: Piaggio MP3 500
Baujahr: 2017
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 3700
Land: Deutschland
Wohnort: Tongeren / Belgien
Kontaktdaten:

Re: Peugeot Elystar 125 / 150 ccm

Beitragvon Lothar » 28.01.2014, 11:25

Hallo zusammen,

ist schon eine etwas merkwürdige Diskussion. Was schnell und langsam ist, ist doch relativ. Ich fahre einen 125er mit z.Z. vielleicht 9 / 10 PS V-max um die 90 km/h. Alles ein Frage der Einstellung und Einteilung.

Sicherlich ist es anfangs eine Umstellung, aber man gewöhnt sich recht schnell an's gemütliche Fahren - so man will.

Noch was zum Elystar: bei durchschnittlicher Grösse ist es ein sehr bequemes Fahrzeug.
Gruss Lothar

Tongeren - die älteste Stadt Belgiens
Foto & Video http://www.google.com/+LotharKoenig
Berichte http://rollerreisen.blogspot.be/


Zurück zu „Peugeot ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast