Multivar 2000

Erfahrungsaustauch zu allen Sym Rollern ab 125cc
Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 28.09.2016, 18:41

Hallo
Hat hier wer Erfahrung mit der Multivar 2000 bei einem SYM 300i ?
Bringt die was (knackiger Start vom Stand weg :lol: ) oder eher weniger?
Wie sind eure Erfahrungen...

Eigenartiger Weise sind bei der Multivar 2000 20gr Rollen dabei obwohl beim SYM 300i serienmäßig 18gr Rollen verbaut sind.
Wahrscheinlich hat die Multivar 2000 eine andere Steigung der Rollenbahnen...

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Multivar 2000

Beitragvon rollerfan » 29.09.2016, 08:45

Sag mal, wie oft fragst du das noch? Da hat dir doch schon beim ersten mal keiner drauf geantwortet. Schreib bitte nicht immer wieder Müll ohne Ende.
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 943
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Multivar 2000

Beitragvon Horny1 » 29.09.2016, 09:20

Hallo Peter,

da, wo PeterA draufsteht, mach ich schon gar nicht mehr auf. Lohnt sich nicht.

Gruß Ernst
Bilderalben:
Freewing 2006 10000Km 3,99 Ltr.
Honda FJS600 2002, 893Km 5,15 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,47 Ltr.

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 16.10.2016, 09:54

Beitrag siehe nächstes Posting!
Zuletzt geändert von PeterA am 16.10.2016, 11:55, insgesamt 2-mal geändert.
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 16.10.2016, 11:39

Hi
Habe die Multivar 2000 bei meinem SYM seit kurzem eingebaut!
IMHO besitzt man quasi einen Kickdown :wink: zb. beim Überholen ... da geht echt was ab -> ung. so wie mein vorheriger Xciting 400
Das Drehzahlniveau beim Beschleunigen ist etwas gestiegen, so ung. 500- 1000 U/min.
Man kann aber auch so wie mit der Original-Vario gemütlich cruisen.
Die Höchstgeschwindigkeit von 145km/h (8000U/min) lt. Tacho gegenüber original 155Km/h (8500U/min) ist etwas gefallen, allerdings war es heute sehr windig!
Werde das bei Windstille noch mal testen.

Über Verbrauch etc. werde ich noch schreiben
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
schraubergott
Beiträge: 1211
Registriert: 08.05.2011, 21:15
Rollerhersteller: Honda
Modell: fjs 600 2 Stück
Baujahr: 2001
Zweitroller: drittroller
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Wohnort: 26340 Zetel

Re: Multivar 2000

Beitragvon schraubergott » 16.10.2016, 22:04

PeterA hat geschrieben:Die Höchstgeschwindigkeit von 145km/h (8000U/min) lt. Tacho gegenüber original 155Km/h (8500U/min) ist etwas gefallen, allerdings war es heute sehr windig!

Über Verbrauch etc. werde ich noch schreiben


Na denn, wieder einer der drauf reingefallen ist .... mit 8500 U/min ist die Vario längst ausgeregelt, und hat keinen Einfluss mehr auf Beschleunigung und Endgeschwindigkeit.
Das läuft dann so ab: Neuer Castrol Aufkleber auf`m Mopped, und die Karre läuft gleich viel besser ..
Lauter und mehr Drehzahl ist nicht, gleich schneller.
Um eine Vario zu optimieren braucht es schon Diagramme, und genaue Berechnungen.
Mehr Drehzahl bedeutet auch gleichzeitig mehr Spritverbrauch.
Hatte damals meinem SiWi 2 neue selbst gefertigte Variorollen spendiert > 4 Gramm schwerer, > weniger Drehzahl > weniger Verbrauch, und eindeutig mehr Drehmoment.
Hatte eine Costa Vario, Drehzahlen vom allerfeinsten, nix Beschleunigung > habe sie im Schrott entsorgt > besser ist das ...
de freesenscooters >> Kraftroller ab 500 cc > wenn schon, dann die Vollfettstufe!

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Multivar 2000

Beitragvon rollerfan » 17.10.2016, 06:58

Der Sym300 hat seine maximale Leistung bei 8000 U/Min und sein maximales Drehmoment bei 6500 U/Min. Bei einer Drehzahl von 8500 wird die Leistung schon wieder geringer. Idealerweise stellt man es so ein, dass die Drehzahl beim Beschleunigen zwischen maximalem Drehmoment und maximaler Leistung liegt und der Roller dann langsam bis 8000 U/Min zur Höchstgeschwindigkeit steigt. 8500 U/Min und 155 km/h sind also nur unter günstigen Bedingungen möglich, wie leichtes Gefälle, Rückenwind, o.ä.

Wenn die originale Vario beim Beschleunigen deutlich unter 6500 U/Min lag hat der Aufwand evtl. gelohnt, ansonsten nicht. Ob die evtl. geringe Verbesserung der Beschleunigung das Geld wert war ist eine ganz andere Frage. Wahrscheinlich hätten dann etwas leichtere Rollen in der Originalvario das selbe Ergebnis gebracht, allerdings für viel weniger Geld. Wenn die Drehzahl zu hoch war müssten die Gewichte etwas schwerer werden.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 22.10.2016, 16:30

WINDSTILLE:
Die Höchstgeschwindigkeit ist gegenüber der Originalvario gleich geblieben.
Allerdings ist das Drehzahlniveau bei höheren Geschwindigkeiten etwas gefallen.
Bei Tacho 155Km/h zeigt er jetzt lt. Drehzahlmesser nur etwa 82000U/min an, vorher 8500U/min.
Bei Tacho 145Km/h zeigt er jetzt etwa 7800U/min an.
Aber die Vmax war sowieso nicht meine Intention.

Subjektiv habe ich das Gefühl das der SYM jetzt beim Beschleunigen/Überholen energischer ans Werk geht.
Auch mit einer etwas lauteren Geräuschkulisse dreht er jetzt auf etwa 7500U/min gegenüber 6500U/min beim vollen Beschleunigen.
Aus Kurven lässt er sich jetzt auch besser heraus beschleunigen ...
Verbrauch weiß ich noch nicht...

Wie weit die besseren Beschleunigungswerte mit nur leichteren Vario-Rollen möglich wären kann ich leider nicht sagen.
Mein Händler meinte: NEIN, nicht möglich da es nicht nur an den leichteren Rollen liegt :lol:
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 03.11.2016, 22:32

PeterA hat geschrieben:...
Aus Kurven lässt er sich jetzt auch besser heraus beschleunigen ...


Der Motor hängt da besser am Gas!
Dürfte auch durch die stärkere Rückstellfeder in der Kupplung sein.
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
schraubergott
Beiträge: 1211
Registriert: 08.05.2011, 21:15
Rollerhersteller: Honda
Modell: fjs 600 2 Stück
Baujahr: 2001
Zweitroller: drittroller
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Wohnort: 26340 Zetel

Re: Multivar 2000

Beitragvon schraubergott » 04.11.2016, 00:59

Gehts noch ?
de freesenscooters >> Kraftroller ab 500 cc > wenn schon, dann die Vollfettstufe!

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 04.11.2016, 06:39

schraubergott hat geschrieben:Gehts noch ?


Warum diese unfreundliche Anrede?
Gehts noch?
Durch die stärkere Feder wird der Riemen beim Gaswegnehmen stärker in Richtung Untersetzung gezogen.
Beim Gasgeben läuft dann der Riemen auf einer kleineren Übersetzung und es steht somit beim Beschleunigen mehr Kraft zur Verfügung.
Das ist nur ein Punkt wieso es mit nur leichteren Rollen nicht getan ist!
Man sollte auch eine stärkere Druckfeder in die Kupplung einbauen...
Zuletzt geändert von PeterA am 04.11.2016, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
Otello 2010
Beiträge: 2161
Registriert: 09.03.2010, 21:28
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW T400
Baujahr: 2012
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland
Wohnort: Dinslaken

Re: Multivar 2000

Beitragvon Otello 2010 » 04.11.2016, 08:00

PeterA hat geschrieben:Durch die stärkere Feder wird der Riemen beim Gaswegnehmen stärker in Richtung Untersetzung gezogen.

Das musst du mir mal genauer erklären. An meinem Riemen ist nämlich gar keine Feder. :|
GrußBild
Hermann

Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Ich wäre lieber REICH als SEXY - aber was soll man machen?

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 04.11.2016, 13:44

Otello 2010 hat geschrieben:
PeterA hat geschrieben:Durch die stärkere Feder wird der Riemen beim Gaswegnehmen stärker in Richtung Untersetzung gezogen.

Das musst du mir mal genauer erklären. An meinem Riemen ist nämlich gar keine Feder. :|

Die Druckfeder in der Kupplung wart gemeint :haumichwech:
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1164
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Multivar 2000

Beitragvon knarf » 06.11.2016, 18:01

aber vom Federwechsel in der Kupplung hattest Du noch nie was geschrieben! :!:
Diese Änderung ist dann natürlich noch was ganz anderes wie nur die Vario vorne zu wechseln!

Ich habe meiner SW-T auch ne Multivar 2000 verpasst, aber das hatte in erster Linie finanzielle Gründe.
Die originale "Stirnfläche" kostet bei Honda deutlich mehr, wie die Multivar von Malossi.
Bei Malossi sind aber nur 18g Rollen drin, das ist ordentlich weniger Gewicht wie die original 26 Gramm.
Die Beschreibung der Fahreigenschaften sind aber immer subjektiv, wer kann schon bei jeder Änderung
auf den Prüfstand oder hat einen Datenrecorder angeschlossen? Ich hab die Multivar jetzt ca. 300km drin.
Zur Endgeschwindigkeit und zum Verbrauch kann ich nicht wirklich was sagen, aber der Druck beim Anfahren
ist nicht so heftig wie die 18g Rollen vermuten lassen. Die Drehzahl erhöht sich auch nur um ca. 200U/min und
nicht wie oft beschrieben um 500U/min. Trotzdem empfinde ich den Anzug vor allem beim Überholen als
deutlich sportlicher als früher. Auch mit Sozia hängt die 400ter jetzt besser am Gas, irgendwie vermittelt meine
Silverwing noch mehr Souveränität! Aber Wunder sind nicht geschehen :)

gute N8
the knarf
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2014, 13:01
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i ABS
Baujahr: 2015
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 1210
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Multivar 2000

Beitragvon PeterA » 06.11.2016, 19:03

Hi knarf
Nein, Wunder sind nicht geschehen da die Motorleistung ja gleich bleibt.

Bei der Multivar 2000 ist die stärkere Kupplungsfeder serienmäßig dabei!
Der Roller zieht jetzt mit gleich viel Gas wie vorher, besser vom Stand weg.
DH. man muss nicht mehr Gas geben um jetzt schneller zu beschleunigen.
Habe bis jetzt keinen höheren Verbrauch feststellen können.

Eigenartigerweise sind bei der Multivar 2000 für den SYM schwerere Gewichte dabei, nämlich 20gr.
In der Originalvario sind 18gr. drinnen :?:
Wer nichts weiß, muss alles glauben ...


Zurück zu „Sym ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast