Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Erfahrungsaustauch zu allen Sym Rollern ab 125cc
Rollerfreund
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.2012, 20:52

Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Rollerfreund » 27.07.2012, 12:36

Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit der Hit Kupplung von Dr. Pulley in seinem Sym gemacht?
Laut Werbung soll diese ja mittels "Push-Pins" die Beläge schon bei geringeren Drehzahlen kräftiger an die Kupplungsglocke drücken.
So das bei geringerem Tempo (unter 30 km/h) ein seidigeres Fahren möglich ist.

Joachim2

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Joachim2 » 28.07.2012, 12:35

Hallo Rollerfreund,
meinst Du damit die Kugeln anstatt der Rollen?
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Benutzeravatar
speedy57
Beiträge: 205
Registriert: 22.05.2010, 21:07
Rollerhersteller: Kymco
Modell: Downtown 125i
Baujahr: 2009
Zweitroller: MBKFlame
Postleitzahl: 56316
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon speedy57 » 28.07.2012, 12:39

Hallo Rollerfreund,

versuchs mal auf der Homepage von Dr. Pulley unter
http://drpulley.info/forum/board54-hier ... -gts-250i/
Dort haben sich auch andere Sym-Fahrer zu dem Thema geäußert. Vielleicht hilft es dir ja weiter.

Allzeit ausreichende Beschleunigung

speedy
Früher gab es Sex, Drugs and Rock'n'Roll. Heute haben wir Frauenquote, Rauchverbot und Laktose-Intoleranz.

Rollerfreund
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.2012, 20:52

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Rollerfreund » 29.07.2012, 12:10

ups....vergessen.. habe nen 400er und dort sind Berichte bis 250 ccm.

Mir geht es um ein seidigeres Fahren im Stadt und Citybereich mit 20-60 km/h bei 3000-4500 U/min.
Vielleicht reichen da ja auch die Variorollen von Dr.Pulley.
Oder ein System von einem andrem Hersteller.

Zur Zeit ist die Kupplung für den 400i ABS nicht lieferbar.
Den Sym 400 ohne ABS gibt es wohl schon seit min. 1 Jahr auf dem Markt, hätte ja sein können
das es dafür eine Hit-Kupplung und Erfahrungen gibt.

Ob nun Vergleiche zu verbauten HIT-Kupplungs-Typen in Honda, Kymco oder Piaggio hergezogen werden können weiss ich nicht.

DDirk

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon DDirk » 06.08.2012, 11:45

Rollerfreund hat geschrieben:Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit der Hit Kupplung von Dr. Pulley in seinem Sym gemacht?
Laut Werbung soll diese ja mittels "Push-Pins" die Beläge schon bei geringeren Drehzahlen kräftiger an die Kupplungsglocke drücken.
So das bei geringerem Tempo (unter 30 km/h) ein seidigeres Fahren möglich ist.

Hallo Rollerfreund,

die HIT Kupplung ist eher für sportliches Fahren gedacht, weil sie die Schleifphase der Beläge verkürzt. der Push Pin drückt bei durch federn steuerbarer Drehzahl die beläge schneller fest an die Glocke.
Was du möchtest, das weichere Anfahren, erreichst du mit den Gleitrollen. Du hast 30x18 drinnen, original 15g. Ich würde dir zu 13 oder 14g raten. ( SR3018/8-14 )
Die HIT304869 Kupplung ist übrigens die Gleiche bei ABS oder nicht ABS Maxsym 400i.

Rollerfreund
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.2012, 20:52

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Rollerfreund » 07.08.2012, 19:31

HI,
na das ist doch mal eine günstige Aussage. Statt der teuren HIT-Kupplung für (280 EUR),
benötige ich zum gleichbleibenden Anfahren ohne leichte Ruckler bei 20-30 km/h die preisgünstigeren Rollen um 80 Euronen.
Hoffe die sind bald verfügbar :lol:

Wenn ich wie wild in der City mit dem Big Max rum düsen möchte, benötige ich eine HIT-Kupplung.
Durch den "früheren" Anpressdruck der Kupplungsbeläge an die Trommel habe ich weniger schleifende Reibung,
sprich weniger Verschleiss, mehr Kraftübertragung, weniger Spritverbrauch? :wink:

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 943
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Horny1 » 07.08.2012, 21:27

Hallo,

ich schreibe das jetzt hier einfach mal rein. Habe mir ja eine Freewing zugelegt mit 10.000Km. Erster Fahreindruck war i.O. Habe dann Inspektion gemacht. neuen Riemen und leichtere Rollen eingebaut. Nach 5Km fing sie beim Anfahren an zu ruckeln. Habe hin und her getauscht. letztendlich bin ich mit der Otellokupplung gefahren und die Probleme waren weg. Habe dann die Freewingkupplung auseinandergenommen, entfettet und mit neuem hitzebeständigem Fett eingestrichen. Auch die Achsen gefettet, wo sich die Kupplungsarme drauf bewegen. Eingebaut, jetzt habe ich eine völlig andere Kupplung. Ruckt nicht mehr. Einfach ein weiches Einkuppeln und die leichteren Variorollen sind jetzt besser zu spüren. Einfach angenehm. Ein Schlagen vom Riemen stelle ich jetzt auch nicht mehr fest. Als Hauptübeltäter mache ich im Nachhinein die schlecht gefetteten, verharzten Achsen für die Kupplungsbeläge verantwortlich.

Gruß Horny1
Bilderalben:
Freewing 2006 10000Km 3,99 Ltr.
Honda FJS600 2002, 893Km 5,15 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,47 Ltr.

Plexi

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Plexi » 07.08.2012, 22:26

dazu möcht ich nun auch meinen senf geben
bin nun nahe an 55000 km. habe an der kupplung noch nie irgend etwas gemacht.
die freewing hat noch nie geruckelt oder sonstwas. als ich aber die freewing nach meiner reise überholt habe, hab ich mir die gesammte kupplung mal angeschaut also komplett auseinander genommen.
die mittlere achse ist mit drei stiften versehen welche ich sag mal jeweils eine kleine lagerhülse haben.
diese bewirken diese nach innendrehung der kupplungsscheibe. diese stifte sind total ausgeschlagen. einmal rausgenommen, gehen sie nicht mehr rein. die bohrungen passen nimmer. ausgeschlagen.
mit 5mm wieder aufgebohrt . nächstes mal setze ich neue stifte. pfennigbetrag.
andere probleme konnte ich noch nie feststellen.
für 80€ gleitrollen... halt ich für eine farce. da wir schon oft festgestellt haben, dass wir mit rollen oder was auch immer nur wenig änderung erfahren. das gewicht der rollen ok. kann man ändern. habe nun auch einiges mit der vario gemacht, vermessen und einiges geändert . dachte da wäre noch potenzial. aber kann man alles knicken.
hab sie zwar wieder auf den 120 km/h Tacho, aber das war sie im originalzustand auch.
morgen leg ich wieder einen neuen riemen auf und fertig. 10g gewichte und fertig.
theoretisch müsste sie dann 125km/h bringen. schaun mer mal
fg Plexi
P.S. Dr. Best konnte noch nie Karies verhindern, es liegt an dem Speichel oder an Fruchtsäure oder zucker
Seit 50 jahren erzählt Henkel, dass Weißer Riese immer weißere wäscht. Ich frage mich, warum meine T-Shirts
nach 5 mal waschen grau sind! Alles nur Werbegags. ganauso ist es mit den überteuerten Rollen.
Wenn die Kupplung am Anschlag ist, wie will man diese dann mit der vario austriksen ?

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon rollerfan » 08.08.2012, 06:47

:!: In diesem Thema geht es ja um die Hit-Kupplung von Dr.Pulley und nicht um die Gewichte :!: .

Über die Gewichte wurde an anderen Stellen schon genug geschrieben, das will ich hier nicht alles nochmal wiederholen ( siehe z.B. hier ). Nur soviel: Die Gewichte haben sehr wohl Vorteile, in den Gleiteigenschaften, in der praktisch unendlichen Lebensdauer und da sie meist einem halben Millimeter dicker sind wird die längste Übersetzung größer und dadurch evtl. die Vmax etwas höher. Mein Roller hat laut Navi mit den Originalrollen die angegebenen 150 km/h nur knapp erreicht, mit den Dr.Pulleys sind es jetzt 155 km/h. Wunder können sie aber auch nicht vollbringen ( das sollte man der Kirche überlassen :pfeif: ).

Bei der Hit-Kupplung bin ich auch etwas skeptisch ( das war ich bei den Pulley-Gewichten aber auch :wink: ). Es wird zwar immer propagiert, dass diese Kupplung früher zu 100% kraftschlüssig wird, aber genau da sehe ich das Problem. Wenn dieser Zeitpunkt zu früh erreicht ist wird der Motor auf eine zu geringe Drehzahl runter gewürgt, wo noch kein Drehmoment zur Verfügung steht. Stellt man diese Drehzahl hoch genug ein, dann muss auch die Hit-Kupplung notgedrungen schleifen. Manchmal wird auch argumentiert, dass die Hitkupplung mehr Vmax bringen könnte, da die Beläge stärker angepresst werden und daduch kein Schlupf vorhanden ist. Mir kann aber niemand erzählen, dass in dieser Situation die Serienkupplung noch schleifen würde. Die Pulley-Gewichte kosten für meinen Roller so um die 50 Euro. Das hatte ich seinerzeit einfach mal probiert und habe die Vorteile kennen gelernt. Die Kupplung liegt aber irgendwo so um die 250 Euro. Das ist mir für einen Test zu viel Geld. Da müsste ich schon vorher von den Vorteilen überzeugt und sicher sein. Bis jetzt habe ich es bei meinem Fahrzeug daher bei stärkeren Kupplungsfedern plus Pulley-Gewichte belassen.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 943
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Horny1 » 08.08.2012, 08:04

Hallo Rollerfan,

stärkere Federn heißt aber auch: Späterer Kraftschluß. Da gibst Du doch auch den schwereren Gewichten die Gelegenheit höher zu drehen bevor die Kupplung zuschlägt. Heißt aber doch auch, daß Du mit mehr Gas starten mußt, bevor sich der Roller bewegt. Wenn er sich bewegt, dann geht auch schon die Post ab.
Vom Otello her weiß ich, daß er bei zartem Gas bei 3500Um/min schon losfuhr. Gab ich direkt Vollgas, so ging die Drehzahl auf 7.000Um/min hoch und blieb solange da stehen, bis der Roller den Motor eingeholt hatte. Das war in der Regel so bei 70Km/h der Fall.

Gruß Horny1
Bilderalben:
Freewing 2006 10000Km 3,99 Ltr.
Honda FJS600 2002, 893Km 5,15 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,47 Ltr.

Benutzeravatar
Otello 2010
Beiträge: 2161
Registriert: 09.03.2010, 21:28
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW T400
Baujahr: 2012
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland
Wohnort: Dinslaken

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Otello 2010 » 08.08.2012, 08:47

DDirk hat geschrieben:die HIT Kupplung ist eher für sportliches Fahren gedacht, weil sie die Schleifphase der Beläge verkürzt.
Da liegt der Hase begraben. Das ist eine wunderbare Werbeaussage.
Da wird z.B. die Schleifphase einer normalen Kupplung zwischen 3000 und 4000 U/min angenommen, die sich mit der HIT-Kupplung dann zwischen 3000 und nur 3400 U/min befinden soll. Gaaanz toll!!
Aber wie lange dauert das? Was ist der echte Beschleunigungszeitgewinn?? Von 0 auf 100 km/h in 11,29 statt 11,30 Sekunden? Oder beim Ampelstart von 0 auf 50 km/h in 3,84 satt 3,86 Sekunden? Welchen Sinn soll das machen? Das ist im normalen Fahrbetrieb doch gar nicht messbar. Wer dafür 280 Euro ausgeben will, der soll das gerne tun.
Beim Schaltgetriebe wird häufig mit leicht schleifender Kupplung gefahren; bei jedem Anfahren und Schaltvorgang und vor allem bei sehr langsamer Fahrt in niedrigem Gang. Da spricht niemand drüber, nicht über übermäßige Hitzeentwicklung noch über übermäßigen Verschleiß. Gut, es handelt sich um eine andere Art von Kupplung, aber die Aufgabe dieses Teil ist die gleiche, nämlich die Motorkraft über das Getriebe auf das Hinterrad zu übertragen.
Der Abrieb der Beläge einer Fliehkraftkupplung ist zwar vorhanden, wird jedoch bei der HIT-Kupplung auch nicht vermieden; dann müsste man schon von einer kraftschlüssigen auf eine formschlüssige Verbindung wechseln. Und bei einer formschlüssigen Kupplung müssten dann Dämpfer eingesetzt werden, die jedoch auch verschleißen.
Alles in Allem gilt immer noch die Regel: je weicher das Anfahren, desto langsamer greift und umso mehr schleift die Kupplung. Physik.
GrußBild
Hermann

Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Ich wäre lieber REICH als SEXY - aber was soll man machen?

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 3987
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon rollerfan » 08.08.2012, 15:36

Horny1 hat geschrieben:...stärkere Federn heißt aber auch: Späterer Kraftschluß. Da gibst Du doch auch den schwereren Gewichten die Gelegenheit höher zu drehen bevor die Kupplung zuschlägt. Heißt aber doch auch, daß Du mit mehr Gas starten mußt, bevor sich der Roller bewegt. Wenn er sich bewegt, dann geht auch schon die Post ab...


Hallo Ernst,

genau so ist es. Die Drehzahl beim Anfahren ist deutlich höher ( ja, ich weiß, theoretisch mehr Verschleiß ). Das rollertypische Anfahrloch ist durch die harte Kupplung und die leichten Gewichte völlig weg. Bei Vollgas ist der Anzug aus dem Stand deutlich knackiger. Ich habe es so hingefummelt, dass bei einem Vollgasstart die Drehzahl nicht unter das maximale Drehmoment abfällt. Trotzdem kann man auch mit wenig Gas ganz manierlich losfahren. Das betrifft aber nur den Geschwindigkeitsbereich von 0 bis 30. Danach ist die Kupplung voll kraftschlüssig und lediglich die leichteren Gewichte haben ihre positive Auswirkung. Ich habe mal ein Bisschen rumgemessen und gesehen, dass die Beschleunigung von 0 auf 100 etwa 1 bis 1,5 Sekunden besser geworden ist ( 10s auf ca. 8,5 bis 9s ). Das klingt nicht sehr viel, man markt es aber deutlich. Beim Ausrollen trennt die Kupplung dann aber schon bei 30 km/h, daher fährt man in Spielstraße u.ä. halt mehr über die Kupplung. Die Kupplungsglocke ist auch nirgends blau angelaufen, d.h., sie wird nicht überhitzt.

Wenn die Hit-Kupplung beim Start den Motor auf dem maximalen Drehmoment hält, dann muss auch sie schleifen. Anders geht es physikalisch nicht. Und wenn man sie so einstellt, dass sie schon früher zu 100% einkuppelt, dann wird der Motor wieder in einen drehmomentschwachen Bereich heruntergewürgt.

Es ist viel Fummelei. Bis die richtige Kombination gefunden ist hat man die Vario zig mal auseinander genommen. Dafür kann man es dann fast blind :pfeif: .

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Plexi

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Plexi » 08.08.2012, 16:17

was aber auch heißt, dass die zugkraft auf den riemen
deutlich erhöht wird. wobei der riemen meines erachtens das schwächste glied
des antriebes ist.
fg Plexi

Benutzeravatar
blitz34
Beiträge: 33
Registriert: 10.02.2013, 11:18

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon blitz34 » 17.02.2013, 09:03

Bei meinem 150er Gy6 habe ich schwerere Gewichte drin so schließt er bei ca. 3000umdr. Ich fahre im Durchschnitt mit 6500-7000 umdr. orginal 7500-8000 weiterhin (gibt es für Sym leider nicht) habe ich ein langes Getriebe drin. So hält er die Drehzahl auch bis 100km/h konstant. Erst (selten mit Rückenwind und Heimweh) ab 110km/h fängt der Motor an höher zu drehen(zu bedenken sei das die Höchstgeschwindigkeit mit 90km/h angegeben ist).Ich fahre viel Lange Strecken Autobahn usw. deswegen habe ich mir denn so eingerichtet. Der Nachteil ist er hat dadurch eine Anfahrschwäche das mich aber nicht stört.Ist auch mal im Stadtverkehr so zu ertragen.
Mein neuer Sym evo 300i bin ich bei dem Wetter noch nicht gefahren. Aber bei Youtub sehe ich manchmal paar Videos. Da sieht man wie die Drehzahl schon früh mit der Geschwindigkeit steigt. Auch Autobahn mit 130 oder 140 da jodelt der Motor im Roten Drehzahlberreich. Gefällt mir eigentlich nicht so. Mal sehen was ich für Möglichkeiten habe. :idea:

Joachim2

Re: Sym und Dr.Pulles Hit Kupplung

Beitragvon Joachim2 » 17.02.2013, 10:39

Hallo blitz34,

laut Tacho läuft mein 300 GTS auch 145 Km/h bis 150Km/h, ohne das man etwas mit den Rollen geändert hat, mit dem 400 Burgman hält auch gut mit,also warum dann ändern. Meine Gedanken waren ähnlich, dann schrieb mir ein Rollerfreund, wenn Du etwas schnelleres haben möchtest, kauf Dir ein Motorad, oder gleich einen 600.er und er hat Recht. Das Platzangebot, die Handlichkeit und Geschwindigkeit vom GTS 300 ist sehr gut zum Touren. An einem LKW kommt man auch zügig vorbei, also was möchte man mehr. :D
Ich bin jetzt mit Zahnriemen, Rollen, Zündkerze, usw dran. Hein Gericke, Louis, Polo bieten diese Teile auch an, entweder bekomme ich diese dort,
oder es wird beim Händler bestellt. Es ist eben mein Hobby 8)

Mit freundlichem Gruß
Joachim


Zurück zu „Sym ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast