Schlackern in der Lenkung

Erfahrungsaustauch zu allen Sym Rollern ab 125cc
Joachim2

Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 18.03.2012, 18:51

Hallo Rollerfreunde,
ich habe heute meine erste Tour für dieses Jahr abgerollert (250 Km) , dabei habe ich festgestellt das meine SYM 300i GTS EVO beim Gas zurücknehmen anfängt zu schlackern. Im Stand, wenn man mit dem Lenker wackelt, könnte einem der Gedanken aufkommen, das etwas mit dem Hinterrad nicht stimmt. Es könnte aber auch das Lenkkopflager sein.
Nun meine Frage:,, bis Ende März habe ich noch Garantie, könnte dieses Manko unter Garantie laufen, oder ist das wieder unter Verschleiß einzuordnen"? :?:
Die nächste Inspektion nach km wäre in ca.200 Km fällig. Bislang bin ich äußerst zufrieden.
Mit freundlichem Gruß
Joachim2

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4099
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon rollerfan » 18.03.2012, 19:15

Das Lenkkopflager muss man von Zeit zu Zeit nachstellen, das ist völlig normal. Während der Garantie sollte es eigentlich kostenlos gemacht werden.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Cooler Humanist » 19.03.2012, 18:43

Hallo Joachim2, wegen dem Schlackern, aus meiner Erfahrung mit einem Kymco, bei mir hat auch die Lenkung geschlackert, mit einer Hand konnte man gar nicht fahren. Schuld war ein neu montierter Vorderreifen. Ich habe reklamiert, einen anderen bekommen und das schlackern war nicht mehr da. Wegen dem Lenkkopflager, wenn man die Vorderadbremse voll anzieht und dann probiert den Roller vor und zurück zu schieben so merkt man wenn hier Spiel vorhanden ist. Beim Neufahrzeug natürlich alles im Rahmen der Gewährleistung wenn etwas ist. Reklamieren.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4099
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon rollerfan » 19.03.2012, 19:30

Das Lenkkopflager kann man relativ leicht prüfen: Roller auf den Haupständer stellen und von einem Helfer hinten rünterdrücken lassen, so daß das Vorderrad in der Luft hängt ( oder jemanden hinten draufsetzen :) ). Jetzt gehst du vor dem Roller in die Hocke und greifst mit beiden Händen die Federbeine ganz unten fest an. Wenn du jetzt hin und her wackelst merkst du es deutlich, ob da irgendwo Spiel ist. Man merkt es meist auch beim bremsen. Da spürt und hört man machmal ein leichte Klacken.

Ich hatte es bei mir auch bei so ca. 10.000 oder 12.000 km. Das ganze Fahrzeug war bei höherer Geschwindigkeit ungewohnt instabil. Nachdem ich das Lenkkopflager nachgestellt hatte war alles wieder in Ordnung.

Den Tip mit der Bereifung solltest du aber trotzdem auch beachten.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 19.03.2012, 20:25

Hallo Peter,
danke, werde ich gleich Morgen ausprobieren.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Bevrider

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Bevrider » 20.03.2012, 12:25

Bei mir trat so ein Problem auf, als der Reifen vorne fast runter war, hatte noch ca. 2-2,5 mm Profil. Als der Neue Pneu drauf war, war Problem weg.

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 20.03.2012, 19:53

Hallo Rollerfreunde,
also das Lenkkopflager ist in Ordnung, wenn ich am Hinterrad wackele klackert es leicht. Naja vieleicht ist es ja auch mein Hinterreifen, der hat schon ca. 10000 Km runter.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Bevrider

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Bevrider » 21.03.2012, 14:31

Der Hinterreifen? Kann ich mir nicht vorstellen.

Manfred

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 21.03.2012, 21:31

Hallo Rollerfreunde,
wie sieht es mit den Rollen aus? es tritt ja nur auf beim Gas wecknehmen und ca.10000 km ?
Mit freundlichem Guß
Joachim

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Cooler Humanist » 21.03.2012, 21:32

Noch einmal nachgehakt weil das Thema Hinterradreifen auch zur Debatte steht. Vorab, meine Räder sind nicht ausgewuchtet. Wenn ich Gas gebe, der Roller steht auf dem Hauptständer, so wandert er schleunigst nach hinten was vermutlich von einer gewissen Unwucht kommt. Davon ist am Lenker im Fahrbetrieb nichts zu merken. Bei hohen Geschwindigkeiten ist eine allgemeine kleine Unwucht spürbar die tolerierbar ist, man kann dabei mit einer Hand fahren, der Lenker bleibt ruhig. Bei meinem Zweitroller habe ich ab und zu einmal Lagerspiel im Lenkkopflager welches ich dann wieder einmal nachstellen muss. Das Spiel ist prüfbar, hat aber kein Lenkerflattern zur Folge. Das hatte ich wie geschrieben schon einmal und das lag eindeutig am Vorderradreifen. Ich bekam einen anderen auf Garantie und das Lenkerflattern ist nie mehr aufgetaucht.

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 22.03.2012, 20:27

Hallo cooler Humanist,
das eigenartige ist, wenn ich so ca bei 60 km/h den Roller auslaufen lasse und die Hände nur leicht am Lenker habe, dann baut sich so ca. bei 50 km/h das flackern auf. Bei 130 bis 140 km/h (da habe ich natürlich beide Hände am Lenker) merkt man nichts. Ich muß ja sowieso zum TÜV und wollte mir einen Heidenau holen mal sehen was da kommt.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Benutzeravatar
SYM-Ryder 59
Beiträge: 165
Registriert: 06.03.2010, 19:16
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon SYM-Ryder 59 » 23.03.2012, 14:24

Hallo Rollerfreunde.

Seit September 2009 habe ich vorne K58 und hinten K62 von Heidenau auf dem GTS montiert.
Bin seitdem ca 12.200 km mit den Reifen gefahren, und habe vorne noch 4 mm und hinten noch 3 mm Profil.
Beim Fahrverhalten verhält es sich aber anders als beim Joachim2:
Bis ca 100 km/h fährt der Roller einwandfrei ruhig. Aber darüber fängt ein leichtes Zittern in der Lenkung an, daß bis zur Endgeschwindigkeit von ca. 138 km/h (laut Tacho) immer stärker wird.
Ich denke mal, es liegt am grobstolligen Profil der K 58 Reifen.
Bei den Original Maxxis-Reifen trat dieses Zittern nicht auf. Dafür hatten sie in Kurven, unabhängig vom Wetter und Strassenbelag, sehr sehr rutschige Eigenschaften und verbreiteten ein unsicheres Fahrgefühl. Die Heidenaus sind in dieser Beziehung um Welten besser.

Viele Grüße vom sonnigen Niederrhein

Wolfgang

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 24.03.2012, 21:03

Hallo Rollerfreunde,
ich war heute in der Werkstatt, Lenkkopflager sind in Ordnung, mein Hinterreifen ist hin, es hat definitief damit zu tun. Habe mir einen K64 bestellt (60 euro).
Naja ich bin gespannt? Morgen bin ich in Holzminden beim Kükenfest. Die Tour darf ich noch.
Mit freundlichem Gruß
Joachim

Joachim2

Re: Schlackern in der Lenkung

Beitragvon Joachim2 » 31.03.2012, 17:53

Hallo Rollerfreunde,
das schlackern in der Lenkung ist nicht mehr da. Es war der Hinterreifen,also K64 von Heidenau auf das Hinterrad und der Spuk hatte ein Ende :D . Danke noch einmal.
Mit freundlichem Gruß
Joachim


Zurück zu „Sym ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste