Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Erfahrungsaustauch zu allen Kymco Rollern ab 125cc
Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4025
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon rollerfan » 01.02.2017, 15:57

Jabbaleia1982 hat geschrieben:Für was braucht man den eine Vergaserheizung ein ?? :hirnbatsch:


Damit der Vergaser bei kaltem Wetter und durch den Unterdruck im Ansaugtrichter nicht vereist. Dann steht der Motor nämlich erst mal still.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 02.02.2017, 14:16

Hi,
Danke Rollerfan für die erklärung!

kleines Update. :(

Er läuft immer noch nicht.! Sobald ich Anfahren will geht er laut Tacho bei ca. 2500 U/min aus.Im Leerlauf geht er nicht aus.Wenn ich dann flott am Griff dreht läuft er ohne probleme los.Es kommt mir so vor als ob das Problem nur in den Drehzahlbereich ist.Wenn er dann mal über den Punkt hinaus ist fährt er normal.Bin heute mal 10km mit der Gasstoss methode gefahren.Auf dauer will ich aber so nicht fahren.!Es bleibt auch so wenn der Roller warm gefahren ist.
Es sind mir 2-3 geräusche aus dem Auspuff aufgefallen.So ein dumpfes geräusch.!
Könnt es vllt. sein das die Ursache in der Zündung liegt das evtl die CDI eine macke hat?

Ich habe folgendes erledigt.
Vergaser zerlegt und gereinigt.Augenscheinlich aber sauber.
Zündkerze+Stecker neu.
Benzinfilter+Luftfilter neu.
Super+ ist auch frisch getank.

Ich bedanke mir schon mal wieder bei euch.
Man liest sich sicherlich :)
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 963
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Horny1 » 02.02.2017, 14:47

Hier würde vielleicht eine Stroboskoplampe helfen. Mit ihr kann man die Zündung sprich CDI kontrollieren.

Gruß Horny1
Bilderalben:
Freewing 2006 10000Km 3,99 Ltr.
Honda FJS600 2002, 893Km 5,15 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,47 Ltr.

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1179
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon knarf » 02.02.2017, 16:47

und mal bei Deinem erwähntem Händler/Werkstatt vorbei fahren???
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

RollerFahrer
Beiträge: 88
Registriert: 12.02.2016, 21:26
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello SE
Baujahr: 2006
Zweitroller: Tretroller
Postleitzahl: 42699
Land: Deutschland

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon RollerFahrer » 02.02.2017, 17:43

Nur weil der Vergaser Augenscheinlich sauber ist heißt das noch lange nicht das er wirklich sauber ist, denn in die ganzen Kanäle welche sich durch den Vergaser ziehen kann man nicht reinschauen.
Ich weiß ja nicht wie du den Vergaser sauber machst, ich lege ihn wenn komplett in Bremsenreiniger und blase ihn nach der Entnahme aus dem Bad sofort aus. Das mache ich dann mehrmals. Verharzungen lassen sich nicht einfach so lösen.
Bei Dataparts gibt es einen schönen Film wie man einen Vergaser reinigt.
So wie das aussieht war das wohl doch nicht so das ultimative Superschnäppchen.

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 02.02.2017, 18:11

Aloa.

@Rollerfahrer :Ich habe alles schön in Bremsenreiniger gebadet.Die kleinen Kanäle habe ich mit dem druck der Dose durch geblasen.!
Werd mal das Video ansehen.!

Das mit den schnäppchen könnte sein.Aber der alte Mann schiens so nett und ehrlich aber trau schau wem.
Hab ihn heute nochmal angerufen.Aber er sagt bei ihm sein das nie gewesen..Aber ich denke auch nicht das er mir sagen wird das der Roller ne macke hat.

@knarf:Das würde ich gerne aber das lassen meine finanzen gerade nicht so das ist mein problem.
Desweiter hat meinen Schrauber aufgehört mit Rollern und repariert nur noch Motorräder.
Aber warscheinlich wird mir nichts anderes übrig bleiben!...

Ich habe heute mal ein Video gemacht evtl. ist das besser als meine beschreibung.!

Dank schon mal wieder @ all

https://dl.dropboxusercontent.com/u/100574971/2017-02-02%2015.47.36.mp4

https://dl.dropboxusercontent.com/u/100 ... .47.36.mp4

Man liest sich.
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Walter 48
Beiträge: 749
Registriert: 13.01.2008, 10:50
Rollerhersteller: Peugeot
Modell: Satelis 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 98158
Land: Deutschland
Wohnort: Bamberg

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Walter 48 » 02.02.2017, 19:00

Ich würde sagen, der bekommt keinen Sprit, vielleicht Benzinpumpe.
Carpe Diem
Gruß Walter

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 02.02.2017, 20:56

Hi,
Hab ich mir auch schon gedacht.
Hab den Schlauch abgezogen und beim Anlassen kommt Sprit.

Wie fliest der Sprit eiglt.? kommt der im fluss o. in einen Pumpinterval zum Vergaser?

THX
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Walter 48
Beiträge: 749
Registriert: 13.01.2008, 10:50
Rollerhersteller: Peugeot
Modell: Satelis 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 98158
Land: Deutschland
Wohnort: Bamberg

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Walter 48 » 02.02.2017, 21:44

Es kann schon sein dass Sprit kommt, aber bei der bestimmten Drehzahl eben nicht, weil wenn sie gar nicht gehen würde,
würde der Motor nicht im Leerlauf laufen.
Carpe Diem
Gruß Walter

RollerFahrer
Beiträge: 88
Registriert: 12.02.2016, 21:26
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello SE
Baujahr: 2006
Zweitroller: Tretroller
Postleitzahl: 42699
Land: Deutschland

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon RollerFahrer » 03.02.2017, 04:06

An Spritmangel kann es nicht liegen, sonst würde er auch nicht laufen wenn er ruckartig den Gashahn aufmacht.
Wenn er das macht läuft ja seine Kiste und fährt auch.
Bei seinem Vergaser ist irgendwo im Vergaser eine Düse verstopft und die kriegt man nun nicht mal eben mit dem Druck einer Sprühdose geöffnet, da muß schon Druckluft her, sonst wird das nichts.
So ist das nur ein rumgebastelle.
Wenn man nicht genug Geld hat behällt man seinen Otello und fährt damit solange bis genug Geld da ist und meint nicht nur weil irgendwo etwas billig ist, das es auch gut ist.
Ohne Probefahrt kauft man sowieso kein Fahrzeug, vor allen Dingen nicht mit 38Tkm auf der Uhr, da ist es eigendlich schon logisch das der nicht mehr neu ist.
Am besten stößt du den Roller ganz schnell wieder ab eh du noch mehr reinsteckst.

Benutzeravatar
knarf
Beiträge: 1179
Registriert: 05.12.2006, 17:45
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW-T 400
Baujahr: 2011
Zweitroller: Otello
Postleitzahl: 49084
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon knarf » 03.02.2017, 10:56

RollerFahrer hat geschrieben:Ohne Probefahrt kauft man sowieso kein Fahrzeug, vor allen Dingen nicht mit 38Tkm auf der Uhr, da ist es eigendlich schon logisch das der nicht mehr neu ist.

Am besten stößt du den Roller ganz schnell wieder ab eh du noch mehr reinsteckst.


@Kauf
da stimme ich voll zu! Den Fehler machst Du hoffentlich nicht noch mal!!

@Verkauf
würde ich nicht machen, hätte ein schlechtes Gewissen, jemanden einen fragwürdigen Roller an zu drehen...
Außerdem hat er nicht genügend Knete für einen weiteren Versuch, aber werkeln kann er und scheint handwerklich
nicht ganz unbedarft zu sein.

Also mach weiter Jabbaleia . . . die Düsen könntest Du vorsichtig einzeln kontrollieren!

viel Glück
the knarf
. . .Bild

mein Verbrauch
Otello DLX seit 2006 . . . . . . . . . . Honda Silver Wing SW-T 400 seit 2015
Bild . . . . . . . . . . . . . . Bild

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 03.02.2017, 20:55

Hello ihr.

Probegefahren bin ich schon aber ich konnte den roller nicht ausfahren....
Desweiter liefer der Roller dort auch schon als ich an kam.
Komischer weise konnte ich da ohne probleme anfahren.
Das Theater hat erst vor meiner Haustüre angefangen.

Das es kein neuer Roller ist ist mir schon klar.Aber das ich gleich son nen Terz habe war auch noch nicht der Falls.Das ist ja nicht mein erster Roller.
Aber es gibt ja für alles ein erstes mal.

So kann ich ihn ja auch nicht mehr verkaufen und ich will ihn auch nicht verkaufen.!!Ich werde den Vergaser nun mal in der Wks mit ultralschal reinigen lassen und er soll den Vergaser auch gleich einstellen.Dann malsehen..

Wenn er dann immer noch nicht läuft...lauf ich Amok.

Aber nochmals vielen Dank an alle.

Schönes Wochende
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Benutzeravatar
flippi
Beiträge: 1134
Registriert: 03.02.2010, 18:09

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon flippi » 05.02.2017, 11:18

Hallo Jabba, ist doch schon mal verdächtig wenn der Roller bei der Besichtigung warm ist oder noch läuft. So etwas macht man nicht, könnte man annehmen das etwas vertuscht werden soll. Mit dem Ultraschallbad bekommst du den ganzen Dreck raus. ich drück dir die Daumen das er bald wieder ordentlich läuft. Gruß Flippi

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 05.02.2017, 12:25

Huhu,

Der Verkäufer meinte damit die Batterie wieder etwas geladen wird wurde er laufen.

Als ich dort gefahren bin hatte ich das problem auch nicht.Da wäre mir das problem ja sofort aufgefallen das er beim anfahren aus geht.

Ich bin am nächsten Tag ja bei mir hier dann 50 km gefahren.
Da war der Roller ja dann auch warum und seit dem besteht das problem.
Anscheinend wollte er daoben nicht weg von seim alten zuhause.

Ich fahr morgen in die Werkstatt u. lass den Vergaser mal mit Ultraschall reinigen.
Viellleicht ist es wirklich nur diese kleinigkeit.Wenn nicht mal sehen wies weiter geht.

Evtl mal eine gebrauchte CDI kaufen das die eine macke hat oder den Drosselklappensensor.
Aber ich hoffe die werkstatt findet den fehler.
LG Jabba
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 102
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Zweitroller: Keiner
Wohnort: Franken

Re: Kymco Dink 250ccm mit 38Tkm kaufen?

Beitragvon Jabbaleia1982 » 10.02.2017, 22:32

Hellas,

Update:
Es ist soweit heute konnte ich meinen Dink aus der Wks holen.
Das Problem war ein kleiner sehr feiner Riss in der Vergasermembrane!!

Der Riss ist so klein und fein das man ihn erst sieht wenn man an dem Gummi zieht....

Aber siehe da!! neue Membrane für 80€ und nun läuft er endlich wie er soll. :lol:

Hab auch gleich die Ventile einstellen lassen und noch ein paar kleinigkeiten machen lassen.!
Und das ganze für 250€

Nun hoffe ich das ich eine weile Ruhe habe und wünsch euch alles gute und nochmals vielen Dank an alle für eure Tipps.
Fahre:Otello 125 DLX BJ2003!
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.


Zurück zu „Kymco ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast