Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Erfahrungsaustauch zu allen Kymco Rollern ab 125cc
Bernd67
Beiträge: 238
Registriert: 03.02.2009, 18:58
Wohnort: Erlangen

Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon Bernd67 » 22.03.2014, 18:04

Hallo zusammen,

habe mir einen Kymco People GT 300i gekauft und bin gerade beim einfahren.

Mir wurde vom Händler gesagt, dass der Roller die ersten 500 km nicht über 85km/h beschleunigt werden soll, stimmt das?

Ich bin vom Händler zu mir nach Hause 130km zwischen 80-95km/h gefahren.

Wer hat hier schon seine Erfahrungen gemacht?

Für einige Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Bei 500 km steht der erste Kundendienst an.

Gruß aus Erlangen
Bernd

majesty 400

Re: Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon majesty 400 » 23.03.2014, 01:56

"Ein Grund der Einfahrzeit ist der so genannte Urschmutz, ein Problem, mit dem alle Motorenhersteller kämpfen. Dabei handelt es sich um die Rückstände aus der Fertigung des Motors. Relativ harmlos sind feine Aluspäne, die recht weich sind und kaum nennenswerten Schaden anrichten. Wesentlich schlimmer sind Rückstände aus der Bearbeitung der Kurbelwelle, der Pleuel oder vom Honen, denn dabei handelt es sich teilweise um hochfesten Vergütungsstahl. Auch der feine Abrieb der ersten Einfahrkilometer, der von Kolbenringen, Nocken, Stößeln, Schlepphebeln oder Getriebezahnrädern anfällt, ist sehr hart und nicht gerade Schonkost für die feinstbearbeiteten Gleitlagerflächen. Richtig schlimm aber sind Reste von Gießsand – chemisch Siliziumkarbid – die trotz aufwändigster Waschprozeduren nicht völlig aus den komplizierten Zylindern und Köpfen speziell wassergekühlter Motoren herauszuspülen sind. Zwar werden die groben Bestandteile all dieser Rückstände vom Ölfilter zurückgehalten, die feinen Partikel mit einer Größe unter vier Mikrometer aber wandern ungeniert durch das Filterpapier und verrichten permanent ihr abrasives Werk im Motor. Speziell der Gießsand ist in dieser Hinsicht sehr unangenehm, schließlich wird genau diese Verbindung auf Schleifpapier und -scheiben zum Bearbeiten gehärteten Stahls eingesetzt.

Die Wahrheit zwischen den extrem pedantischen Einfahrvorschriften aus der Betriebsanleitung und den provokativen Empfehlungen der zitierten Homepage liegt wohl in der Mitte. So ist sorgfältiges Einfahren auch heute keine überflüssige Prozedur, wird aber häufig in seiner Bedeutung drastisch überschätzt. Zum Glück sind moderne Motoren so robust, dass man aus dem Thema Einfahren keine Philosophie machen muss."

MO Medien Verlag GmbH

Das Beste, :bindannweg:

Bernd67
Beiträge: 238
Registriert: 03.02.2009, 18:58
Wohnort: Erlangen

Re: Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon Bernd67 » 23.03.2014, 14:21

Hallo Majesty 400,

Danke für deine ausführliche Meinung.

Gruß
Bernd

Bernd67
Beiträge: 238
Registriert: 03.02.2009, 18:58
Wohnort: Erlangen

Re: Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon Bernd67 » 11.04.2014, 19:48

Hallo,

so den ersten 500 km Kundendienst hinter mir.

200 Euro inkl Dr. Pulley Rollen 13 gramm bezahlt.

Jetzt schauen wir mal wie er jetzt geht.

Gruß
Bernd

Bernd67
Beiträge: 238
Registriert: 03.02.2009, 18:58
Wohnort: Erlangen

Re: Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon Bernd67 » 24.05.2014, 19:43

Hallo zusammen,

habe die erste Reklamation von meiner Sitzbank, die hat in der Falte vom 1 zur zweiten Sitzfläche eine Luftblase, das heist der Bezug löst sich von der Sitzbank.

Der Vertragshändler hat einen Garantieantrag eingereicht und der wurde bewiligt. So bekomme ich eine neue Sitzbank.

Hätte nicht gedacht das dass so einfach funktioniert, ein Danke an den Importeur und an Kymco.

Gruß
Bernd

Bernd67
Beiträge: 238
Registriert: 03.02.2009, 18:58
Wohnort: Erlangen

Re: Kymco People GT 300i einfahren, die ersten 500 KM

Beitragvon Bernd67 » 23.09.2014, 20:23

Hallo zusammen,

bin bis jetzt 3600 km gefahren und bin sehr zufrieden. Die Dr. Pulley Rollen haben sich als sehr durchzugsstark erwiesen, bin rundum glücklich und zufrieden.

Bis jetzt keine Probleme mit dem Roller, super Preis - Leistung Verhältnis

Gruß
Bernd aus Erlangen


Zurück zu „Kymco ab 125cc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast