Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Erfahrungsaustausch und Support
uncle_cadillac
Beiträge: 43
Registriert: 21.11.2011, 15:41

Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von uncle_cadillac » 23.11.2011, 12:19

Hallo zusammen,

gestern habe ich mir ne Besbi geholt die über ein Jahr nicht bewegt wurde. Ich habe frischen Sprit eingefüllt und ein Starthilfekabel angeschlossen, aber sie springt nicht an. Also sie springt schon an, geht aber sofort wieder aus. Habe es über eine halbe Stunde immer wieder probiert, ohne Erfolg.

Sie springt auf die erste Anlasserdrehung an, geht aber nach wenigen Sekunden wieder aus. Wenn ich es dann sofort wieder probiere tut sich nichts. Warte ich 2 min springt sie wieder sofort an und geht wieder aus.

Ein Kumpel meinte, dass die Schwimmerkammer nach so langer Zeit komplett leer ist und nicht schnell genug gefüllt werden kann. Kann das der Grund sein? Ich soll versuchen mit einer Spritze Benzin über den Überlaufschlauch in den Vergaser zu bekommen. Kann das klappen? Und kommt man an den Schlauch ran?

Vielen Dank für eure Hilfe
Uwe

uncle_cadillac
Beiträge: 43
Registriert: 21.11.2011, 15:41

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von uncle_cadillac » 24.11.2011, 09:48

Komisch. Schon 30 Leute haben meine Frage gelesen, aber keiner schreibt etwas? Habt ihr noch nie Startschwierigkeiten mit eurem Roller gehabt?

Beste Grüße
Uwe

Otello 2000

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Otello 2000 » 24.11.2011, 09:59

Vielleicht sind die anderen genau so schlau wie du. Man muß ja auch erst mal einen Beitrag lesen um dann evtl. anworten zu können.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4212
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von rollerfan » 24.11.2011, 11:17

Hallo,

du solltest mal etwas Benzin direkt von oben in den Vergaser tröpfeln. Dann starten und etwas tuckern lassen.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Plexi

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Plexi » 24.11.2011, 11:23

warum antwortet keiner?
ganz klar hast du ein spritproblem, welches du bereits selbst erkannt hast.
dazu gibt es hier jede menge threads welche aufklären, oder auch nicht.
guggst du unter otello !
mit sicherheit kann dir keiner sagen was es genau ist, sondern musst du ran,
und eingrenzen! den link zu Dataparts hast du bereits bekommen in welchen listen du dein gefährt ( aufbau ) auch mal studieren kannst.
fg Plexi

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Cooler Humanist » 24.11.2011, 19:21

uncle_cadillac, das ist mit dem schreiben nicht so einfach, ich habe keine Bebsi und kenne den Roller von der Technik her nicht. Ich Kann es nur so beschreiben was ich bei meinem Otello mache wenn die Schwimmerkammer leer ist. Ich schraube mit dem Akkuschrauber den Luftfilterdeckel ab, nehme den Filter ab und spritze Benzin ein. Dann spring er an und die Unterdruckbenzinpumpe sorgt für Nachschub im Schwimmergehäuse, der Roller läuft. Normalerweise schafft es auch der Anlasser mit Orgeln das der Motor mit leeren Vergaser irgendwann anspringt. Zweite Möglichkeit, Am Vergaser den Benzinschlauch abziehen, einen ähnlichen Schlauch aufstecken, kleinen Trichter oder noch besser eine Flasche mit etwas Benzin und so den Vergaser voll laufen lassen. Hat dein Bebsi eine Benzinpumpe oder einen Unterdruckbenzinhahn, das der nicht aufmacht ? Bei meinem Fünfziger stecke ich eine Einwegspritze auf den Unterdruckschlauch und ziehe an, dann läuft sofort das Benzin. Wenn aber der Motor schon ein paar mal angesprungen ist und der Vergaser bekommt immer noch kein Benzin liegt es an etwas anderes. Das muss überprüft werden, das es am verstopften Benzinfilter liegt ist selten aber nicht unmöglich. Zum Vergaser, vor dem Schwimmerventil ist ein kleines Kunststoffsieb was auch verstopft sein kann. In dem Fall läuft Benzin gar nicht oder zu langsam nach. Dann muss das Schwimmerventil heraus, am besten der ganze Vergaser und gründlich gereinigt. Vorausgesetzt bei deinem Bebsi ist es so ähnlich wie beim Otello.

Otello 2000

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Otello 2000 » 24.11.2011, 19:52

Cooler Humanist hat geschrieben:uncle_cadillac, das ist mit dem schreiben nicht so einfach, ich habe keine Bebsi und kenne den Roller von der Technik her nicht. Ich Kann es nur so beschreiben was ich bei meinem Otello mache wenn die Schwimmerkammer leer ist. Ich schraube mit dem Akkuschrauber den Luftfilterdeckel ab, nehme den Filter ab und spritze Benzin ein. Dann spring er an und die Unterdruckbenzinpumpe sorgt für Nachschub im Schwimmergehäuse, der Roller läuft. Normalerweise schafft es auch der Anlasser mit Orgeln das der Motor mit leeren Vergaser irgendwann anspringt. Zweite Möglichkeit, Am Vergaser den Benzinschlauch abziehen, einen ähnlichen Schlauch aufstecken, kleinen Trichter oder noch besser eine Flasche mit etwas Benzin und so den Vergaser voll laufen lassen. Hat dein Bebsi eine Benzinpumpe oder einen Unterdruckbenzinhahn, das der nicht aufmacht ? Bei meinem Fünfziger stecke ich eine Einwegspritze auf den Unterdruckschlauch und ziehe an, dann läuft sofort das Benzin. Wenn aber der Motor schon ein paar mal angesprungen ist und der Vergaser bekommt immer noch kein Benzin liegt es an etwas anderes. Das muss überprüft werden, das es am verstopften Benzinfilter liegt ist selten aber nicht unmöglich. Zum Vergaser, vor dem Schwimmerventil ist ein kleines Kunststoffsieb was auch verstopft sein kann. In dem Fall läuft Benzin gar nicht oder zu langsam nach. Dann muss das Schwimmerventil heraus, am besten der ganze Vergaser und gründlich gereinigt. Vorausgesetzt bei deinem Bebsi ist es so ähnlich wie beim Otello.
Du machst das aber umständlich mit dem Vergaser voll Benzin machen. Du kannst doch einfach den Überlauf Schlauch nehmen und da Benzin reintun, nix Lufi abbauen.

Otello 2000

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Otello 2000 » 24.11.2011, 20:05

Die Besbi hat eine Unterdruckbenzinpumpe. Der Vergaser sieht anders als beim Otello aus. Beschleunigungspumpe hat der Vergaser nicht. Hier mal ein Bild wo der Sprit reinkommt und wo man auch so etwas reinfüllen kann.

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Cooler Humanist » 24.11.2011, 23:33

Danke Otello aber beantworten muss ich das ja nicht oder ?

uncle_cadillac
Beiträge: 43
Registriert: 21.11.2011, 15:41

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von uncle_cadillac » 25.11.2011, 09:37

Hallo Otello,

danke für das Bild. Morgen nehme ich mal die Verkleidung ab, damit ich da ordentlich rankomme. Ich hoffe sehr, dass die Unterdruckbenzinpumpe keine Macke hat. Aber das befürche ich mittlerweile. Denn selbst heute morgen bei -2 Grad ist sie sofort angesprungen, aber wie gewohnt nach 5 sec wieder ausgegangen.
Denn wenn kein Sprit im Vergaser wäre, würde sie ja nicht so spontan anspringen. Also scheint etwas mit dem Nachschub nicht zu stimmen. Ich hoffe morgen weiß ich mehr.

Beste Grüße und danke an alle die geantwortet haben
Uwe

Benutzeravatar
wieselmann
Beiträge: 59
Registriert: 16.08.2009, 09:31

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von wieselmann » 25.11.2011, 10:27

wie wärs eigentlich, wenn du mal ordentlich am gashebel drehst? (vorsicht beim abhauen natürlich). ich kenne einige, die machen den roller an mit zündung an, bremse ziehen und kurz aufn anlasser, ABER ohne gas geben. da geht natürlich gar nix an. machst du das auch so? ja dann ist der fehler eh schon gefunden.

uncle_cadillac
Beiträge: 43
Registriert: 21.11.2011, 15:41

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von uncle_cadillac » 25.11.2011, 10:57

Das habe ich alles schon probiert. Er springt nur an, wenn KEIN Gas gegeben wird. Mit Gas kannst du orgeln bis der Anlasser glüht. Man kann auch kein Gas geben in den 5 sec die er läuft. Deshalb gehe ich ja davon aus, dass etwas mit der Spritzufuhr nicht stimmt.

BG
Uwe

Benutzeravatar
wieselmann
Beiträge: 59
Registriert: 16.08.2009, 09:31

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von wieselmann » 25.11.2011, 11:12

die unterdruckbenzinpumpe (die ich von daelim kenne) ist so einfach gebaut, da kann nix kaputt gehen. keine sorge. was aber sein kann ist, dass der unterdruckschlauch nicht richtig dran ist. überprüf mal alle schläuche auf ihren sitz.

teilweise die verkleidung abmachen bleibt dir nicht erspart.

uncle_cadillac
Beiträge: 43
Registriert: 21.11.2011, 15:41

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von uncle_cadillac » 25.11.2011, 11:24

Ja ich bau morgen mal die Verkleidung ab und dann werde ich die Lady sicher wieder zum laufen bringen. :D

BG
Uwe

Otello 2000

Re: Seit gestern hab ich ne Besbi aber sie springt nicht an

Beitrag von Otello 2000 » 25.11.2011, 12:01

wieselmann hat geschrieben:die unterdruckbenzinpumpe (die ich von daelim kenne) ist so einfach gebaut, da kann nix kaputt gehen. keine sorge. was aber sein kann ist, dass der unterdruckschlauch nicht richtig dran ist. überprüf mal alle schläuche auf ihren sitz.

teilweise die verkleidung abmachen bleibt dir nicht erspart.
Das ist aber ein Irrtum das diese Pumpe nicht kaputt gehen kann. Sie ist zwar einfach gebaut hat aber als Ventile ganz feine Gummilippen und genau diese gehen mit der Zeit kaputt. Meine Pumpe am Otello hatte genau dieses Problem und war undicht. Beim betrachten mit einer 48 fachen Vergrößerung war der Fehler erst zu sehen.

Antworten