Kleine Besbi Geschichte

Erfahrungsaustausch und Support
Monty

Kleine Besbi Geschichte

Beitragvon Monty » 25.09.2010, 09:58

Seit letztem Winter bin ich ja stolzer Besbi Besitzer und wirklich zufrieden mit dem kleinen Roller. Als wir die Besbi beim Händler abgeholt hatten war meine Frau mit dabei und hat sich gleich in eine rote Besbi in dem Laden verliebt. Wollte sie am liebsten gleich mitnehmen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und nach nicht allzu langer Zeit eine fast neue Besbi im Netz gefunden. Bei der Abholung erzählte mir der Besitzer das er die Besbi für seine Frau gekauft hat. Diese hat ihn leider kurz nach dem Geschenk verlassen.

Nun, was soll ich euch sagen. Die Besbi hat jetzt 185km runter und auch meine Frau hat mich verlassen. Bringt wohl kein Glück der rote Flitzer.

Lange Rede garkein Sinn. Nun ist der nächste dran! Wer traut sich? Für 1300,-€ kann sie der nächste Mutige bei mir erwerben :?

Gruß Michael

Plexi

Re: Kleine Besbi Geschichte

Beitragvon Plexi » 25.09.2010, 10:30

Aberglaube, oder ist was dran? ich wills gar nicht wissen.

hatte ein haus, meine frau wurde zum extrem alk. eines tages hatte ich die ganze sch....
hingeschmissen. die generation vor mir in diesem haus, war fast das selbe.
und diese zuvor ebenso.

meine eltern hatten ein altes haus. darin wurde nur gestritten. 27 jahre ehekrach.
scheidung ... ec. vor ein paar jahren wurde es endlich mal verkauft.
ein junges paar hat das alte haus echt sehr schön gemacht.
wie ich kürzlich erfuhr, hat dieses junge paar in disem haus nur gestritten.
frau abgehauen und er kann es wohl nicht mehr halten.

denke immer dran, ne andere mutter hat auch ne höpsche tochter.
und wenn nicht, dann halt die mutter. :lol:
fg Plexi


Zurück zu „Besbi 125“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast