Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Erfahrungsaustausch und Support
airwolff

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von airwolff » 06.10.2010, 18:15

History hat geschrieben:Die Anlasserdrehzahl ist zu gering und auch beim Kicker reicht es nicht wenn der Vergaser "leer" ist wieder Sprit anzusaugen.

Entweder "Angießen" oder Startpilot in den Luftfilter.

ist das echt so ne macke von den dingern nach nicht mal 2 wochen standzeit?
startpilot macht sich schlecht da es ja nen geschlossener lufikasten ist.

Benutzeravatar
History
Forum-Team
Beiträge: 2964
Registriert: 16.05.2007, 05:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silverwing 600
Baujahr: 2001
Zweitroller: Honda
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Wohnort: Oranienburg

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von History » 06.10.2010, 18:21

Nach 14 Tage sollte sie eigenlich so noch anspringen.

Spalt geht ja beim Luffi ja wohl auf, musste bei der Freewing auch erst immer aufschrauben das ich einen Spalt hatte zum sprühen.
Greetz Stefan
--------------------------------
Aktueller Roller
Honda Silver Wing 600 Bj 2001
Zweitroller: Honda SW-T 600

---------------------------------

Plexi

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Plexi » 06.10.2010, 18:25

nun meine freewing lief ebenso sofort an,
obwohl diese 2 wochen gestanden hatte.
würde sagen, dass du eine hohe spritverdunstung
in der schwimmerkammer hast. ( ist diese kammer dicht?? )
schließt die düsennadel auch wirklich ab. - dicht?
ich denke, dass die benzinpumpe zum starten nicht genug
sprit fördert. und auf schnelle weise die schwimmerkammer füllt.
bzw. eventuell der unterdruck beim starten nicht ausreicht
die spritpumpe nicht richtig mit unterdruck versorgt wird.
bei mir... reperatur
schwimmerkammer trocken. nur etwas sprit manuell in den
vergaser gespritzt und gut war. sofort war die kammer voll.
nix manuel füllen.
ist das unterdrucksystem dicht ?
ist der kümmer dicht?
usw.
fg Plexi

Hansi

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Hansi » 06.10.2010, 18:38

airwolff hat geschrieben:so war gerade unten und habe nochmals den vergaser von hand befüllt, 3x kicken und laufen tut sie!

30 sek bisschen gas halten dann bleibt sie auch im standgas an und man kann wieder normal fahren...
läuft wie ne biene!

wieso bekommt sie eigenständig kein sprit in den vergaser?
irgendjemand eine idee?
unterdrucksystem läuft, das saugen am finger wenn man nen schlauch abmacht und den finger draufhält merkt man.


@hansi
nen automatikroller kann man schlecht anschieben ;)
Weis ich habe auch einen soll ja nur auf den Sprit hinweisen.!!!

airwolff

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von airwolff » 06.10.2010, 18:46

@plexi

dicht ist alles. unterdruck ist ebenso vorhanden.
mit manuell füllen meine ich ja, schlauch obenabziehen, sprit in den vergaser laufen lassen (spritze) schlauch oben wieder drauf und starten.
danach ist alles wie es sein sollte. nen tag später sprang sie auch problemlos an.

die benzinpumoe ist ja eh nur so nen membrandingsbums welches durch den unterdruck sprit ansaugt.


mal noch was anderes.
der tankgeber zeigt auch völlig falsch, vermute mal da läuft sprit in den schwimmer.
wie bekommt man bei der besbi alle verkleidungsteile rundum ab um an den tank zu kommen?
ich hab schon alle sichtbaren schrauben abgehabt, aber die teile lassen nicht abnehmen, wollt da auch nicht
mit gewalt ran. da jemand noch ne idee?

Plexi

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Plexi » 06.10.2010, 19:50

ne alternative idee

vom vergaser zum luftfilter ist doch der gummischlauch.
gehst in die apotheke, und holst ne spritze mit nadel.
die nadel steckst in den ( günstigen platz aussuchen )
gummischlauch und lässt drinne. ( wie beim blut zapfen )
mit der spritze kannst etwas sprit reinpumpen.
dann starten. :arrow: :idea: müsste funktionieren.
die spritze zum boardwerkzeug und immer etwas sprit
dabei haben.
wenn sie läuft müsste es ausreichen die kammer zu füllen.
fg Plexi
p.s.tankanzeige funzt doch bei keinem richtig
dei dadaparts ... verkleidungen kannst alle schrauben einsehen.

airwolff

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von airwolff » 06.10.2010, 20:02

auch ne idee hätt da aber schon ne bessere lösung.
ist aber nicht sinn und zweck denk ich mir mal so :)

naja wie gesagt bei den verkleidungen habe ich so ziemlich alle schrauben wo man so problemlos rankam abgehabt.
da wollt aber zb das schwarze trittbrett einfach nicht runter. egal wo man gezogen und gehebelt hat da bewegt sich nix.

reparaturanleitung ist ja leider nirgends zu finden das man mal sieht wo was sitzt und wie es eingehakt ist.

airwolff

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von airwolff » 07.10.2010, 14:11

tja auch heute nichts neues...
ging zwar mal an aber nur schwerfällig und irgendwann wieder aus!

jetzt bleibt sie auch aus, schnauze voll.
wird sicherlich nur ne kleinigkeit sein, hab aber keine lust mehr zu suchen.

evtl schieb ich sie montag nochmal zum händler...
bis 22.10.2010 hat sie immerhin noch garantie ;)

Hansi

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Hansi » 07.10.2010, 16:28

Soviel ich weis soll man in der der Garantie Zeit,
aber nicht selbst Schrauben!!!!
Hansi

Plexi

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Plexi » 07.10.2010, 17:59

tja auch heute nichts neues...
ging zwar mal an aber nur schwerfällig und irgendwann wieder aus!

jetzt bleibt sie auch aus, schnauze voll.
wird sicherlich nur ne kleinigkeit sein, hab aber keine lust mehr zu suchen.

evtl schieb ich sie montag nochmal zum händler...
bis 22.10.2010 hat sie immerhin noch garantie
ja Hansi! das versteh ich nun auch nimmer! :roll:
fg Plexi

airwolff

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von airwolff » 09.10.2010, 13:41

ich seh das nicht so eng...
keine lust das ding nochmal 5km zu schieben!!!

abholen tun sie nicht, und ich hab sonst keine möglichkeit für den transport.
außerdem stellen sich die händler bei dem koreanerkram so dämlich an was garantie angeht,
das man sich das gleich sparen kann. zumindest bei solchen kleinigkeiten. bevor ich da wieder stundenlang rumdiskutiere
mach ich das lieber gleich selbst ;)

allein die inspektion war ne frechheit. teurer wie für meine triumph speed triple. :shock:

wie auch immer hab mit denen schon telefoniert, wie es scheint wird wohl
dieser unterdruckbenzindruckregler nen ding weg haben.
werd ich ja nächste woche sehen...

Benutzeravatar
Rainer53
Beiträge: 72
Registriert: 16.07.2011, 15:37
Wohnort: Berlin und Bonn
Kontaktdaten:

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Rainer53 » 03.08.2011, 06:06

Habe gerade die gleiche Situation gehabt. Besbi gestartet, sie lief kurz an, dann ging sie aus. Neuer Startversuch: die Zündkerze klackte zündete, aber das Ding startet nicht. Benzin ist genug im Tank. Das gleiche Vergaserproblem? Bin ratlos. Werde wohl heute mal die Werkstatt anrufen, das Teil war gerade in der Inspektion.
Viele Grüße

Rainer
aus Bonn
Gilera Fuoco

Benutzeravatar
History
Forum-Team
Beiträge: 2964
Registriert: 16.05.2007, 05:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silverwing 600
Baujahr: 2001
Zweitroller: Honda
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Wohnort: Oranienburg

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von History » 03.08.2011, 08:15

Die bekommt keinen Sprit.

Wann bist du das letzte mal gefahren ?
Greetz Stefan
--------------------------------
Aktueller Roller
Honda Silver Wing 600 Bj 2001
Zweitroller: Honda SW-T 600

---------------------------------

Benutzeravatar
Rainer53
Beiträge: 72
Registriert: 16.07.2011, 15:37
Wohnort: Berlin und Bonn
Kontaktdaten:

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Rainer53 » 03.08.2011, 09:23

History hat geschrieben:Die bekommt keinen Sprit.

Wann bist du das letzte mal gefahren ?
Bin gestern das letzte mal gefahren. Sie lief heute morgen auch ein paar Sekunden an. Bin gerade nicht der grosse Bastler.
Viele Grüße

Rainer
aus Bonn
Gilera Fuoco

Benutzeravatar
Rainer53
Beiträge: 72
Registriert: 16.07.2011, 15:37
Wohnort: Berlin und Bonn
Kontaktdaten:

Re: Besbi springt nicht mehr an :o( HILFE!!!

Beitrag von Rainer53 » 03.08.2011, 18:11

alles wieder ok, es war die Batterie. War leer, weiß zwar nicht warum aber jetzt kommt eine neue rein.
Viele Grüße

Rainer
aus Bonn
Gilera Fuoco

Antworten