Höchstgeschwindigkeit

Erfahrungsaustausch und Support
dicker

Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon dicker » 29.03.2008, 16:48

Hallo
Bin heute mal ne runde gefahren,wenn der Motor warm ist geht er ab und zu aus Springt aber sofort wieder an die drehzahl ist sehr mager hab sie mal höher gedreht.
Wenn ich auf der Landstrasse fahre beschleunigt er recht gut bis 90Km/h danach ist er sehr träge kommt langsam an die 100km/h,und auch höher.
Ist das bei euch auch so?
An der CO schraube möchte ich nicht rumdrehen da er ja auch gut Anspringt nur die Drehzahl ist nicht so konstant.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4030
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Beitragvon rollerfan » 31.03.2008, 07:10

Wenn dein Roller echte 100 erreicht und manchmal sogar drüber kommt, dann kannst du ganz zufrieden sein. Deutlich mehr als 100 schaffen die 125er Roller alle nicht.

Du kannst ja mal die Genauigkeit des Tachos mit einem Navi prüfen, dann weist du es genau. Manchmal stimmt es extrem genau (bei mir z.b. 1km Voreilung bei Tempo 100), machmal geht der Tacho aber auch 10 bis 15 km vor.

Gruß Peter.
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Moorhahn49

Beitragvon Moorhahn49 » 31.03.2008, 09:52

Die Voreilung des Tachos ist von mehreren Faktoren abhängig.
1. Reifenprofil 5mm mehr oder weniger macht 3,14cm am Umfang pro Radumdrehung.
2. Der Luftdruck hat genau das selbe wie Reifenprofil.
3. Gewicht des Fahrers, gleichbedeutend wie zu 1 und 2.
Bei mir ist es so, je schneller ich fahre um so weniger läuft der Tacho vorraus.
Aufs Navi kannst du dich auch nicht verlassen, denn das ist auch nicht auf den mm genau, also auch eine kleine Abweichung drin. Was meinst du warum Taxis alle 3 Monate nacheichen müssen trotz Navi im Fahrzeug.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4030
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Beitragvon rollerfan » 31.03.2008, 12:29

Die GPS-Geschwindigkeitsmessung ist schon sehr genau. Die Abweichung bei der Geschwindigkeit ist bei allen Herstellern < 1%. Wohlgemerkt bei der Ermittlung der Geschwindigkeit aus zwei relativen Positionen. Die absolute Ortsbestimmung weist eine weit höhere Abweichung auf.

Zur Messung des Geschwindigkeit per GPS muss man sich für mehrere Sekunden bei konstanter Geschwindigkeit auf einer ebenen und geraden Strecke bewegen. Steigungen, Gefälle und Kurven verfälschen das Ergebnis u.U. merklich. Zumindest ist aber mehr Verlass darauf wie auf irgendeinen ungeeichten Tacho.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

dicker

Beitragvon dicker » 31.03.2008, 14:53

Ok Danke für die Antworten,ich bin heute einen Mercedes in einer 70er Zone hinterhergefahren,hatte auf meinem Tacho 75km/h drauf weis aber auch nicht was er drauf hatte.
Werde mal wenn ich zeit habe mein Navi am Roller befestigen,habe ja so ne Motorradhalterung mal gucken wie ich das mache,dann werde ich mal mit Navi fahren und die Geschwindigkeit im Auge behalten.

Danke

Opa Helge

Re:

Beitragvon Opa Helge » 29.06.2009, 19:03

dicker hat geschrieben:Ok Danke für die Antworten,ich bin heute einen Mercedes in einer 70er Zone hinterhergefahren,hatte auf meinem Tacho 75km/h drauf weis aber auch nicht was er drauf hatte.
Werde mal wenn ich zeit habe mein Navi am Roller befestigen,habe ja so ne Motorradhalterung mal gucken wie ich das mache,dann werde ich mal mit Navi fahren und die Geschwindigkeit im Auge behalten.

Danke

Hallo . Ich selber habe eine große Scheibe angebaut und mit meinen 110 Kg habe ich beim ADAC 104 echte Km/h geschaft. Also sei zufrieden. bis bald Opa Helge


Zurück zu „History / SL“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast