Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Tapo, Cordi, S-Five, E-Five
Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 14.07.2014, 06:29

Nimm noch einmal die Einstellung Kilo ohm. Mit 06,8 wenn ich jetzt richtig übersetzte und einer Messtoleranz dann bist du knapp an den 7,3 Kiloohm. Dann ist die Zündspule OK. Es "könnte" auch an der CDI liegen. In solchen Fällen sollte man immer ein Ersatzteil zum probieren haben. Die CDI kann man nicht messen.

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 14.07.2014, 07:18

Was ist denn die cdi?
Und was kostet sie? :(

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 14.07.2014, 07:20

Ach so....
Der Roller hat erst 2100 km runter...
Kann dann die cdi schon kaputt sein?

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 14.07.2014, 17:34

Also zu den Fragen, die CDI ist eine Zündeinheit welche elektronisch den Zündfunken mit erzeugt und den Zündzeitpunkt steuert. Sie kann auch durch Alterung oder einem Fehler in der Stromversorgung kaputt gehen. Bei Dataparts kostet sie 35 Euro. Ich weise noch einmal darauf hin das Ferndiagnosen so richtig oder falsch sind wie die Fehlerangabe. Für so etwas gibt es keine Gewähr. Deshalb wenn ich schreibe "könnte" dann muss das Teil nicht kaputt sein. So wie ich das sehe kommst du so nicht weiter, da brauchst du Hilfe vor Ort die sich etwas auskennt.

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 14.07.2014, 21:07

ich finde du machst das gut... :wink:
Und Danke nochmal!!!!
wäre ohne deine Hilfe ja total aufgeschmissen!

Habe mir jetzt die cdi bestellt müsste mitte der Woche da sein und dann versuche ich es gleich mal...
wenn es doch nicht daran liegt dann geht die Fehlersuche halt weiter! ;)
und ich hoffe mal du hilfst mir weiterhin dabei :oops: :oops:

MfG

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 15.07.2014, 19:17

Also
Super Nachrichten!!!!!!!!!!!

Er springt an!!!!!!!!!!!!!! :) :)

TOP!!

So...aber :D
Wie sollte es auch anders sein... :D
beim vollgas dreht er hoch dann wieder etwas runter und dann wieder hoch und wieder runter usw...
benzin bekommt er aber.vergaser ist immer voll habe es getestet in dem ich die schraube zum ablassen immer mal wieder auf gemacht habe um nachzusehen.
Nach dem man am gas dreht kommt er auch nur mit verzögerung...

wäre schön wenn du mir dabei auch noch helfen könntest!

Und vielen Dank noch mal!!!! eine werkstadt könnte ich mir nicht leisten! Danke!!! :) :) :)

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 15.07.2014, 19:36

Hallo, freut mich das er anspringt. Hast du einmal den Luftfilter betrachtet ob der noch in Ordnung ist ?

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 15.07.2014, 19:42

Da fällt mir noch ein mach noch eine Grundeinstellung am Vergaser. Da sind drei Schrauben zu sehen, die eine unten kennst du ja zum Benzinablassen, die in der Mitte, die drehst du sachte ohne große Kraft rechts hinein bis sie fest ist und wieder eine knappe Umdrehung zurück. Dann schaust du noch einmal wie er läuft.

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 16.07.2014, 18:21

Hallo...

luftfilter ist sauber
benzinhahn lässt beim pusten benzin durch
vergaser (Schwimmerkammer) ist mit benzin voll kontrolliert mit der ablassschraube
er springt aber immer nur kurz an und dann geht er auch gleich wieder aus, wenn ich am gasshahn drehe geht er erst gar nicht an
wenn ich jetzt zündkerze raus benzin rein und dann starte kommt der für ca. 5 sec.dann geht er aus
ach so... wenn er dann mal wieder nicht anspringt habe ich die zündkerze mal kontrolliert und sie war feucht....

also bekommt er doch benzin?!?!?!?!? :evil: aber warum läuft er dann nicht durch :evil:
aber er bekommt ja wiederrum nichts weil wenn ich nachhelfe geht es ja....

ich drehe noch durch....

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 17.07.2014, 11:19

Probiere einmal folgendes: Den Benzinschlauch am Vergaser direkt abziehen, ein Gefäß darunter stellen. Den Unterdruckschlauch zum Benzinhahn am Ansaugstutzen abziehen. Nimm ihn in den Mund und sauge stark nun müsste aus dem Schlauch vom Vergaser Benzin auslaufen. Wenn nicht könnte dein Saugen zu schwach sein. Ich nehmen für diese Prüfung immer eine Einwegspritze die ich auf den Schlauch stecke und sie anziehe. Dann muss Benzin aus dem Benzinschlauch kommen. Ist das nicht der Fall geht der Benzinhahn nicht mehr. Der muss dann neu.

pummel019
Beiträge: 15
Registriert: 12.07.2014, 20:04

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon pummel019 » 17.07.2014, 16:40

Das funktioniert Benzin kommt durch...
Mal etwas anderes...
Wie viele düsen sind im Vergaser die man sauber
Machen muss?? Ich finde da immer nur eine die
Hauptdüse...
Es kommt mir so vor als wenn vom Vergaser
Kein Benzin zur Kerze kommt...

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tapo 50 und kein Schlauch am Vergaser :(

Beitragvon Cooler Humanist » 17.07.2014, 18:49

Der Vergaser hat nur eine Düse, die Hauptdüse. Ist die Düsennadel im Gasschieber- das Teil wo der Gaszug eingehängt ist- richtig fixiert ? Ist der Schwimmer in Ordnung und das Ventil ? Wenn das in Ordnung ist fällt mir nur noch ein die Lamellenventile zu prüfen. Wenn der Vergaser sowiso ausgebaut ist mit dem Finge den Andsaugstutzen zu drücken, den Motor drehen. Der darf nur saugen, nichts zurück drücken und muss Unterdruck haben. Wenn nicht dann.....mach das erst einmal.
Den Vergaser verkehrt herum halten das der Schwimmer mit Eigengewicht zu macht einen kurzen Schlauch auf den Benzinstutzen man darf nicht blasen können. Den Vergaser herum drehen Schwimmer macht auf man muss jetzt blasen können. Der Gasschieber ist bei ausgebauten Vergaser ja sichtbar da ist eine Nadel dran die muss fest sein und darf sich nicht verschieben lassen was bei defekten Halteclip passiert. Unterdruck Kurbelgehäuse, hier wird angesaugt und vorverdichtet. Ist hier etwas undicht wie Dichtungen, Simmerringe oder Lamellenventil geht der Motor auch nicht. Ich betone aber noch einmal man muss das alles richtig machen oder machen können sonst wird es nichts mit allen Ratschlägen und Anleitungen.


Zurück zu „50er Daelims“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast