Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Tapo, Cordi, S-Five, E-Five
Antworten
Ladylike
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012, 17:54

Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von Ladylike » 30.09.2012, 18:12

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier und hoffe man kann mir mit meinen Problem etwas helfen.
Da ich nicht so viel ahnung von Technik habe, bitte ich um Verständnis da mangels wissen.

Ich habe mir Anfang dieser Woche einen gebrauchen Roller geholt um bei mir aufen Land etwas rumzufahren :)
Der Verkäufer sagte mir der Tank sei leer, seriös wie der Verkäufer rüber kam glaubte ich ihm das.
Zuhause Tank befüllt und müsste festellen das der Tank immer noch leer angezeigt wird.

Heute habe ich die Verkleidung abgebaut und mir den Geber angeschaut.

Vom Deckel folgt ja ein langer dünner draht o dünne stange und am ende der Schwimmer. UND JETZT KOMMT DAS, WAS ICH NICHT VERSTEHE.

Wenn ich mit der langen draht/stange an der Karosserie/Chassis komme funktioniert die anzeige, sobald ich aber der draht/stange entferne sinkt die anzeige in der amatur ab.
Hab schon versucht das zu überbrücken aber verstehe die logik nicht.

Dadurch das der draht beim normalen verschließen des Deckel nicht in Berührung der Karosserie/Chassis ist fällt alles ab.

Was soll ich tun, kann mir jemand einen tipp geben.

Ich hoffe, das man mir folgen konnte, kenn mich damit nicht aus :)

Lieben Gruß

Ladylike

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von Cooler Humanist » 30.09.2012, 18:23

Nach deiner Beschreibung hast Du mit dem Schwimmergestänge die Fahrzeugmasse berührt. Dann geht die Tankanzeige auf voll. Ich nehme einmal an, das Fahrzeug kenne ich nicht, am Tankgeber sind zwei Kabel. Eins geht zur Tankuhr, das andere müsste auf Fahrzeugmasse gehen. Ziehe diese Kabel doch einmal ab und überbrücke sie. Wenn dann die Tankuhr wieder auf voll geht müsste es am Tankgeber liegen. Wenn sich nichts rührt jedes Kabel einmal auf Masse halten. Bei dem wo die Tankuhr anschlägt das wieder aufstecken. Das andere, das Massekabel muss an seinem Masseanschluss überprüft werden wegen keinem Kontakt oder so.

Ladylike
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012, 17:54

Re: Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von Ladylike » 30.09.2012, 18:45

Hallo Cooler,

danke für deinen beitrag, werde mir das morgen nach der arbeit mal ansehen.
Kann sein das ich mich irre aber da waren 3 Kabel, werde alle kabel mal durchmessen auf 12V da wo keine Spannung ist wird wohl masse sein was ich zur Karosserie überbrücke zum test :)

Melde mich dann morgen nochmal, spätestens Dienstag.


Dankeschön

Otello 2000

Re: Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von Otello 2000 » 30.09.2012, 20:56

Für sowas nimmt man ein Multimeter , man kann doch nicht einfach ein Kabel an 12 Volt halten und dann prüfen an welchem es funkt oder nicht und dann vielleicht noch in der Nähe des Tanks. Ohne Schaltplan wird das eh nichts. Wer sagt denn wenn der Tank nur noch halbvoll ist das dann die Anzeige auch nur halbvoll anzeigt oder doch eher dann immer auf Voll stehen bleibt weil man eine Brücke geschlagen hat. Um zu messen welches Kabel mit der Stange verbunden ist, stellt man das Multimeter auf Ohm und hällt einmal die Stange fest und geht dann an alle 3 Kabel einzeln dran, da wo es ausschlägt ist der Draht der mit der Stange Kontakt hat. Wenn du 1 Kabel an 12 Volt hällst und dann mit jedem freien Kabel auf Masse gehst das dann auch noch in der Nähe des Tanks, brauchst du unter Umständen hinterher eine Perücke.

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von macdet » 30.09.2012, 22:46

Otello 2000 hat geschrieben:Für sowas nimmt man ein Multimeter , man kann doch nicht einfach ein Kabel an 12 Volt halten und dann prüfen an welchem es funkt oder nicht und dann vielleicht noch in der Nähe des Tanks. Ohne Schaltplan wird das eh nichts. Wer sagt denn wenn der Tank nur noch halbvoll ist das dann die Anzeige auch nur halbvoll anzeigt oder doch eher dann immer auf Voll stehen bleibt weil man eine Brücke geschlagen hat. Um zu messen welches Kabel mit der Stange verbunden ist, stellt man das Multimeter auf Ohm und hällt einmal die Stange fest und geht dann an alle 3 Kabel einzeln dran, da wo es ausschlägt ist der Draht der mit der Stange Kontakt hat. Wenn du 1 Kabel an 12 Volt hällst und dann mit jedem freien Kabel auf Masse gehst das dann auch noch in der Nähe des Tanks, brauchst du unter Umständen hinterher eine Perücke.
Am besten mit der Zigarrette :scared: reinleuchten....
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

Ladylike
Beiträge: 5
Registriert: 30.09.2012, 17:54

Re: Tankanzeige Defekt ? Keine Erklärung

Beitrag von Ladylike » 04.10.2012, 17:57

Moin,

Tankanzeige funktioniert wieder.
Vom Tank das Kabel Überprüft, beim leichten ziehen am stecker (Kabelbaum) kamen mir gleich die 3 leiter entgegen.
Hab sie mit einen neuen stecker ausgestattet und jetzt funktioniert wieder alles. Klasse :)

Ich bedanke mich für eure hilfe.


Lieben Gruß

Antworten