Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Erfahrungsaustausch und Support

Zufriedenheit mit Freewing Einspritzer FI ab 2007

Sehr zufrieden
31
45%
Insgesamt ok
21
30%
Könnte besser sein
7
10%
Nie wieder !
10
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

walmarter

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon walmarter » 13.10.2008, 15:06

Hallo Rollerfreunde,
bin seit 04.09.2008 Besitzer einer Freewing FI hatte auch eine starke Unwucht im Vorderrad ,mein Händler hat den Reifen ausgetauscht jetzt ist alles ok.mein Verbrauch ist unter 3 Liter
für meine 1000 Inspektion habe ich 83,00€ bezahlt bin bis jetzt sehr zufrieden
Gruß Peter

Freewing61
Beiträge: 14
Registriert: 29.02.2008, 16:49
Wohnort: St. Katharinen

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Freewing61 » 17.10.2008, 08:37

Hallo Daelim-Fahrer,

nun ist es soweit. Gestern habe ich meinen neuen Roller abgeholt. Bei strömendem Regen habe ich mich entschlossen
den Roller auf dem Anhänger in die Heimat zu holen. Ich hoffe, das es heute trocken bleibt, und ich die erste Ausfahrt
mit dem neuen Teil unternehmen kann.
Was es geworden ist ? Nun nach einigen Überlegungen und Gesprächen mit einigen Händlern habe ich die Yamaha X-max 125
gekauft. Wichtig war für mich nicht nur die Qualität des Rollers, sondern auch eine gute Werkstatt. Ich hoffe auf Grund einiger
Empfehlungen diese gefunden zu haben. Mir ist klar, das man mit jeder Marke Pech haben kann, und das jede Ihre Vor-und
Nachteile hat. Aber jetzt gehe ich erstmal optimistisch die nächsten Touren an.
Werde hier im Forum berichten wie es mir mit meiner Neuerwerbung so ergeht.

Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Otello57 » 17.10.2008, 11:24

Wünsche Dir viel Glück und denke das ich das neue Gefährt dann mal sehe.
Herzliche Grüße
Heinz-Günter
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

wolle

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon wolle » 15.02.2009, 08:55

Hallo zusammen,
hab schon lange nicht mehr hier reingeschaut und nun möchte ich auch mal etwas über die Zufriedenheit meines Rollers sagen.
Vor einem Jahr,also im Februar, hatte ein Kollege von mir diesen FI gekauft und ich war sofort verliebt in ihm,lächel.habe mich dann hier schlau gemacht und mir 4 wochen später auch einen gekauft. Mein Kollege hat bis jetzt ca 6000 km auf dem TACHO und ich 3.200 km. Der Bezinverbrauch ist so um die 3,5 l was ich als sehr gut empfinde.Wir beide fahren ihn auch über den Winter und haben bis jetzt noch nie irgendwelche Probleme gehabt.Der Roller geht ab wie Schmitz Katze,laut Tacho ca 123 kmh. Das einzig negative sind die Reifen,alles andere ist voll ok. Mit den Service der Werkstatt sind wir auch sehr zufrieden.Das Handbuch auf deutsch bekamen wir auf Anfrage nach ca.14 Tagen.
Also,mein Kollege und ich können diesen Roller nur weiter empfehlen und es tut mir leid das einige von Euch Probleme damit haben, ist aber bestimmt nicht die Regel.
Ich hoffe natürlich das ich in Zukunft weiterhin keine Probleme haben werde,wenn ja, werde ich berichten. Noch sind mein Kollege und ich glücklicher Delim-Fahrer.
Wünsche Euch allen weiterhin viel Spass mit diesem Roller.

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1549
Registriert: 24.07.2007, 16:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: SwT 400
Baujahr: 2013
Zweitroller: nöö
Postleitzahl: 26506
Land: Deutschland
Wohnort: Norden/ Ostfriesland

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Udo » 15.02.2009, 18:08

Welche FI ist es denn ??
Freewing oder Otello ??
Die Menschheit hat 4 große Fehler:
Neid
Haß
Egoismus
und Religion :schimpfen:

wolle

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon wolle » 15.02.2009, 20:27

es ist der Freewing

matjestät

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon matjestät » 28.03.2009, 17:53

Hallo,
ich habe meine Freewing FI am 18.03.09 von meinem Händler, Bikershop Raisdorf b.Kiel (ca. 10km von Kiel) abgeholt. Habe 2699,- bezahlt, die Maschine hatte 28km auf der Uhr und ist im Nov. 2008 an den Händler geliefert worden. Durch das Stöbern in diesem Forum kannte ich schon einige Mängel (Einstellung Licht, Reifen) und konnte meinen Händler direkt danach fragen. Der unwuchtige Reifen ist bekannt, der Mangel aber lange nicht mehr aufgetreten, das Licht wurde noch einmal überprüft. Eine Betriebsanleitung habe ich nicht erhalten, aber es soll noch eine besorgt werden. Ausfälle mit der Benzinpumpe konnte er nicht bestätigen.
Ich habe jetzt 350 km gefahren, erster Tankstopp war bei 240 km und habe dann 8 Liter getankt (3,3 l/100km) Ungefähr ein drittel der Strecke wurde mit Sozius gefahren. Meine Tankanzeige hat bei 95 km den ersten Strich verloren, bei 240 km wurden noch zwei Striche angezeigt, also scheint ganz gut anzuzeigen. Vergleiche zu anderen modernen Rollern habe ich leider nicht, da ich 30 Jahre lang keine Maschine gefahren bin. Die harte Federung an der Vordergabel kann ich aber bestätigen, wobei weniger Eisenbahnschienen oder Gullis das Problem sind, sondern viele Unebenheiten hintereinander. Die Freewing zieht bei jeder Geschwindigkeit gut durch, kurzfristig habe ich sie laut Tacho auf 115 km/h gehabt, wegen der Einfahrphase aber nur kurz, aber sie kam locker auf diese Geschwindigkeit. Leider bin ich sehr oft bei Regen gefahren, ab der Gürtellinie wird man Nass. Über die Reifen oder das Bremsen bei Nässen kann ich nicht schimpfen, dafür fahre ich einfach zu defensiv.
Zuerst habe ich über die Spiegel der Freewing wegen der Optik geschimpt, aber das ist mir jetzt sch...egeal. Gute Sicht nach hinten, keine Vibrationen.
So, das soll es fürs erste sein...
hoffentlich bleibt der gute Eindruck

Gruß Matthias

Klausi

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Klausi » 15.09.2009, 00:31

:oops: Servus Freewinger, bin der neue, Klausi aus Oberbayern,
Ich fahre nun seit dem 06.08.2009 eine Freewing 125 FI. Bin eigentlich positiv und negativ überrascht von dem Teil was ja echt geil aussieht.
Ich brauche den Roller um wirtschaftlich in die Arbeit und zurück zu kommen, natürlich auch um mal eine Runde in Ruhe zu cruisen z.B. am Sonntag mal die Gegend abzuklappern.Grosse Touren waren noch nicht drinn.
Ich finde die Sitzposition wie " Graf Koks von der Gasanstalt " also klasse, rund herum bin ich zufrieden. Muss auch Autobahn fahren und finde meinen Roller ausreichend, muss keine Rekord aufstellen und mit nem PKW muss ich nicht mithalten können, trotzdem bin ich mit max 120 (laut Tacho ) gut und ausreichend unterwegs.
Negativ aber veränderbar ist die zu kurz geratene Windschutzscheibe, habe voll den Wind um die Ohren. Knieschutz ist soweit ok aber durch einen Scootermantel werde ich noch besser, auch in der kalten Zeit des Jahres, über die Runden kommen.
Nun zu einem Problem was mich doch sehr erschreckt hat, die Vorderradbremse. Beim Griff in diese gab es des öfteren keine Wirkung obwohl ich eigentlich nur links bremse( Integral-Bremssystem ), :scared: . Desweiteren musste ich ein quietschen im Vorderrad bei langsamer Fahrt anmosern. Nun beschäftigt sich meine Werkstatt damit. Ist gleich um die Ecke.
Habe bis heut 1500 km auf der Uhr, :roll: hoffe nur das es keine solchen Probs wie Ihr beschrieben habt geben wird.
Bis denni denn

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Otello57 » 15.09.2009, 06:43

Der Leergriff bei der Bremse kann Luft in der leitung sein. Das quitschen wird daher kommen das die Beläge nicht richtig zurückgehen. Daher wird der Belag an der Scheibe "singen".
Herzliche Grüße
Heinz-Günter

PS: Kauf dir eine Puig Scheibe. ( Gib den Begriff hier in der Suchfunktion ein)
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Klausi

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Klausi » 15.09.2009, 22:55

Hallo miteinander, hallo Heinz-Günter,
danke für Deine sofortige Antwort.
Habe heute meine Freewing abgeholt und es hat sich herausgestellt das der Doppelbremszylinder vorne nur einseitig arbeitete, er wurde durch einen neuen ersetzt. Das quietschen wurde durch das Schleifen des Bremssteins vom defekten Bremszylinder auf der Bremsscheibe verursacht.
Nun ist also wieder Ruhe im Schiff.
Die Puig Scheibe ist schon bestellt und wird sicherlich den gewünschten Effekt erreichen.
Servus 8)

Benutzeravatar
123micha
Beiträge: 1323
Registriert: 24.05.2007, 09:43
Wohnort: München

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon 123micha » 17.09.2009, 18:12

Bremsstein?
Der Trend geht zum Zweitroller.

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Otello57 » 17.09.2009, 18:54

123micha hat geschrieben:Bremsstein?


Sind Beläge.
Liebe Grüße
Heinz-Günter
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

stinjufl

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon stinjufl » 20.09.2009, 09:36

Gestern hatte ich nun endlich Zeit, meinen neuen Freewing etwas ausgiebiger zu testen. Ich habe meine Frau auf den Sozius geworfen und schon gings los. Insgesamt eine Strecke von 200 km. Wir konnten also schon einige Eindrücke sammeln.
Sitzposition für Fahrer und Beifahrer tadellos. Kurvenverhalten völlig unproblematisch. Beschleunigung ausreichend.
Meine und ich zusammen reichen nahe an das zulässige Höchstgewicht heran. Bereitet dem Roller aber keinerlei Probleme.
So sind wir gemütlich bis fast an die polnische Grenze gecruist. Auf dem Rückweg konnte ich es dann nicht lassen und wollte natürlich wissen, bei welchem Wert die Tachonadel stehen bleibt. Und ich war sehr erstaunt, erst bei 112 km/h (Tachowert) war schluss.
Mein erster Eindruck ist also absolute Begeisterung. Wenn ich jetzt noch von der einen oder anderen Macke, welche hier thematisiert wurden verschont bleibe, wir es eine lange und glückliche Freundschaft.

stinjufl

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon stinjufl » 05.12.2009, 12:49

Hatte meinen Freewing nun endlich bei der 100er Durchsicht. Irgendetwas mit der Lufttemperatur musste wohl eingestellt werden, sonst alles okay.
Ich habe mir dann auch gleich die Innenverkleidung bei meiner Werkstatt bestellt, nacdem mir die Idioten meinen Roller umgeworfen haben. Allerdings sind sie dort nicht imstande, den Farbcode herauszubekommen. Jetzt wollen sie sich an den Hersteller wenden und nach einem Lackstift oder einer Dose Farbe fragen. Mal sehen was dabei raus kommt.
Nun kann ich aber endlich mal voll aufdrehen und sehen was mein Freewing so darauf hat.

Grobi1973

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Grobi1973 » 30.12.2009, 15:28

HAllöchen,

ich habe meinen FI seit 04.2008 und habe jetzt 17500km gefahren und muss sagen er ist sehr zuverlässig und sein Preis- Leistungsverhältnis ist ok.
Es war nur einmal die Kraftstoffpumpe defekt und die kam auf Garante neu.
Bremsbeläge hab ich vorn und hinten ersetzen müssen. (Stadtfahrer und Autobahn)
Naja der Schalldämpfer gammelt und es wird bald ein neuer fällig.
Alles in allem ein schöner Roller und er fährt und fährt..... :lol:


Zurück zu „Freewing / FI /S2 /S3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast