Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Erfahrungsaustausch und Support

Zufriedenheit mit Freewing Einspritzer FI ab 2007

Sehr zufrieden
31
45%
Insgesamt ok
21
30%
Könnte besser sein
7
10%
Nie wieder !
10
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

Benutzeravatar
scotti
Beiträge: 623
Registriert: 19.06.2007, 20:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silberwing 600
Baujahr: 2005
Zweitroller: Burgmann125
Postleitzahl: 96450
Land: Deutschland
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon scotti » 24.09.2008, 18:49

Hallo Heinz-Günter,

ich kann es Dir nicht sagen. Bin leider kein Schrauber und muss letztendlich glauben, was man mir in der Werkstatt sagt. Wen dem so sei, soll es recht. Allerdings vergrößert sich hierdurch wieder die Chance auf ein Kennenlernen nächstes Jahr in Rott.

Gruss Scotti

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Otello57 » 25.09.2008, 06:44

Bin der Meinung wie 123Micha.Das Treffen findet so oder so statt.Also auch mit Dir egal was du fährst.
Herzliche Grüße
Heinz-Günter
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Benutzeravatar
RonnyT
Beiträge: 24
Registriert: 18.09.2007, 15:02

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon RonnyT » 26.09.2008, 15:13

Hallo Zusammen,
nun hat es auch meinen Freewing "erwischt".Habe heute auch eine neue Benzinpumpe bekommen.Nun läuft er wieder - Gott sei Dank.
Gruß
Ronny

Benutzeravatar
History
Forum-Team
Beiträge: 2944
Registriert: 16.05.2007, 05:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silverwing 600
Baujahr: 2001
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Wohnort: Oranienburg

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon History » 26.09.2008, 16:30

Dann können sich ja die FI Fahrer beim Grüßen immer die Anzahl der Finger heben wieviel Benzinpumpen sie neu haben. :mrgreen:
Greetz Stefan
--------------------------------
Aktueller Roller
Honda Silver Wing 600 Bj 2001
Zweitroller ? :mrgreen:

---------------------------------

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1549
Registriert: 24.07.2007, 16:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: SwT 400
Baujahr: 2013
Zweitroller: nöö
Postleitzahl: 26506
Land: Deutschland
Wohnort: Norden/ Ostfriesland

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Udo » 26.09.2008, 17:04

Hi Scotti.
Kannst du genau sagen, welches Kabel es war, das die Pumpe lahmgelegt hat ???
Wenn nicht, frage doch mal deine Werkstatt und setze es hier ins Forum, das andere die Möglichkeit zur Überprüfung des besagten Kabels haben.
Die Menschheit hat 4 große Fehler:
Neid
Haß
Egoismus
und Religion :schimpfen:

Benutzeravatar
scotti
Beiträge: 623
Registriert: 19.06.2007, 20:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silberwing 600
Baujahr: 2005
Zweitroller: Burgmann125
Postleitzahl: 96450
Land: Deutschland
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon scotti » 26.09.2008, 21:39

Hallo Udo,

ich selbst kann diese Frage nicht beantworten. Werde aber meinen Händler diesbezüglich spätestens Anfang nächster Woche, vielleicht auch schon früher da für morgen eine Ausfahrt geplant ist :), daraufhin ansprechen und melde mich wieder.

Gruss Scotti

Benutzeravatar
scotti
Beiträge: 623
Registriert: 19.06.2007, 20:58
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silberwing 600
Baujahr: 2005
Zweitroller: Burgmann125
Postleitzahl: 96450
Land: Deutschland
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon scotti » 30.09.2008, 16:57

Hallo Udo,

habe bei meinem Händler nachgefragt. Er zeigte mir auch eine Aufnahme. Auf Nachfrage, ob eventuell dieser Schaden auch beim 1. Mal ursächlich für die defekte Benzinpumpe sein könnte meinte er "Nein". Die erste Pumpe war definitiv kaputt. Eine genaue Definition des blank gescheuerten Kabels, was zum Ausfall des Rollers führte, war mir nicht möglich. Es waren mehrere Kabel zu einem Kabelbaum zusammengebunden. Dieser führte direkt zum Motor. Mehr war leider nicht drin. Tut mir leid. Wenn detailiertere Auskünfte gewünscht werden, könnte ich die Adresse des Händlers bekannt geben. Ein Fachmann könnte sich dann mit ihm in Verbindung setzten und den Sachverhalt eventuell besser erklären. In diesem Bereich bin ich nunmal nicht so versiert.

Gruss Scotti

P.S. Bin allerdings ab Morgen für 10 Tage nicht erreichbar

MRossi
Beiträge: 34
Registriert: 22.04.2008, 19:16
Wohnort: Nußdorf a. Inn

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon MRossi » 30.09.2008, 17:32

Vielen Dank für die Auskunft.

Dann würde ich den Vorschlag von Otello57 aufgreifen, eine Sammel-Mail an die Fa. Leeb zu schreiben, um endlich Klarheit in dieser Sache zu bekommen.

Freewing61
Beiträge: 14
Registriert: 29.02.2008, 16:49
Wohnort: St. Katharinen

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Freewing61 » 05.10.2008, 15:41

Hallo Zusammen,
so jetzt ist es soweit, ich habe die Nase von Daelim voll.
Habe heute morgen meine Freewing S2 Fi verkauft. Gekauft im Februar 2008, gefahren 4.400 Km.
Reparaturen in dieser Zeit: neue Einspritzpumpe, neue Benzinpumpe, neue Lichtmaschine. Und nun
auch noch Reparatur an der Kupplung. Habe schon garnicht mehr genau hingehört was gemacht werden muss,
sondern nur noch gesagt machen und dann blos weg mit dem Ding. Es ging und geht zwar alles auf Garantie,
aber ich habe den Roller zum fahren gekauft, und nicht für den Parkplatz in der Werkstatt. Wenn ich so im Forum
stöbere sind es doch viele, die mit irgendwelchen Problemen kämpfen. Ich gebe Heinz-Günter(Otello57) zwar Recht,
das natürlich meistens die Leute schreiben, die Mängel haben, aber nicht die Zufriedenen. Nur es sind doch eine Menge
Leute die sich mit Mängeln melden, und das ohne die, die sich nicht an diesem Forum beteiligen.
Nun nächste Woche wird meine Freewing abgeholt, und ich werde in aller Ruhe den Markt nach einem neuen Roller
durchforsten. Welcher es werden soll ist noch nicht klar, aber ich werde etwas mehr Geld anlegen als für eine Freewing.

Ich wünsche allen Daelimfreunden, die bisher noch keine Probleme hatten, weiterhin viel Spaß mit Ihrem Roller, und den
anderen, das es mit den Mängeln nicht so weitergeht.

Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
123micha
Beiträge: 1323
Registriert: 24.05.2007, 09:43
Wohnort: München

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon 123micha » 05.10.2008, 16:42

Hallo Manfred,

du hast mit deiner (Ex-)Freewing ja richtig Pech gehabt. So viele Defekte in der kurzen Zeit ist alles andere als normal. Hoffentlich wirst du mit deinem neuen Fahrzeug mehr Glück haben. Bin ja neugierig was es werden wird.

Viele Grüße
Micha
Der Trend geht zum Zweitroller.

Fundriver

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Fundriver » 05.10.2008, 16:56

Hallo Manfred.
Schade das es Dich mit der Freewing so erwischt hat.
Wenn ich das lese muß ich sagen, das wir viel viel Glück oder andersrum Du viel Pech gehabt hast.
Unser Otello den wir mit ca. 6500 Km abgegeben haben hatte nicht ein einziges ernstes Problem,ganz im Gegenteil, er war stehts zuverlässig und hat mich immer treu und brav zur Arbeit gebracht oder auch Touren durchgehalten.
Der Freewing den besitzen ist jetzt ca 1/2 Jahr oder 3000 Km ist genau so treu und brav wie unser Otello. Er ist allerdings Baujahr 2006 und wir haben ihn mit 12000 Km gekauft. Einzig neue Variatorrollen mussten ersetzt werden.

Jedenfalls viel Glück bei der Suche eines neuen und halte uns auf dem laufenden was es denn wird.


Bernd

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Otello57 » 05.10.2008, 17:12

Schade Manfred, kann es aber vestehen.Hoffe wir bleiben im Kontakt.Wollten doch Touren zusammen fahren. Besuch mal die Intermot in Köln von Mittwoch bis Sonntag. Mit einer Online Eintrittkarte kannst Du ja kostenlos mit dem Zug ab und nach Linz fahren. Eventuell findest Du ja dort Infos für einen neuen Roller
Schreib mal wenn Du was neues hast, was es ist
Herzliche Grüße Heinz-Günter
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Freewing61
Beiträge: 14
Registriert: 29.02.2008, 16:49
Wohnort: St. Katharinen

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Freewing61 » 06.10.2008, 11:30

Hallo Rollerfreunde,
erstmal vielen Dank für Eure guten Wünsche. Selbstverständlich werde ich diesem Forum treu bleiben, egal was
ich auch in Zukunft Fahre. Es geht ja hier im Forum nicht nur um Probleme mit den Daelims sondern es gibt ja auch
Interessante Ausflugsberichte und allgemeine Rollerthemen. Das Treffen 2009 in Rott werde ich besuchen, wenn Ihr
mich nicht steinigt.
Also was soll es werden. Ich habe mich nun tagelang im Internet rumgetrieben und Fahrberichte und Testberichte gelesen.
Habe im Freundeskreis rumtelefoniert, bin bei einigen Händlern gewesen, habe mir deren Verkaufsräume und Werkstätten
angesehen und mir deren Geschimpfe über die Wettbewerbsmarken angehört. Fazit aus den vielen Informationen und Eindrücken:
Alle Rollermarken haben irgendwo ihre Macken. Man kann nur versuchen für sich das kleinere Übel aus zu wählen, aber mit
Sicherheit gehört zu den Auswahlkretieren für mich auch eine gute Werkstatt, da ich kein Schrauber bin. Ich habe nun auf
Empfehlung einen Händler in Neuwied gefunden der auch einen sehr guten Service haben soll. So, und nun zur Marke.
Es wird wohl eine Yamaha werden, steht aber noch nicht endgültig fest. Mir ist klar, das auch hier Macken und Pannen auftreten
können, die einem die Zornesröte ins Gesicht treiben. Der Frust mit meiner Freewing war jetzt aber einfach zu groß.

Hallo Heinz-Günter,
selbstverständlich bleiben wir in Kontakt. Ich melde mich bei Dir sobald ein neuer fahrbarer Untersatz vorhanden ist.
Würde mich doch sehr freuen wenn wir trotz unterschiedlicher Marken mal einige Touren unternehmen würden.
Ich glaube Rollerfahrer sind Rollerfreunde, weil sie Spaß am Fahren haben und nicht weil sie Markenfanatiker sind.

Also liebe Rollerfreunde, bis bald mit einem neuen Roller.
Gruß Manfred

Fundriver

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Fundriver » 06.10.2008, 15:32

Hallo Manfred.
Eine gute Entscheidung sich zuerst die Firmen und Werkstätten anzusehen, es fällt in meinen Augen sehr viel mit einer guten Werkstatt.
Pech haben kannst Du überall, aber die Werkstatt ist für einen Nichtschrauber sehr wichtig.

Du schriebst "Rollerfahrer sind Rollerfreunde" und genau so sehe ich das auch.
Wenn es die Zeit und der Dienst erlaubt sind wir jedenfalls beim Treffen 2009 dabei und werden höchstwahrscheinlich mit einem Burgman, also keinem Daelim mitfahren, ist aber hier bei den Leuten kein Problem.

Also viel Glück bei der Suche und laß uns doch bitte wissen was Du dir zugelegt hast.

Toi Toi Toi

Bernd

Benutzeravatar
Küppi
Beiträge: 187
Registriert: 17.08.2008, 13:36
Rollerhersteller: Honda
Modell: S-Wing 125 ABS
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 65606
Land: Deutschland

Re: Zufriedenheit Freewing FI-Modell

Beitragvon Küppi » 08.10.2008, 13:26

Fundriver hat geschrieben:Eine gute Entscheidung sich zuerst die Firmen und Werkstätten anzusehen


Zu dem genauen Studieren von Marke und Werkstatt kann ich noch die eindeutige Untersuchung von Importeurverhalten und Wartungsvorgaben empfehlen. Ich werde z. B. keinen Roller mehr kaufen, ohne vorher die Auflistungen der Inspektionspunkte im Kundendienstheft genau angesehen zu haben. Da gibt es die unterschiedlichsten Wartungsintervalle von 3000 km bis 6000 km. Und dann noch zum Teil Wartungsumfänge bis zu 4 Std. mit Arbeitslisten, die an die seligen 50er/60er Jahre der Motorradtechnik erinnern. Ein Roller (mit 50 - 125 ccm) hat gegenüber einem Pkw deutliche Vorteile bei Steuer/Versicherung/Verbrauch, die aber von den zu umfangreichen und kurzintervalligen Insektionskosten wieder aufgefressen werden können. Wenn man die verschiedenen Wartungspläne vergleicht, gibt es schon interessante Abweichungen, die sich später in barer Münze bemerkbar machen. Nach einem Neukauf wird zunächst auch der begabteste Schrauber in der Werkstatt zum Aderlass gebeten, wenn er nicht den Garantieanspruch verlieren will.

Gruß Küppi

PS: Yamaha ist mit einem 6000km-Intervall schon mal auf der besseren Seite.


Zurück zu „Freewing / FI /S2 /S3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast