daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Erfahrungsaustausch und Support
clausi 125
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2015, 19:00

daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon clausi 125 » 25.12.2015, 13:39

liebe Rollerfreunde!
FROHE FEIERTAGE!
zum thema:
..im märz hatte ich mir eine Peugeot 125 zugelegt, mit der ich 4 mal eine Panne hatte. Der Händler fand den Fehler nicht,sodass ich sie wieder mit etwas Verlust ihm wieder gegeben habe.War wohl ein Fehlerserienmodell.
Nun habe ich mir spontan eine siehe Betreff geholt,doch ich finde nix dazu. ich nehme an,sie ist bj 2004. hat etwa 20.000 km runter. Ich möchte ausschliessen, das ich wieder so eine Pannenserie habe, das hätte mich fast meinen Job gekostet.
Der Verkäufer sagte, das die noch gut 10-15.000 km fährt.
Frage: wo sind die Tücken bekannt??
Was kann ich selber dran machen, habe aber nicht viel erfahrung, brauche ich Spezialwerkzeug?
Wo gibt es eine Betriebsanleitung, ein seriöses Testergebnis und eine dummy Anleitung, einen Rroller zu warten, ggfs. zu reparieren?
LG Clausi125

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Cooler Humanist » 25.12.2015, 16:07

Selbst durch die Rosa Daelimbrille gesehen (ich bin mit meinem Daelim zufrieden) ist kein Dalimroller frei von gelegentlichen Reparaturen. Es fällt Wartung an und das Ersetzen von Verschleißteilen. Wenn es heißt der Roller hält noch 15 Tausend Km das bedeutet nicht das er unbedingt diese Distanz ohne Pannen und Ausfälle durchhält überhaupt bei dem Fahrzeugalter von über 10 Jahren. Ich kann nicht wissen wie weit du technisch in der Lage bist zu reparieren. Spezialwerkzeug ist bei größeren Motorreparaturen nötig, manches kann man improvisieren. Eine Bedienungsanleitung und ein Servicemanual (Werkstatthandbuch) gibt es kostenlos als PDF zum Download im Internet leider nur in englisch. In Deutsch manchmal bei Ebay gegen Cash. Das ist alles was ich jetzt zum Thema sagen könnte. Ein Blick in verschieden Foren gibt noch mehr Auskünfte über Probleme mit dem Fahrzeug.

Benutzeravatar
Daelim-s3
Beiträge: 69
Registriert: 28.07.2015, 10:51

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Daelim-s3 » 25.12.2015, 16:14

Hallo Clausi
:welcome_neu:
Ich Wünsche jeden eine Blitz,Um und Unfallfreie fahrt und allzeit genug Straße unter den Rädern.

Grüße aus Bayern
Reinhard

clausi 125
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2015, 19:00

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon clausi 125 » 25.12.2015, 17:14

Okay danke euch.
Wie und wo soll ich suchen nach der Betriebsanleitung in englisch?
Bei Google unter diesem Betreff nix zu finden. Vielleicht ein andres Stichwort?
Schaue gleich mal bei eBay .
Ich freue mich, das ich diesmal wohl nicht einen Fehlkauf gemacht habe.
Wenn ich mit diesem Roller ohne größere Pannen noch 13.000km komme, dann bin ich zufrieden.
Lg

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Cooler Humanist » 26.12.2015, 11:38

Hallo clausi 125, noch nachträglich willkommen hier. Schau mal bei dem angehängten Link, wenn du nicht fündig wirst melde dich diesbezüglich noch mal.
http://www.manualslib.com/brand/daelim/

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1011
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Horny1 » 26.12.2015, 13:45

Hallo,

habe auch eine Freewing, allerdings Baujahr 2006. Habe sie mit 10.000Km gekauft. jetzt hat sie 27.000Km runter.
Störungen in dieser Zeit: Dreimaliger Bruch der Auspuffhalterung, immer an anderen Stellen.
Haltegriff für den Sozius Rechts gebrochen. Hintere Verschraubung der Griffe am Rahmen gebrochen.
Ansaugstutzen hat sich aufgelöst. Beim Zweiten das Rohr für den Unterdruck zur Benzinpumpe gelöst.
Der Gasschieber war an dem Übergang Plastik - Gummi undicht.
Tankanzeige hatte einen Wackel bei noch zwei Strichen.
Steuerkette hatte sich gelängt. Hierfür muß der Motor zerlegt werden.
Ventilabstreifringe versagten ihren Dienst. Zylinderkopf runter, Ventilfeder ausbauen und Dichtung wechseln.
Denke, hab bestimmt noch was vergessen.
Ach ja, für weitere Touren habe ich mich nicht mehr getraut, sie einzusetzen. Benutze sie nur noch als Stadtlandroller.

Gruß Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon macdet » 26.12.2015, 19:57

Finger weg davon. Kaufe dir einen in Japan konstruierten Qualitätsroller.
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

clausi 125
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2015, 19:00

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon clausi 125 » 27.12.2015, 12:48

Hallo Danke erst mal für den Link!
Hoffentlich läuft das Ding bis Winter 2016 ohne größere Probleme ,sonst bin ich ruiniert. Es war ein Notkauf, da ich ein Fahrzeug von jetzt auf gleich brauchte bis 5 Januar.
Ich verstehe sowieso nicht, das man mit einem Roller, oder Motorrad mehr Pannen hat, als mit einem Auto. Ich hatte einmal eine Panne mit einem Auto , fuhr 10 Jahre damit. Und mit einem Roller 3 in einem Monat.
Ich hatte für die Autos natürlich auch mehr ausgegeben ,doch wenn man sich auf sein Fahrzeug nicht verlassen , kann, wenigstens etwas , dann kann das meine Jobs kosten.
Komischweise finde ich über Roller nix seriöses oder objektives im Netz, ausser vielleicht hier oder in anderen Foren.

Wenn ich meine 3 oder bald 4 Jobs behalte, dann kann ich mir auch einen besseren Roller leisten und auch mal einfach Fahrspaß haben. Kann alle Klassen fahren. Ein Auto ist einfach nicht drin, auch bei 4 Jobs,aus dem Grund , das ich dann nur für das Auto noch zusätzlich arbeiten muss und noch Unterhalt zahlen muss. Mich stellt keiner ein, da ich einen Beruf gelernt habe , der nicht mehr gefragt ist und speziell ist. Somit bin ich auf Helferjobs angewiesen.Umschulung gibts nicht.

Ausserdem ist das sehr schön mit einem Roller einen Parkplatz zu finden und kostet nix. Selbst Regen hält mich nicht ab, zu fahren. Ausser schwerer Sturm und unter 0, da überlege ich dann nicht zu fahren.

Mal schauen, wann ich das Fahrzeug bekomme ,wird wohl mitte Januar sein und dann erzähle ich mehr .
Jetzt wünsche ich euch bei diesem Wetter viel Fahrspaß.
LG

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon macdet » 27.12.2015, 13:07

Ich schätze mal du kommst vom Regen in die Traufe. Der Vergleich mit dem Auto zum Roller hinkt etwas. Mit einem Lada hast Du auch mehr Probleme als mit einem Toyota. Ist nun mal so.

Wieviel km fährst Du pro Jahr? Bei mir sind es über 10.000 km, da habe ich keinen Nerv auf ständige Fehlersuche und Reparaturen. Mein kleiner S-Wing springt selbst nach 5 Wochen Standzeit draussen auf den Schlag an. So erwarte ich das auch.

Dennoch drücken wir dir alle Daumen, dass nichts passiert.... Du wirst sicherlich berichten. Hilfe wirst Du sicherlich hier im Forum bekommen, wir sind fast alle durch die Daelim Schule gegangen....
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

clausi 125
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2015, 19:00

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon clausi 125 » 27.12.2015, 13:25

schätze mal , das ich mehr als 3000 km nicht fahre, da ich nur noch wegen den Job fahre und keine Ausflüge wohl machen werde. Was kostet ein guter 125 er roller neu ,damit ich schon mal sparen kann und was müsste ich ungefähr im Jahr an Reparaturen und Wartung ausgeben?
Den Peugeot fand ich nicht schlecht , das war ein schönes, sicheres Fahrgefühl, wenn er lief bis auf, das er einfach Schrott war vom Werk aus.
LG

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Cooler Humanist » 27.12.2015, 13:43

Der gute Mc Det meint es nur gut mit seinen Hondas. Solide, langlebig und ohne Pannen und Reparaturen. Und im Design langweilig, bieder, muffig das höchstens ein Lanngweiler mit so etwas fahren mag. Mein S 3 mag nicht perfekt sein aber er ist sportlich und lässt sich gut fahren wie auch ein S 2 vermutlich. Beim Bäcker bei uns kommt immer einer mit einem Silverwing Honda 125 in "Seniorensilber". Das Bild ist an Spießigkeit nicht mehr zu überbieten. Mc Det lass dir einmal einen neuen Spruch einfallen über andere Marken wie z. B. Daelim, der hier ist jetzt wirklich langsam abgedroschen.

Benutzeravatar
Otello57
Beiträge: 2221
Registriert: 11.03.2007, 16:07
Wohnort: 57632 Rott

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Otello57 » 27.12.2015, 16:27

Gebe beiden Männern Recht. Hab auch Daelim gelernt. Otello hatte wenige Mängel. Aber Freewing S2 war Dauerkunde in der Werkstatt. Was mehr kostet ist auch mehr. Der Vergleich mit Lada, oder besser mit Dacia und Tojota oder Mercedes stimmt nach meine Erfahrugen auch.Neuen Mut zu Daelim macht die neue Sooter und Sport.
Trotzdem bleibt die Otello Zeit in guter Erinnerung. Hab viele nette Leute kennengelernt und auch viel "basteln" gelernt. Täten manchmal die Knie und der Rücken weh. :D
Wenn ich etwas zu sagen hätte, gäb es keinen Winter mehr

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon macdet » 27.12.2015, 23:04

Cooler Humanist hat geschrieben:Der gute Mc Det meint es nur gut mit seinen Hondas. Solide, langlebig und ohne Pannen und Reparaturen. Und im Design langweilig, bieder, muffig das höchstens ein Lanngweiler mit so etwas fahren mag. Mein S 3 mag nicht perfekt sein aber er ist sportlich und lässt sich gut fahren wie auch ein S 2 vermutlich. Beim Bäcker bei uns kommt immer einer mit einem Silverwing Honda 125 in "Seniorensilber". Das Bild ist an Spießigkeit nicht mehr zu überbieten. Mc Det lass dir einmal einen neuen Spruch einfallen über andere Marken wie z. B. Daelim, der hier ist jetzt wirklich langsam abgedroschen.

So ist es.... es ist so lange nicht abgedroschen wie es war ist. Lieber einen "biederen" technisch ausgereiften Roller auf dem Stand der Technik als ein BlingBling-Roller der nach wenigen Jahren zu Staub zerfällt. Aber jedem nach seiner Facon. Einige brauchen das ja. Ich nicht mehr. Es sieht auch voll cool und unspießig aus, wenn man vom ADAC mitgenommen wird.Ich kann jedem nur zu einem Yamaha, Suzuki oder Honda raten..
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon Cooler Humanist » 28.12.2015, 07:20

Da könnte ich jetzt entgegenhalten mit dem Otello 50 000 Kilomter gefahren und immer gut heim gekommen. Mit dem S 3 14 000 kilometer gefahren, das selbe. Keinen ADAC und keinen Abschlepper gebraucht. Und auf einen modernen Stand sind die neuen Daelims auch beim S 3 braucht man nicht mal einen Schlüssel weil er einen Transponder hat für Zündschloss und Helmfach. Ich kenne die Sprüche von Honda Rollerfahrern in meiner Nähe: Ein gutes Fahrzeug, nie was dran gehabt. Nach der Frage wieviel Km hast du denn drauf ? Antwort: 900 in 5 Jahren. Ja wirklich gute Fahrzeuge...

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4158
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: daelim sa4 SQ125 freewing bj 2004?

Beitragvon rollerfan » 28.12.2015, 07:55

Cooler Humanist hat geschrieben:... beim S 3 braucht man nicht mal einen Schlüssel weil er einen Transponder hat für Zündschloss und Helmfach ...


War da nicht irgend etwas mit Störungen in der nähe von Funk-, Radar- oder sonstigen Quellen ... :|

Siehe hier.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .


Zurück zu „Freewing / FI /S2 /S3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste