Drehzahl S3 zu hoch ?

Erfahrungsaustausch und Support
jojo
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2015, 21:36

Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon jojo » 17.04.2015, 21:42

Hallo Zusammen,

erstmal zu mir ich bin 37 Jahre alt und wohne in Duisburg. Habe heut meinen gebrauchten 125er S3 mit etwa 16000 km auf der Uhr abgeholt :) Schönes Teil, macht spaß :)

Ich musste aber bei meiner heutigen Ausfahrt feststellen dass mein Drehzahlmesser bis zum Anschlag von 10000U/min geht. Der Tacho zeigte zu dem Zeitpunkt ca 110KM/h. Das der Tacho ungenau ist hab ich ja schon gelesen, kann ich auch bestätigen.... gilt dies auch für den Drehzahlmesser ? Ist das normal ? Wenn nicht an was könnte es liegen ? Hat das Teil eigentlich einen Drehzahlbegrenzer ?

Der Vorbesitzer hat ab 8000km die Inspektionen selber erledigt. Ich befürchte da könnte sich ein kleiner Wartungsstau gebildet haben...

Fragen über Fragen ;)
Gruß Joachim

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon Cooler Humanist » 18.04.2015, 06:40

Mein S 3 dreht bei 125 Km/h Tacho 100000 Umdrehungen. Ich nehme an bei dir liegt es an der Übersetzung, der Variomatik. Da könnten die Variorollen flache Stellen haben, der Keilriemen abgenutzt sein oder die Varioscheibe ist auf der Hülse nicht richtig gängig. Da bleibt nur die Vario einmal ausbauen und prüfen. Die Variorollen beim S 3 haben 13 Gramm, Größe 12 X 17 mm. Die Verschleißgrenze vom Keilriemen in der Breite (an der Breitesten Stelle )20,5 mm. Die Muttern der Kupplung und Varioscheibe werden mit 60 Nm angezogen und mit Schraubensicherungspaste Mittelfest gesichert. Wartungsmäßig wird der Keilriemen bei 8000 Km erneuert hält je nach Fahrbedingungen aber wesentlich länger. Wenn ausgebaut die Federspannung der Kupplungsscheiben prüfen.

mopedfreund

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon mopedfreund » 18.04.2015, 08:26

Cooler Humanist hat geschrieben:Mein S 3 dreht bei 125 Km/h Tacho 100000 Umdrehungen. ...

... pro Minute?? Wow, das nenn ich drehzahlfest!! Solch ein Gerät muss ich unbedingt auch haben: Bei dieser Drehzahl läuft das Ding wahrscheinlich 1.250 km/h! Hoffentlich sind dann alle Verkleidungsschrauben fest angezogen! :wink:

mopedfreund

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon Cooler Humanist » 18.04.2015, 11:14

Ach Mopedfreund, da schreibe ich auf das Drehzahlmesserglas mit Signierstift X 10 dann passt es wieder. Übrigens der S 3 ist der erste Roller den ich hatte mit Drehzahlmesser da weiß man erst wie hoch man sonst beim "Heizen" gedreht hat.

Peter
Beiträge: 634
Registriert: 19.06.2007, 09:53
Rollerhersteller: Piaggio
Modell: X 10 500
Baujahr: 2013
Zweitroller: keiner
Postleitzahl: 53840
Land: Deutschland
Wohnort: 53840 Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon Peter » 18.04.2015, 20:16

Cooler Humanist hat geschrieben:Ach Mopedfreund, da schreibe ich auf das Drehzahlmesserglas mit Signierstift X 10 dann passt es wieder. Übrigens der S 3 ist der erste Roller den ich hatte mit Drehzahlmesser da weiß man erst wie hoch man sonst beim "Heizen" gedreht hat.

Hast du jetzt auch einen :haumichwech: :haumichwech: :haumichwech: :frieden:
Gruß
Peter aus Troisdorf
Bild


ein "Rheinland-Roller"

X10 500

jojo
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2015, 21:36

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon jojo » 18.04.2015, 23:33

Danke für die Tips :)
Habe heute erstmal die Zündkerze, Motor und Getriebeöl gewechselt. Morgen schau ich mir dann den Riemen an. Ob ich mich an die Rollen rantraue weiß ich noch nicht da ich kein Blockierwerkzeug oder Schlagschrauber besitze :( Nen Drehmomentschlüssel hab ich zwar allerdings ist der für Radmuttern am Auto gedacht... Muss ma gucken wieviel der hat ;)

Ist das mit den Variorollen für Anfänger machbar ??

Äh wo bekomm ich denn die Rollen oder den Riemen ? Kennt hier in Duisburg und Umgebung jemand nen Laden oder muss ich die bei Dataparts bestellen ?

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon Cooler Humanist » 19.04.2015, 06:55

Vorne an der Varioscheibe ist ein Lüfterrad mit 2 Löchern da kann man mit einem selbst gebauten Y-förmigen Flacheisenhalter mit 2 Bolzen gegen halten. Für die 60 Nm geht das zum Mutter festziehen. Zum Öffnen da die Mutter ja mit Paste gesichert ist geht es viel schwerer da besteht beim anhalten die Gefahr das Lüfterrad zu beschädigen weshalb ich immer den Schlagschrauber zum öffnen nehme. Hinten die Kupplungsglocke ist massiver da ist es kein Problem. Das Spezialwerkzeug wäre natürlich ideal aber da muss man erst einmal haben. Beim Antriebsriemen sollte man in den saueren Apfel beißen und den teuren Original nehmen, günstiger guter Ersatz ist mir nicht bekannt. Bei den Rollen nehme ich Malossi die sind auch gut und viel günstiger als die original. Der Drehmomentschlüssel für das Auto müsste gehen, stelle einfach auf 55 Nm,im WHB heißt es 50 - 60 Nm, dann dürfte es passen. Du brauchst noch Schraubensicherung mittelfest gibt es in 5 Gramm Tuben manchmal sogar kostenlos winzige Probetuben im Autozubehör und einen Finger voll hitzebeständiges Grafitfett für die Varioscheibe und Hülse. Die Hülse und beweglichen Teile sollten glatt sein, notfalls mit feiner Schmirgelleinwand polieren.

Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 28
Registriert: 06.10.2013, 08:08
Zweitroller: Mopped

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon wavelow » 05.06.2015, 23:11

Das ist nun noch das Nächste was ich machen möchte: Riemen und Rollen.

Der Riemen ist schon da:
Bild
Made in Japan. Original Daelim Riemen von Roller Scholz für 66 Euro. Bei Dataparts wären es 10 Euro mehr gewesen.

Wie ich die Mutter löse muss ich mir noch überlegen. Extra dafür einen Schlagschrauber anschaffen ist mir eigentlich zu teuer. Ich muss das erstmal aufmachen und mir ansehen was man sich da bauen kann. Wäre ja auch gut wenn es was wäre, was man auch unterwegs dabei haben kann auf längeren Touren.
„Burmester Frühlingsöl – glänzt im Regen, schmeckt auch nett, macht sogar den Maibock fett“

Otello 2000

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon Otello 2000 » 06.06.2015, 01:36

Ich habe da so ein Haltewerkzeug was auch für die Kupplung genommen werden kann. Bild Ich habe aber trotzdem auch einen Luftschlagschrauber zum aufmachen was damit bedeutend schneller geht. An der Hinterachse ist ja auch noch eine größere Mutter und beim Otello auch im Motor drin wo man nicht gegenhalten kann.

Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 28
Registriert: 06.10.2013, 08:08
Zweitroller: Mopped

Re: Drehzahl S3 zu hoch ?

Beitragvon wavelow » 29.06.2015, 20:25

Habe mir grobschlächtig aus Flacheisen ein Haltewerkzeug für den S3 zusammengebraten:
Bild

Bild

Sieht wild aus, funktioniert aber perfekt und vor allem: Klemmt sich selbstständig am Variokasten fest. Vorher hatte ich eine Lösung die ich immer irgendwie festhalten musste, was überhaupt nicht gut funktionierte. Mit dieser "selbstkrallenden" Lösung funktioniert das Lösen und Anziehen der Variomutter genial einfach.

Vielleicht bastle ich mir auch noch mal eine platzsparende und leichtere mobile Lösung. Ideen dazu sind immer willkommen.
Einen Ersatzriemen wollte ich nämlich im Heck des S3 platzieren. Unter dem Gepäckträger in der Karosse ist da nämlich noch ein reichlich großer Hohlraum frei um solche Teile unterzubringen ohne wertvollen offiziellen Gepäckplatz zu vergeuden. Um an diese Teile zu kommen muss zwar das Helmfach raus aber dort sollen auch nur Teile lagern wo es eh schon egal ist ob man eine Schraube mehr oder weniger rausdreht: Riemen, Haltewerkzeug, 17er Nuß mit langem Hebel usw. Für echte Notfälle fern der Heimat kann man sich so wenigstens selber helfen.
„Burmester Frühlingsöl – glänzt im Regen, schmeckt auch nett, macht sogar den Maibock fett“


Zurück zu „Freewing / FI /S2 /S3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast