suche bastler/ gute werkstatt münchen

Daelim allgemein, Händler- und Werkstatt-Erfahrungen
Antworten
Vivaldo
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2014, 15:52

suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Vivaldo » 08.06.2014, 15:55

Hallo
Ich habe einen Benelli 491 AC Baujahr 2001.
Bei diesem Roller habe ich durch ADAC herausgefunden das ich ein Problem im Motorraum habe.

Dichtung kaputt/Kolben vielleicht erneuern. ich weiß selber nicht wo der Fehler ist.
Der Mann vom ADAC hat nur gesagt. Das nicht genug Hubraum da ist / Leistung.
er hat irgendwo sein Daumen rein gehalten und hat nur dann gemerkt das Dieser nicht zurück gedrückt wird.
eigentlich hätte er ja keine Chance den Daumen an der stelle zu halten.

Könnt ihr mir helfen / kennst du jemand aus der nähe von München/Oberschleißheim.

Ich selber habe noch nie am Roller etwas selber gemacht.

Vielen dank schon mal für die Antwort.

Benutzeravatar
Ölk
Beiträge: 25
Registriert: 30.04.2014, 17:20
Rollerhersteller: Piaggio
Modell: X8 400 ie
Baujahr: 2006
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Ölk » 13.06.2014, 14:16

Also, dass der Hubraum nicht mehr da ist, ist äußerst unwahrscheinlich. Dann wäre deine Pleuelstange gerissen, und der Kolben würde oben festsitzen.
Du hast keine Kompression mehr.

Ich gehe im Folgenden mal davon aus, dass du noch jüngeren Alters bist. Und ich hoffe, dass du auch mal wieder hier reinschaust.

Zweitakter, da habe ich seit Yamaha RD 250 Zeiten nicht mehr dran gebastelt. Aber da würde ich auf einen zerbröselten Kolbenring tippen.
Einher geht das oft mit einem sog. Kolbenfresser. Der Kolben verkantet und zerstört sich selbst und die Zylinderwand.
Ich habe eben mal den Namen deines Moppeds eingegeben. Ist erstaunlich billig, was das alles zusammen kostet. Das muss dir der Schrauber einsetzen, vorher schauen, ob nicht Fragmente reingefallen sind. Die mit Benzin/Waschbenzin ausspülen, am Ende neue Kerze rein, das wars.
Ein guter Schrauber sollte das in geschätzt 1- 2 Stunden max erledigt haben. wenn du es selber machst, geht da min. ein halber Tag bei drauf.
Richtig schwierig ist es beim 2-Takter nicht.
Bei so billigen Teilen wäre das eine schöne Übung für spätere größere Einsätze an potenteren Motoren. Werkzeug vorausgesetzt.
Wenn man sorgfältig überlegt arbeitet, ist das auch für dich gut machbar. Die Schwierigkeiten werden für den Ungeübten da evtl. bei den kleinen Dingen liegen, wie Spannringe herausnehmen, (Kolbenclips) und wieder Einsetzen ohne den Kolben zu verkratzen, und den möglicherweise etwas festsitzenden Kolbenbolzen austreiben, ohne die Pleuelstange oder deren Lager zu beschädigen. Zumeist fluppt das aber. Und das Abpopeln der alten Papierdichtung. Da braucht man Geduld, scharfe Werkzeuge verursachen schnell Riefen.

Sollten die Kolbenringe zwei unterschiedliche Seiten haben, schau bei den alten, welche Seite oben ist. Meist ist es die glatte Seite, weil oben der Explosionsdruck einwirkt.
Und mache die Karre erst an, wenn der Auspuff dran ist. Sein Rückstoß ist beim 2T ein wichtiges Element.
Hier der gefundene Link:
http://www.ebay.de/itm/50CCM-ZYLINDER-K ... 5affb22135


Gilt für
Benelli 491 GT AC (luft) (bis Bj. 2003) (Minarelli-Motor)

Benelli 491 ST (bis Bj.2003) (Minarelli-Motor)
Ist zwar Ebay, aber mit etwas Suchen findest du den Satz sicher auch anderweitig.

Da steht noch das hier im Angebot:
Achtung: Im Lieferumfang sind nicht mehr beide Auspuffdichtungen enthalten! Wir liefern entweder die runde Auspuffdichtung (Dichtring) oder die ovale! Beide erfüllen dieselbe Funktion. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt!
Sollte die falsche dabei sein, machst du eben die alte wieder rein, die du hoffentlich nicht beim Abschrauben des Auspuffkrümmers zerstört hast. Das ein wenige Euro- Artikel. Vielleicht kann man die Mitgelieferte ja etwas umfunktionieren. Ich habe früher da noch Asbest- Schnüre untergeschoben, wenn die uraltdichtungen durchgepfiffen haben. Heute weiß man wie saugefährlich das für die Gesundheit ist.

Was du noch brauchst: Eine große Pappe zum Unterlegen, einige alte Lappen, gängiges Werkzeug. Dose oder Schuhkarton für Schrauben und dergl. Kerzenschlüssel, Schraubenschlüssel oder Knarre+ Nüsse die an die Zylinderschrauben herankommen und nicht total ausgeleiert sind, sonst drehst du dir den Schraubensechskant rund. Ein klein wenig Öl, um die Neuteile gleitfähig zu machen, ein Drehmomentschlüssel wäre gut, aber nicht unbedingt notwendig. Wichtiger ist, dass du beim Zuschrauben immer wieder über Kreuz ein wenig nachziehst, bis es richtig fest sitzt, damit sich keine Spannungen aufbauen, oder die neuen Dichtungen einseitig gequetscht werden. Drehmomentwerte: Da rufst du einfach irgend einen Mopedhändler an. Der sagt dir das auswendig.

Es gibt bestimmt Youtube- Filmchen, die das alles haargenau erklären. Egal von welchem 2-Takt- Motörchen. Ist fast immer genau das Gleiche Procedere.

So, wie gesagt ist es schon ewig her, dass ich mit 2-Taktern zu tun hatte. Wenn hier einer dichter in der Materie ist, bin ich keinesfalls beleidigt, verbessert zu werden.
Aber hier scheint die Arbeitszeit wesentlich mehr zu kosten als die Teile.
Und irgendwann haben wir doch alle mal angefangen.

Ach ja: Lass dich nicht auf Tuning- Teile ein. Größerer Querschnitt, dazu Kolben in Übergröße, um mehr Hubraum zu haben. Bringt gar nicht viel, weil der Vergaser nicht mehr stimmt, vielleicht sogar weniger. Und, wenn du mal einen Unfall hast, speziell mit Personenschaden. Da zahlt dir keine Versicherung irgend etwas. So ein Mist kann dein Leben ruinieren.

So, viel Glück.

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Cooler Humanist » 13.06.2014, 17:44

Auch wenn ein Zweitakter einfacher zu reparieren ist als ein Viertakter, ein Techniklaie der keinen Zugang zum reparieren findet kann es nicht bewerkstelligen. Reparieren am besten beim Fachmann und im Fachbetrieb so heißt es. Da kostet es natürlich richtig Geld. Da habe ich vielleicht einen Vorschlag, bei uns in den Kostenlosen Zeitungen sind manchmal Anzeigen unter verschiedenes wie wer hilft mir das und das zu machen, meistens handelt es sich um Sachen rund ums Haus und so. Vielleicht auch einmal so eine 5 Euro Anzeige: Welcher Mechaniker repariert mir nebenbei meinen Roller. Wenn es nicht so eilig ist kann man es einmal versuchen.

Benutzeravatar
Ölk
Beiträge: 25
Registriert: 30.04.2014, 17:20
Rollerhersteller: Piaggio
Modell: X8 400 ie
Baujahr: 2006
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Ölk » 15.06.2014, 20:00

@Cooler Humanist
....Anzeige: Welcher Mechaniker repariert mir nebenbei meinen Roller....
So etwas kannst du allenfalls auf einem Board mit geschlossenen Seiten machen.

Der Mechaniker und du haben sonst schnell den Zoll am Hals.
Jeden Werkstattbesitzer würde es in den Fingern jucken Hinweise zu geben.

"Welcher geschickte Bastler hilft mir bei der Reparatur meines....."
Wäre schon besser, wenn auch noch nicht so ganz genial.

Ich würde mich an seiner Stelle in einem regionalen Moped- Board melden und, vielleicht mit meiner o.g. Beschreibung im Rücken nachfragen, ob da jemand Erfahrungen hat, und mal auf eine Tasse Begrüßungsgetränk und eine Grillwurst vorbei schauen möchte.

Aber hat sich wahrscheinlich ohnehin erledigt. Ich glaube kaum, dass sich der gute Vivaldo noch einmal meldet.

Auszug aus der BoardVita:
Registriert: 08.06.2014, 15:52
Letzte Anmeldung: 08.06.2014, 15:55
Beiträge insgesamt: 1


Aber mal im Ernst: Der ganze Satz samt Zylinder etc. für 25 Euros + Porto. Ist doch ein Witz. Selbst wenn es total schief läuft, und der Kolben nach wenigen Minuten wieder frisst, der Lernerfolg ist weit höher bemessen. Diese Erfahrung wäre vielleicht der Anfang einer wunderbaren Leidenschaft. 25 €, soviel gibt der doch im Monat für sein Handy aus.

Allerdings würde ich vorher prüfen, ob wirklich keine Kompression da ist. Kerze raus, wenn das Loch zu tief für den Finger ist, einen Korken auf einen Schraubendreher oder Gabel stecken, etwas Folie darum, anfeuchten und vor das Loch drücken. Anlasser kurz betätigen.

Er muss insgesamt nur sorgfältig arbeiten. Im YT gibt es sicherlich viele Anleitungs- Filmchen dazu.
Was soll dabei schief laufen? Auf Elektronik braucht er nicht zu achten, da ist keine. Ganz zum Schluss den Vergaser einstellen, der hat max. 2 Schräubchen dafür. Kann man nicht viel falsch machen. Wenn es rund läuft, und nicht ausgeht, dann stimmt es.
Schraube geht nicht auf..... , er arbeitet zuuuuu vorsichtig,........ zu grob, er rutscht ab, und zieht sich eine kleine Verletzung zu - hatte ich schon 1000 x. Ein wenig Präzision braucht man auch beim Essen, sonst hat man die Gabel im Unterkiefer stecken.
Ok, mit Zigarette im Mund würde ich nicht den Vergaser herunter nehmen. Schwimmerkammer könnte leerlaufen. Ein paar cm^3 Sprit laufen aus. Den Benzinhahn muss man natürlich vorher zu machen und hinterher wieder auf. :)

Und das tollste: Wenn es klappt, 3-5 oder auch mehr Kickstarts (haben die überhaupt einen Kickstarter?) und die Karre knattert plötzlich friedlich vor sich hin, die ersten Meter auf dem Eigenbau- Baby,...
Unbeschreiblich dieses Hochgefühl.

Na ja, aller Anfang ist schwer !! :weichei: (Jetzt weiß ich auch, wofür ihr hier diesen Smiley habt: ) (Von wegen Weichei :) )

Ölk

Otello 2000

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Otello 2000 » 15.06.2014, 21:08

Ölk hat geschrieben:@Cooler Humanist
....Anzeige: Welcher Mechaniker repariert mir nebenbei meinen Roller....
So etwas kannst du allenfalls auf einem Board mit geschlossenen Seiten machen.

Der Mechaniker und du haben sonst schnell den Zoll am Hals.
Jeden Werkstattbesitzer würde es in den Fingern jucken Hinweise zu geben.

Ölk
Sowas interessiert den Zoll reichlich wenig, höchstens wenn der Mechaniker arbeitslos ist und damit richtig Geld verdient. Eine Werkstatt hat das auch nicht zu Interessieren, sonst würde es ja keine Nebenherjobs mehr geben die erlaubt sind. Selbst als Arbeitsloser Mechaniker darf ich nebenher Geld verdienen wenn es beim AA angemeldet wird. Man darf als HartzIV Empfänger sogar ein Gewerbe Nebenher betreiben. Die Werkstätten werden sich auch hüten sowas zu melden, sowas kann nämlich auch sehr schnell nach hinten los gehen. Auf einem Board mit geschlossenen Seiten wirst du wohl wenig Erfolg haben jemanden zu finden und selbst da kann sich jemand vom Amt eingeschleust haben, wäre also genau so unsicher.
Was das nicht mehr erscheinen hier vom Tread Ersteller, so kann er mitlesen ohne sich einloggen zu müssen.
Was das reparieren anbelangt so soll es wirklich Leute geben die sowas nicht können und auch nicht lernen möchten. Dafür ist er dann wahrscheinlich in einem anderen Beruf Top den du nicht kannst und auch nie lernen wirst. Was meinst du warum die Lehrzeit zum Mechatroniker 3,5 Jahre dauert, weil man das mal eben so nebenher mit Sagen, Hören lernen kann.

Benutzeravatar
Ölk
Beiträge: 25
Registriert: 30.04.2014, 17:20
Rollerhersteller: Piaggio
Modell: X8 400 ie
Baujahr: 2006
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Düsseldorf

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Ölk » 20.06.2014, 20:59

Ach kommmm

Zunächst, keiner zwingt den Threadersteller meinen Anregungen zu folgen.
Dann, wie ich schon schrieb, ging ich davon aus: Junger Mensch, der noch nicht allzu viel Erfahrung hat, zum Einen mit den handwerklichen Angelegenheiten, zum Anderen aber, in meinem 2. Post, vielleicht auch mit den Verlockungen und Fallen des Internet.

Vielleicht ist es ja auch ganz anders, und vielleicht liest auch einer mit, der nicht der TE ist, und der kommt mit den angebotenen Tipps und natürlich auch der Gegenrede durchaus klar, und empfindet sie als Hilfe???

Bez. der geschlossenen Seiten (Es gibt ja auch halbgeschlossene, die lediglich keinen gezielten Zugriff der Suchmaschinen gestatten.)
Kommt natürlich auf das Board an, und den Traffic.
Dies ist ja nun ein kleineres Board, außerdem habe ich das ja nur erwähnt, um auf die Öffentlichkeit dieser Einrichtung hier hinzuweisen. Da muss man sich schon überlegen, was man schreibt.
Sind ja nicht nur die Zollbehörden, die Probleme machen könnten, auch wenn aufgrund der angebotenen Arbeit Unfälle passieren, wird eine Versicherung versuchen sich anschließend beim Handwerker schadlos halten, und vielleicht auch beim Auftraggeber!!!!!.

Kein Prob, wenn dieser Mensch tatsächlich die fachliche Eignung und eine ordnungsgemäße Anmeldung seines Gewerbes hat. Dann hat er auch (hoffentlich) eine entsprechende gewerbliche Haftpflicht.
Aber hier ging es ja m.E., so wie ich das verstanden habe, um die Frage, "wer macht mir das für "kleines" Geld".

Und da finde ich eine öffentliche Formulierung, die eine kumpelige Hilfe anfragt, ohne eine Gegenleistung direkt in Aussicht zu stellen, deutlich geschickter. Was man dann mündlich vereinbart steht auf einem anderen Blatt ( oder eben gerade nicht!! :lol: )
Vielleicht wird ja eine echte Kumpelei daraus???? Mit gegenseitiger Hilfe.

@Vivaldo
....Könnt ihr mir helfen ....Ich selber habe noch nie am Roller etwas selber gemacht.....
Hört sich irgendwie nicht so an, als wenn er keinerlei Interesse an einer gepflegten Bastelei oder Hilfestellung dahingehend hätte.

Und genau deswegen habe ich überhaupt geantwortet.

@Otello 2000
...Was meinst du warum die Lehrzeit zum Mechatroniker 3,5 Jahre dauert, weil man das mal eben so nebenher mit Sagen, Hören lernen kann...
Wenn er außer-beruflich gerne etwas basteln möchte, hat er die beste Gelegenheit gerade jetzt, mit so einem Moped. Mit späteren komplexeren Maschinen wird ein Einstieg nie wieder so leicht.
Sagen und Hören
:?:
Ich dachte, genau dafür gäbe es dieses Board???
Gegenseitige Hilfestellungen, je nach Vermögen. Natürlich auch Verbesserungen, wenn man einen tieferen Einblick hat.

Wenn jede Frage stets damit beantwortet wird: Gehe zu einem Fachmann - Das kann ich mir auch selber sagen.
.
.
Das brauchen wir ja jetzt nicht ausfechten.
Irgendwo hast du Recht, ist aber wie so oft, alles eine Frage der Sichtweise.


Vielleicht hat ja jemand noch eine praktische Idee :idea: , oder Vivaldi greift klärend ein!?

Deshalb:
Zurück zum Topic

Edit/
Sorry - Nachtrag: Es geht ja um eine Benelli.
Ich bin ein ganz großer Benelli Fan. Allerdings in der Vergangenheit.
Viele Jahre habe ich eine Benelli Tornado S 650ccm gefahren, und sie war das absolut schönste Motorrad, das ich je zwischen den Beinen hatte!! Würde ich auch heute noch jeder 1000er Wahnsinn vorziehen!
- Wenn nicht: Das Ding war beständig kaputt. Keine 500 km ohne ölige Finger und Notreparaturen waren möglich. Immer einen Tankrucksack voller Werkzeug dabei. - - Ein Italiener eben -- :pfeif:
Trotzdem: Motor (2 Zyl. Gleichläufer!!!!) vom Sound und urwüchsiger Leistungsentwicklung her, und der Rest vom Vergnügen allgemein- - - (m)einTraum!!!
So kam ich auf diesen Thread
/Edit Ende

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Cooler Humanist » 21.06.2014, 18:16

Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute.

Pela
Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2013, 11:05

Re: suche bastler/ gute werkstatt münchen

Beitrag von Pela » 04.07.2014, 19:49

Hallo - zu der Frage nach der Werkstatt kann ich vielleicht weiter helfen. In Unterschleißheim gibts die "Motorradecke Richter". Der Inhaber ist für mich (Nur-Fahrer) recht vertrauenswürdig und weiß, was er tut. Das mein Roller (Daelim Freewing) verrückt spielt, was LiMa, Regler und in der Folge auch Batterie angeht und der Schrauber, der vorher dran war, Mist gebaut hat, kann ich ihm nicht anlasten.
Hier ist die HP:

http://www.motorradecke-richter.de/

Ist auch leicht zu finden. Von O-Schleißheim auf der Hauptstraße fahren, Carl-vom-Linde-Straße geht nach rechts ab, kurz vor dem Opelhändler. Dann kommt auf der linken Seite erst der Aldi, dann ein Baumarkt und dann die Motorradecke Richter.
Fragen kostet nix. Ich hoffe, mein Eindruck täuscht mich nicht.

Viel Glück
Peter

Antworten