X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Daelim allgemein, Händler- und Werkstatt-Erfahrungen
Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4210
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von rollerfan » 17.08.2012, 06:03

Rollerfreund hat geschrieben:So ganz ist mir beim Besuch auf der Page von Louis nicht klar geworden ob man die MRA nun in der Höhe einstellen kann.
Ja, man kann den MRA-Scheibenaufsatz so montieren, dass die Höhe verstellbar ist. Ich habe selbst so ein Ding am Satelis.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Küppi
Beiträge: 187
Registriert: 17.08.2008, 13:36
Rollerhersteller: Honda
Modell: S-Wing 125 ABS
Baujahr: 2008
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 65606
Land: Deutschland

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Küppi » 24.08.2012, 17:04

Rollerfreund hat geschrieben: Daher wäre eine in der Höhe einstellbare "Regen-Sicht-Taugliche" Scheibe ideal.
So ganz ist mir beim Besuch auf der Page von Louis nicht klar geworden ob man die MRA nun in der Höhe einstellen kann.
Zum regulären Lieferumfang der MRA-Scheibe, deren sämtliche Montageteile übrigens zerlegt geliefert werden, gehören auch die ca. 5,5 cm langen Haltearme (von Gelenkmitte zu Gelenkmitte gemessen). Wenn man diese bei der Montage verwendet, kann die Scheibe in der Höhe verstellt werden.
Es gibt, - wie hier bereits schon beschrieben wurde, zwei Möglichkeiten die X-creen an der Originalscheibe zu montieren. Befestigt man das Teil direkt an der Original-Scheibe mittels der Gelenke, so lässt sich zwar nur der Anstellwinkel verändern, was ja auch oft schon in Verbindung mit der Scheiben-Erhöhung den gewünschten Effekt erbringt.
Montiert man zusätzlich noch die beigefügten Ausleger, kann man die Zusatzscheibe also im Extremfall um dieses Maß von 5,5 cm nach oben oder unten vom Befestigungspunkt aus positionieren. Dadurch ergeben sich insgesamt ca. 11 cm maximale Verstellbarkeit, was die eigentliche Höhe anbetrifft. Zusätzlich lässt sich so auch der Abstand zur Originalscheibe und natürlich ebenfalls der Anstellwinkel nach Wunsch justieren. Sämtliche Einstellungen können stets über die vier Gelenkverriegelungen wieder verändert werden.
Ich hoffe, diese Angaben helfen als Information etwas weiter zum Thema Verstellbarkeit.
Es dürfte also bei diesen vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten eigentlich für jeden Rollertyp und jede Fahrergröße eine Optimierungsmöglichkeit des Luftstroms geben. Und ebenso für die Situation, ob man fast nur bei trockenem Wetter fährt oder öfters auch bei Regen.
Zu erwähnen ist noch, dass die X-creen an der Unterkante nach oben ausgebuchtet ist. So gibt es in der höchsten Positionierung bei Regenwetter darunter ein Sehschlitz gegen Blindflug, - ganz nach Art der der früheren großen Tourenscheiben am alten Heinkel-Roller. So hoch habe ich sie allerdings bei mir nicht eingestellt. Meistens wird sie in einer eher mittelhohen Position Anwendung finden.
Sehr anschaulich sieht man beide Montagevarianten jeweils auch auf den Fotos von Peter und Andreas.

Gruß Küppi

Rollerfreund
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.2012, 20:52

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rollerfreund » 26.08.2012, 17:09

Hi, habe mir die X-Screen Scheibe besorgt und vorerst mit den optionalen Klemmen montiert.
Der Scheibenaufsatz ist echt super und hat sich bei der letzten Rollertour prima bewährt. Autobahnfahrten sind wieder Stressfrei und bei Regen kann schnell die Scheibe umpositioniert werden.

Seit Freitag ist die Scheibe fest montiert. Die beigefügte Schablone hat für eine schnelle und perfekte Montage beigetragen.

Besten Dank an alle die hier ihre Erfahrungen beigetragen haben.

Benutzeravatar
Rauhwoller
Beiträge: 7
Registriert: 18.07.2013, 14:19

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rauhwoller » 30.07.2013, 15:30

Aus gegebenem Anlaß will ich mal kurz dieses ältere Thema wiederbeleben:

Nach einiger Sucherei nach einer höheren/besseren Scheibe für meine S-Wing habe ich heraus gefunden, dass die in Deutschland vertriebene Givi-Scheibe, die weiter oben kurz besprochen wurde, mit 73 cm Höhe tatsächlich keine große Verbesserung zur Originlascheibe darstellen würde. Allerdings gibt es in Italien die 89 cm Givi-Scheiben.
Ich habe dort eine bestellt und warte nun schon etwas länger, da der Verkäufer meinen Zahlungseingang offenbar übersehen hatte. Jetzt ist sie aber unterwegs und sobald ich die Scheibe hoffentlich am kommenden Wochenede montiert haben werde, berichte ich hier natürlich über meine Erfahrungen.

Das Tollste ist aber, dass die kurze Givi in Deutschland für rund 120,- € gehandlet wird, die große Givi aus Italien, dem Herstellungsland der S-Wing kostete mich incl. Versand nur 99,50 € und geradeeben musste ich sehen, dass der Verkäufer den Preis weiter gesenkt hat und zwar auf 88,-€ incl. Versand.

http://www.ebay.de/itm/290729190559?ssP ... 1423.l2649

Das ist tw. weniger als die hier dikutierten Scheibenaufsätze.

Also, für alle, die noch Interesse daran haben ihre S-Wing-Scheiben zu optimieren: Der Preis ist heiß !!!! :wolken:

Gruß,

Ulf
S-Wing: Bild

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Stadtlandroller » 30.07.2013, 17:13

Rauhwoller hat geschrieben: . . . . .und sobald ich die Scheibe hoffentlich am kommenden Wochenede montiert haben werde, berichte ich hier natürlich über meine Erfahrungen.
Hallo Ulf, ein Bericht von deinen Erfahrungen über die wirklich hohe Givischeibe würde mich interessieren :wink: .
Gute Fahrt in der Rollerspur - Andreas.

Rollerfreund
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.2012, 20:52

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rollerfreund » 04.08.2013, 18:06

Hi,
mittlerweile habe ich mir den Scheibenaufsatz zugelegt, und kann nach fast 1 Jahr nur positives Berichten.
Gerade bei regen ist es Prima den Aufsatz an der Ampel schnell mal einzuklappen und mit klarer Sicht unterwegs zu sein.
Selbst bei 140 km/h verstellt sich der Aufsatz nicht.
Die Bedienung und Reinigung ist einfach.

Bis denne
Rollerfreund

Benutzeravatar
Rauhwoller
Beiträge: 7
Registriert: 18.07.2013, 14:19

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rauhwoller » 14.08.2013, 12:24

Ein erster kurzer Bericht:

Mit der großen GIVI ist es ein völlig anderes Fahren. Sie ist rund 20 cm höher und ca. 10 cm breiter als die Originalscheibe. Scheibenoberkante liegt bei mir mit 190 cm Körpergröße knapp unter Augenhöhe und man muss sich daran gewöhnen, entweder durch die Scheibe oder drüber weg zu schauen. Windgeräusche sind völlig weg, fahre jetzt zumeist mit halb aufgeklapptem Visier und Brille. Man hört nun mehr vom Motor und dem Endantrieb. Verbrauchsänderungen habe ich keine großen feststellen können, tendenziell noch etwas sparsamer, allerdings fahre ich durch das deutlich angenehmere Geräuschnivaeu nun auch schneller....:-)

Nun ist die S-Wing wirklich eine kleine Luxus-Sänfte, die große 89cm-GIVI ist eine Investition, die sich auf jeden Fall gelohnt hat und von mir für große Fahrer eindeutig empfohlen wird.

8)

Ulf
Zuletzt geändert von Rauhwoller am 14.08.2013, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
S-Wing: Bild

Benutzeravatar
Rauhwoller
Beiträge: 7
Registriert: 18.07.2013, 14:19

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rauhwoller » 14.08.2013, 13:08

So, und nun noch ein paar Fotos dazu:

Bild
Hier die Originalscheibe 7 cm höher und an nur 4 Befestigungspunkten fixiert. Die seitlichen Ausbuchtungen sind nun so hoch, dass der Fahrtwind direkt auf die Hände trifft. Mit viel Mühe kann ich mich hinter der Scheibe ducken um die Windgeräusche am Helm zu reduzieren, ist aber dauerhaft sehr unbequem :cry: Und etwas wackelig ist diese Konstruktion auch. :weichei:

Bild
Hier beide Scheiben im Vergleich, man erkennt trotz des nicht ganz so tollen Bildes deutlich, wie klein und zierlich die Originalscheibe gegenüber der 89cm GIVI-Scheibe ist. GIVI 89 x 54 cm, Original 69 x 45 cm.

Bild
Und hier ist sie: Die große GIVI schräg von vorn. Man erkennt gut die breiten "Ohren", die tatsächlich auch den Fahrtwind von den Lenkgriffen ableiten. :pfeif:

Bild
Und hier die GIVI von vorn. Ich habe sie an den Kanten zusätzlich sicherheitshalber noch mit Kederband verstärkt, dass ich noch übrig hatte.
Das sorgt für geringere Verletzungsgefahr durch stumpfere Kanten, größere Stabilität, nervt aber leider etwas, da das Kederband oben direkt im Sichtfeld liegt.

Vielleicht nehme ich es auch wieder ab, die Scheibe selbst ist enorm dick und stabil, die Knicke vor den Ohren geben ihr zusätzliche Festigkeit.
Die Scheibe ist trotz ihrer Größe nicht wackelig und macht die S-Wing auch nicht seitenwindempfindlicher.

Achja, den ersten, ungeplanten Test im (warmen) Sturzregen :wolken: hat die Scheibe am 3. August auch schon mit Bravour gemeistert; solange man einigermaßen Tempo (65-80 km/h) hält, kommen auf Visier und Händen zwar einige Tropfen an, Hals, Oberkörper, Arme, Beine und Füße bleiben bei Fahrt aber praktisch vollständig trocken. Doof nur, wenn man dann anhalten muss...... :hirnbatsch:

Es macht Freude ab und zu per Hand zu spüren, wie toll diese Scheibe den Fahrtwind um den gesamten Oberkörper auch seitlich herum leitet. Und da ist auch noch "Luft" nach oben, also auch 2 Meter-Menschen dürften mit dieser Scheibe glücklich werden.

So weit erstmal, wer konkrete Fragen hat...... gerne, :shock:

Ulf
S-Wing: Bild

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Stadtlandroller » 14.08.2013, 20:48

Hallo Ulf,
na, das sieht ja prächtig aus. „Windgeräusche sind völlig weg“. Das klingt sehr gut, der Aufwand hat sich offensichtlich gelohnt.
Ja, die Originalscheibe mit 6 Schraublöchern, mal nur mit 4 Schrauben zu befestigen und dabei zugleich um „eine Raste“
nach oben zu setzen, ist ein Idee :!: Du hast da wohl einiges ausprobiert.
Bin mal dem ebay-Link gefolgt, den du weiter oben angegeben hast. Das sind 68.- für die Scheibe und 20.- EURO für den internationalen Transport.
Zoll gibt es da wohl nicht, oder :?: Eine ABE, allgemeine Betriebserlaubnis dürfte da nicht dazu gehören :?:
Finde ich jedenfalls super, deine schriftliche und bildliche Information zu dem Thema.
:arrow: Und gute Fahrt weiterhin, mit der hohen Scheibe :!:

Ich bin dabei, meine MRA X-screen Aufsatzscheibe mal aus dem direkten Durchblick weg zu nehmen. Ist der Aufsatz wie auf dem Foto rechts zu sehen in der optimalen Stellung zum Überleiten des Windes, geht es um den Helm mit Geräuschen erträglich zu, aber ich guck durch den Scheibenaufsatz. Das geht, ist aber nicht so sportlich :oops: , Noch ungünstiger finde ich die Kanten der Scheibenflächen, die stören manchmal im Innerortsbereich beim Schauen auf Ampeln, usw und irgendwie ist der Sichtkontakt zu allem was vor einem liegt nicht so direkt, wie ich das vom Motorrad kenne.
Ist nicht schlimm, dachte ich könnt da aber noch was durch verstellen verbessern.
Bild
Also habe ich den Scheibenaufsatz mal soweit runter gestellt, dass der kaum über die Originalscheibe drüber schaut, wie auf dem Foto links. Da hab ich jetzt schon mehrere Winkel zum Schrägstellen des Aufsatzes probiert, bringt es aber nicht so richtig. Die Windgeräusche sind erheblich. Hab in einem anderen Forum gelesen, dass selbst Burgmann 650er Fahrer sauteure Ohrstöpsel wegen der Windgeräusche tragen, obwohl sie eine verstellbare Scheibe haben. Dacht ich mir die teuren Stöppel will ich auch haben, also bei Polo besorgt und probiert. Hab erst ein Versuch gefahren, so ganz überzeugend war das auch noch nicht. Wenn es das nicht bringt, kommt die Aufsatzscheibe wieder nach oben und es geht weiter wie gehabt. Auch ok.
Aber mal was ausprobieren macht auch Spaß :wink:
Gruß, Andreas.

Benutzeravatar
Otello 2010
Beiträge: 2262
Registriert: 09.03.2010, 21:28
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW T400
Baujahr: 2012
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland
Wohnort: Dinslaken

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Otello 2010 » 15.08.2013, 08:39

Stadtlandroller hat geschrieben:Ist der Aufsatz ... in der optimalen Stellung zum Überleiten des Windes, geht es um den Helm mit Geräuschen erträglich zu, aber ich guck durch den Scheibenaufsatz.
Ich habe an meinem SW T-400 eine GIVI Airflow Scheibe montiert.
Bild
In der "ausgefahrenen" Einstellung sind kaum Windgeräusche vorhanden und kein Wind zu spüren. Das Fahren mit offenem Visier auch bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn ist absolut kein Problem. Allerdings blickt man dann auch durch die Scheibe. Die Kanten stören dabei in keinster Weise.
Das geht alles sehr gut, solange es nicht regnet. Dann allerdings werden die Regentropfen - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr durch den Fahrtwind von der Scheibe weggepustet, sondern bilden eine kaum mehr durchsichtige Schicht, die den notwendigen Durchblick auf das Verkehrsgeschehen erheblich einschränkt. Das sieht dann ungefähr so aus:
Bild
Jedoch lässt sich der Aufsatz mit wenigen Handgriffen auch während der Fahrt nach unten schieben, so dass man über die Scheibe hinweg sehen kann und wieder einen einigermaßen klaren Blick auf den Verkehr hat. Die beiden Klemmen lassen sich leicht durch Zug am Bügel lösen; dann rutscht der Aufsatz schon fast von alleine nach unten.
Dennoch: ich bin froh, dies Scheibe an meinem Roller zu haben, denn meistens fahre ich ja bei trockenem Wetter. :mrgreen:
GrußBild
Hermann

Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Ich wäre lieber REICH als SEXY - aber was soll man machen?

Benutzeravatar
History
Forum-Team
Beiträge: 2964
Registriert: 16.05.2007, 05:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silverwing 600
Baujahr: 2001
Zweitroller: Honda
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Wohnort: Oranienburg

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von History » 15.08.2013, 09:05

Kleiner Tip :wink:

Scheibe mit Pronto Classic einsprühen und Polieren.
Wasser perlt wunderbar ab und Fliegen gehen fast von alleine ab mit ein wenig Wasser.

Kannst du für andere Plastikteile nehmen
Greetz Stefan
--------------------------------
Aktueller Roller
Honda Silver Wing 600 Bj 2001
Zweitroller: Honda SW-T 600

---------------------------------

Benutzeravatar
Rauhwoller
Beiträge: 7
Registriert: 18.07.2013, 14:19

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Rauhwoller » 15.08.2013, 09:56

Hi Andreas,

Zoll is nicht, ist ja EU, und zu irgendwas muss das ja auch mal gut sein.
Allerdings habe ich einmal nach ca. 1 Woche nach dem Kauf nachfragen müssen, da der Lieferant meinen unmittelbar nach Kauf eingegangenen Zahlungseingang übersehen hatte und noch keinen Versand eingeleitet hatte. Danach hat es dann auch noch gut 2 Wochen gedauert, bis das Riesenpaket da war. Kommunikation lief problemlos auf Englsich.
Eine ABE war tatsächlich nicht dabei, da diese Scheibe aber bei GIVI auf der HP gelistet ist und vermutlich auch an kein anderes Gefährt sinnvoll passt, denke ich mir, dass es bei Bedarf dort eine passende ABE geben sollte. Mein TÜV-Prüfer ist diesbezüglich glücklicherweise überhaupt nicht pedantisch.....

Ich hatte mich für diese Scheibe und gegen den X-creen Aufsatz entschieden, da ja preislich kaum eine Differenz besteht und ich keine Lust auf Scheibe bohren hatte (da ist früher bei mir mal was ziemlich daneben gegangen...). Außerdem ist die S-Wing-Scheibe ja hondaseitig bereits hinterlüftet gebaut und den Einfluß auf die gesamte Aerodynamik mit einem erneut "hinterlüftenden" Scheibenaufsatz kann ich, auch mangels eigenem Windkanal :roll: , nicht einschätzen. GIVI entwickelt angeblich alle Scheiben im Windkanal..... :idea:

Ab und zu gibts übrigens doch noch manchmal ein leichtes Pfeifen am Helm, das hat aber nix mehr mit dem Windstrom am Kopf sondern mit den klapprigen Visieren meiner billigen Helme zu tun :).
Wenn ich das Visier halb aufklappe, spähe ich (geräuschlos) zwischen Oberseite der Scheibe und Unterseite des Visiers auf meinen Fahrtweg und freue mich am komfortablen und sparsamen Vorwärtskommen..

Dass man mit dem X-creen-Aufsatz ein etwas indirekteres Fahrgefühl bekommt ist ja irgendwie auch nachvollziehbar, wenn man mal andere komplett scheibenlose Moppeds oder Roller fährt. Besonders indirekt stelle ich es mir vor mit Sonnenbrille, Visier runter und Blick durch Originalscheibe UND den X-creen..... :evil:

Die Givi-Airflow-Scheibe gibts ja offenbar nicht für die S-Wing, könnte für mich aber für meine Innova interessant werden.....

Einfache Ohrstöpsel habe ich übrigens immer im Portemonnaie dabei. Jedes Mal wenn ich sie auf meinen 90km einfacher Arbeitsweg-Strecke mal nicht benutzt habe merke ich, wie viel Lärmstress man sich recht unaufwendig ersparen kann........ :oops:

Auch dir fröhliches Weiterrollern durch diesen schönen Sommer,

Ulf

:bindannweg:
S-Wing: Bild

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von Stadtlandroller » 15.08.2013, 19:11

Alles nicht so dramatisch mir dem MRA X-Screen Aufsatz. Denn stell ich wieder hoch, und gut ist das 8)

Und jede Menge praktische Tipps über die Givi Airflow Scheibe, Pronto Classic zum Wasserabperlen und die große Scheibe von Givi auf der S-Wing.
Super :!:

Gute Fahrt in der Rollerspur - Andreas.

Benutzeravatar
schraubergott
Beiträge: 1319
Registriert: 08.05.2011, 21:15
Rollerhersteller: Honda
Modell: fjs 600 2 Stück
Baujahr: 2001
Zweitroller: drittroller
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Wohnort: 26340 Zetel

Re: X-creen Scheibenaufsatz von MRA

Beitrag von schraubergott » 26.08.2013, 16:05

Habe mir den x-screen Aufsatz geleistet, und mit den optionalen Klemmen auf meiner GiWi Scheibe montiert. Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber man gewöhnt sich ja an alles.
Habe seit dem einige Hundert Kilometer abgespult, und alle möglichen Positionen getestet. Das Verstellen geht auch sehr schnell, denn die - dafür reicht eine rote Ampelphase. Die Bedienung ist auch mit Handschuhen möglich.

In höchster Position gestellt ist auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten absolute Stille hinter der Scheibe. Bis ca. 120 km/h reicht in etwa die mittlere Stellung, und für Überlandfahrten stelle ich sie ganz runter ( steht dann noch etwa 2-3 cm über der GiWi. ) Bis 130 km/h kann ich das Visier ganz auflassen. Wie es bei Regen ist, konnte ich noch nicht testen .....

Urteil: Absolut empfehlenswert !

Gruß

Carsten

Antworten