Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Erfahrungsaustausch und Support

Zufriedenheit mit Otello Vergaser-Typ bis BJ 2007

Sehr zufrieden
36
27%
Insgesamt ok
80
61%
Könnte besser sein
12
9%
Nie wieder
3
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 131

gg1

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon gg1 » 22.05.2010, 18:03

Hallo,
bis auf einen IMHO elativ hohen Spritverbrauch bin ich eigentlich zufrieden.
Etwas mehr Wetterschutz wäre nett, vielleicht schaue ich mal nach einem Windschild um ...

frudl

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon frudl » 07.06.2010, 12:18

Ganz ok. Meiner stand jetzt 4 Jahre in der Garage und ich bin grad wieder am einstellen. Angesprungen ist er sofort. Nun hat er aber Probleme das Gas anzunehmen. Ich werde mal ein bißchen schrauben. Wird schon wieder.

Blubb1

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon Blubb1 » 08.07.2010, 10:03

Servus...

bin bisher sehr zufrieden. Er läuft und läuft und läuft und ...
Fängt jetzt an etwas zu zicken, aber nach 10 Jahren ist das
denke ich O.K.

MfG
Blubb1

bastelberg

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon bastelberg » 14.07.2010, 07:25

Bin bisher 1.000 Km mit der Mühle gefahren und muss ehrlich sagen Nein Danke. War wohl doch ein Fehlkauf. :( Ich muss einige hundert Meter über Kopfsteinpflaster, und die im Schneckentempo, sonst zerlegt es das "Teil". Bin schon einige Male liegen geblieben, weil z.B. der Kerzenstecker runtergerutscht war. Berliner Straßen, gerade die im ehem. Westteil sind die reinsten Buckelpisten und du must höllisch aufpassen, sonst liegst du selbst auf einer Haupt (Bundesstr.) strasse oder versinkst im Schlagloch. Dann ist nach kurzer Zeit, nach Einbau neuer Kerze und Stecker, das Gewinde oben an der Kerze abgebrochen. Bin immer noch am herumbasteln meiner undichten Bezinpumpe.
Der Roller ist knochenhart ( nichts für kaputte Bandscheiben) und mir persönlich ist die Bank zu kurz und man rutscht beim Bremsen immer nach vorn ( großes --)
O.K. die Karre hat jetzt 39.000 Steine auf der Uhr, aber irgend wie reizt er mich doch. Bin dadurch wieder öfter am schrauben.

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4143
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon rollerfan » 14.07.2010, 08:28

Wenn man einen 10 Jahre alten Otello mit fast 40.000 km kauft kann man auch nicht die Qualität eines neuen Burgmans erwarten :wink: .

Du hast Recht, dass der Fahrkomfort nicht so toll ist. Auch ich habe bei meinem Otello seinerzeit den einen oder anderen harten Tritt ins Kreuz bekommen und bin auch in diversen Schlaglöchern versunken. Das ist halt so.

Dass die Kerze bricht ist sicher kein Fehler des Otellos. Meist liegt es daran, dass sie nicht mit dem vorgesehenen Drehmoment angezogen wird.

Mit einem alten Otello wird man meist auch nur dann glücklich, wenn man alles selbst machen kann uns nicht auf die Werkstatt angewiesen ist.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
m3650
Beiträge: 17
Registriert: 15.04.2009, 22:19
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello FI
Baujahr: 2012
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 83224
Land: Deutschland

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon m3650 » 17.07.2010, 19:41

Mein Otello Baujahr 2000 hat jetzt 10000Km runter.
Vor 14 Monaten erstanden, bin ich 7000Km damit gefahren. Alles eher Kurzstrecken, 30Km zur Arbeit und wieder zurück.
Das Teil hat mich nicht einmal im Stich gelassen und hat genau das gemacht was es sollte.

Da hat es schon einige Problemchen gegeben, eines davon die Zahnräder der Ölpumpe. Das Forum hat mir aber
immer wieder aus der Patsche geholfen.

Fazit: Ich habe genau das bekommen was ich wollte, und bin sehr zufrieden mit meinem Otello.
Otello Baujahr 2000. Ölpumpenantrieb ersetzt. FI 2009

paparolf

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon paparolf » 12.10.2010, 17:42

Wow, was zahlt man den noch für eine 99er Otello mit fast 40.000km auf der Uhr. Ich habe meine Otello 2004 mit 4.500km für 350 Steine bekommen und bin sehr zufrieden. Das Moppel läuft gut, zieht ordentlich (auch zu 2.) und erreicht mit 115 km/h auch eine akzeptable Geschwindigkeit. Die Sitzbank ist mir allerdings auch etwas zu kurz und das nach vorne rutschen beim bremsen stört wirklich. Da ich die Sitzbank aber sowiso neu beziehen muß werde ich das gleich mit beheben. Meine Sozia bemängelt die fehlenden Griffe zum fest halten, das war an meiner Kymco besser gelöst. Für mich allles in allem ein prima Roller zu einem unschlagbaren Preis :lol:
Gruß Rolf

Boddy

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon Boddy » 12.10.2010, 17:53

paparolf hat geschrieben: Meine Sozia bemängelt die fehlenden Griffe zum fest halten, das war an meiner Kymco besser gelöst. Für mich allles in allem ein prima Roller zu einem unschlagbaren Preis :lol:
Gruß Rolf


Hallo Rolf,
die fehlenden Griffe zum festhalten sind gewollt.

Eine Sozia soll schließlich den Fahrer umklammern um sich fest zu halten. :lol: :lol:

Gruß
Boddy

slowly
Beiträge: 11
Registriert: 27.10.2008, 10:38

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon slowly » 15.03.2011, 16:45

Hallo, trotz meines Zündkerzen Problems bin ich mit meiner Otello sehr zufrieden.
Gruß slowly

Streetracer

Repsatz Vergaser?

Beitragvon Streetracer » 27.05.2011, 21:37

nach 17tkm kannst den Vergaser schmeißn. :scared:
sag gibts einen Reperatursatz für den Miki Vergaser oda wie des ding hast?

Benutzeravatar
Uschi
Beiträge: 10
Registriert: 18.06.2012, 04:47

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon Uschi » 29.06.2012, 14:50

Im großen und ganzen sehr zufrieden seit fast 4 Jahren. Nur die Bremsen haben anfangs gerubbelt. Mit nem neuen Satz war das aber auch erledigt. Naja, und die Digitaluhr hat angefangen in diesem Frühjahr rumzuspinen. Aber nix großes ...

flieger2643
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2010, 17:26

E-Choke für OtelloSG125F Bauj.2.2001

Beitragvon flieger2643 » 09.03.2014, 14:01

macdet hat geschrieben:Simpel und funktioniert. Ersatzteile gibt's bei GY6-Motor.

MfG
MacDet

Otello SG125F
Habe Kaltstartprobleme,Choke geht nicht .Zum Start,muß erst eine weile Tuckern 5-10 Minuten,bevor er Gas annimmt.Wenn er läuft ist alles gut.
Passt der E-Choke Art.152QM-TV 322 (10,99€) von GY6-Motor ?
Bitte um Hilfe
MFG flieger2643

Otello 2000

Re: E-Choke für OtelloSG125F Bauj.2.2001

Beitragvon Otello 2000 » 09.03.2014, 15:03

flieger2643 hat geschrieben:
macdet hat geschrieben:Simpel und funktioniert. Ersatzteile gibt's bei GY6-Motor.

MfG
MacDet

Otello SG125F
Habe Kaltstartprobleme,Choke geht nicht .Zum Start,muß erst eine weile Tuckern 5-10 Minuten,bevor er Gas annimmt.Wenn er läuft ist alles gut.
Passt der E-Choke Art.152QM-TV 322 (10,99€) von GY6-Motor ?
Bitte um Hilfe
MFG flieger2643

Das gehört hier nicht hin. Mach einfach einen eigenen Tread auf unter Otello. Hier geht es nur um eine Bewertung vom Otello. Es wäre auch sehr gut wenn du in deinem Profil reinschreibst was für einen Otello du hast nebst Baujahr. SG125F heißen fast alle Otellos.

Scooterfreak
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2014, 21:37

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon Scooterfreak » 26.06.2014, 22:28

Generell bin ich mit Daelim recht zufrieden. Robust und einfach aufgebaut. Ersatzteile sind günstig.

Hommali
Beiträge: 5
Registriert: 27.12.2014, 06:14

Re: Zufriedenheit Otello Vergaser-Modell

Beitragvon Hommali » 27.12.2014, 07:05

Blubb1 hat geschrieben:Servus...

bin bisher sehr zufrieden. Er läuft und läuft und läuft und ...
Fängt jetzt an etwas zu zicken, aber nach 10 Jahren ist das
denke ich O.K.

MfG
Blubb1

Das Teil ist echt spritziger zum Alten, wenn da noch leichtere Rollen reinkommen.
Jeder Mensch ist geheimnisvoll. Du hast gar keine Ahnung, wie gut oder schlecht er ist, bis du ihn wirklich kennst und die Wahrheit siehst.
handy zubhör: hülle für iphone 6 und iphone 6 plus


Zurück zu „Otello / FI /NS 125“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste