Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Erfahrungsaustausch und Support
rsvholger
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2016, 11:35

Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon rsvholger » 12.06.2016, 19:39

Hi,
ich habe bei meinem Otello FI den Fehlercode 24. Ist es korrekt, dass dieser besagt, dass die Lambdasonde defekt ist ? Konnte zu dem Fehlercode 24 nichts finden.
Kann die Lambdasonde nur kaputt sein, oder kann sie auch verdreckt sein ? Fahre 5 Tage die Woche knappe 8 KM auf die Arbeit, bei Wind und Wetter. Weis nicht, ob man da bei nem Roller noch von Kurzstrecke spricht.
Ich habe schon sämtliche Kabel auf Scheuerstellen und Stecker auf Kontaktschwierigkeiten untersucht. Ansonsten läuft der Roller eigentlich ziemlich normal, hat jetzt knappe 17.000KM runter und bringt mich das ganze Jahr über zuverlässig auf die Arbeit.
Vielen Dank für eure Hilfe.
Ciao
Holger

Benutzeravatar
History
Forum-Team
Beiträge: 2958
Registriert: 16.05.2007, 05:01
Rollerhersteller: Honda
Modell: Silverwing 600
Baujahr: 2001
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Wohnort: Oranienburg

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon History » 13.06.2016, 04:51

Bau die Lambdasonde aus und reinige die Spitze vorsichtig.

Und dann mal schauen ob die Lampe aus bleibt.

8 km sind nicht viel zum richtig warm warden.
Greetz Stefan
--------------------------------
Aktueller Roller
Honda Silver Wing 600 Bj 2001
Zweitroller ? :mrgreen:

---------------------------------

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon Cooler Humanist » 13.06.2016, 06:41

Code 24 bedeutet Fehler Lambdasignal. Wie schon der Vorschreiber rät, Lambdasonde ausbauen und reinigen. Am besten mit weicher Messingbürste und Bremsenreiniger. Was gleich zu prüfen ist: Ist das Kabel in Ordnung (Beschädigung-Knick) und die Steckkupplung (Kontakte). Allgemeiner Hinweis, bei heißen Auspuffrohr geht die Lambdasonde am besten ausbauen ! Vorsicht Verbrennungsgefahr. Beim Einbau mindestens Kupferpaste auf das Gewinde geben besser wäre Glasperlenpaste (hat fast niemand zuhause). Die Kabelkontakte mit Kontaktspray bzw. WD 40 einsprühen. Dann noch die Sicherung für den zuständigenn Stromkreis prüfen. Viel mehr kannst du nicht probieren. Im Anhang die Prüfprozedur falls der Fehler weiterhin angezeigt wird - leider in englisch- ob du damit etwas anfangen und umsetzen kannst weiß ich nicht. Eins ist noch ganz wichtig bei mittlerer Drehzahl, ca 5000 Umdrehungen (auf dem Hauptständer) die Ladespannung an der möglichst vollen Batterie prüfen die darf nicht über 14,5 Volt gehen. Falsche Stromspannung verursacht auch Bauteilfehler.
http://up.picr.de/25874689to.jpg
http://up.picr.de/25874691kk.png

Edit rollerfan: Urheberrechtlich geschütztes Material bitte nur verlinken. Dann trägt der Autor des Beitrags die Verantwortung dafür.

rsvholger
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2016, 11:35

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon rsvholger » 13.06.2016, 19:15

verstehe die prüfprozedur nicht so wirklich. hab jetzt die LS mal gereinigt, kabel, stecker und sicherung überprüft. lampe leuchtet immernoch.
bleibt einem da nur noch der austausch ? das teil kostet stolze 226 euro ! ! !

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon Cooler Humanist » 14.06.2016, 05:58

Wenn die Lambdasonde defekt ist ja. Was ist mit der Ladespannung hast du die gemessen ? Um einen zuverlässigen Wert zu bekommen sollte erst die Batterie voll geladen sein, etwa 13 Volt DC (Gleichstrom) haben. Dann an den Batteriepolen bei ca 5000 Umdrehungen messen. Wenn der Wert zwischen 13,5 und 14,5 Volt DC liegt ist hier alles in Ordnung geht er darüber dann ist ein Ladereglerdefekt in Verdacht. Der Lambdasonden-signal-fehler könnte sich auch über die Hintertür einschleichen. Einmal alle Kabel prüfen, Steckverbindungen prüfen und mit Kontaktspray behandeln. Mit dem Rat Lambdasonde erneuern bin ich vorsichtig da es ja nicht billig ist und es wäre ärgerlich wenn umsonst. Deshalb diese Prüf-und Testarbeiten um alle Zweifel auszuräumen. Also, falls noch nicht gemacht Ladespannung !!!

rsvholger
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2016, 11:35

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon rsvholger » 15.06.2016, 15:01

kleines update:
ich will mich nicht zu früh freuen, aber ich habe mal eine alte zündkerze eingebaut. auf dem weg zur arbeit ist die motorlampe bis jetzt nicht angegangen...wenn ich glück habe, dann hatte die zündkerze wohl nur n hau. ich werde weiter berichten...

rsvholger
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2016, 11:35

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon rsvholger » 17.06.2016, 14:49

habs mir doch schon gedacht. zu früh gefreut...leuchte leuchtet immernoch... :( :( :(

rsvholger
Beiträge: 5
Registriert: 12.06.2016, 11:35

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon rsvholger » 02.07.2016, 11:01

ich weiss langsam echt nicht mehr weiter.
ladespannung und batterie überprüft, sämtliche kabel und stecker, lambdasonde getauscht (!!!).
der fehler ist immernoch da. :cry:

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon macdet » 03.07.2016, 07:02

Wenn er gut fährt und den gleichen Verbrauch wie immer hat ist doch alles o.k. Der Roller ist bei dir ja ein Verbrauchsfahrzeug. Er wird noch maximal die doppelte Strecke halten und dann ist er eh hin.
Daelim hat immerhin erreicht, dass Du ein völlig überteuertes Ersatzteil gekauft hast.
Nun würde ich auf die Warnlampe verzichten und diese über einen kleinen zugänglichen Schalter einfach ausschalten.
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

RollerFahrer
Beiträge: 95
Registriert: 12.02.2016, 21:26
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello SE
Baujahr: 2006
Zweitroller: Tretroller
Postleitzahl: 42699
Land: Deutschland

Re: Fehlercode 24 - Lambdasonde ?

Beitragvon RollerFahrer » 03.07.2016, 21:41

Nur weil die Lambdasonde einen Fehler anzeigt heißt das noch lange nicht das es auch die Lambdasonde ist. Das kann die Kerze die einen schlechten Funken produziert oder ebenso die Einspritzdüse die zuviel Sprit einspritzt. Auch zu wenig Kompression oder schlecht eingestellte Ventile lassen die Lambdasonde ansprechen, wegen schlechterer Verbrennung.


Zurück zu „Otello / FI /NS 125“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste