Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Erfahrungsaustausch und Support
Antworten
WomoRoller
Beiträge: 39
Registriert: 09.09.2012, 12:42

Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von WomoRoller » 07.03.2015, 17:47

Hallo!
Unser Otello SGF 125, Bj. 2004 Eco hat Startschwierigkeiten.
Der Anlasser dreht nimmt aber den Motor nicht mit. :cry:
Wenn man mit Kickstarter startet, geht der Anlasser irgendwann wieder.
An was kann das liegen?
Habe gelesen, dass es einen Anlasserfreilauf gibt, wie wird der repariert? Oder istevtl. der Anlasser selbst das Problem?
Danke!
WR

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Cooler Humanist » 07.03.2015, 18:59

Zum Anlasserfreilauf, um an den ran zu kommen muss die Lima ausgebaut werden und der rechte Motorgehäusedeckel. Außerdem ist ein Spezial Daelimwerkzeug erforderlich laut WHB. Aber anders gefragt, könnte es sein das mit dem Kickstartermechamismus etwas nicht stimmt ? Das hier etwas blockiert ist oder zu langsam zurück geht ? Den würde ich zuerst kontrollieren also Variodeckel abschrauben und nachsehen. Und wenn nichts gefunden wird den Anlasser einmal ausbauen ob hier etwas zu sehen ist. Den Freilauf würde ich mir auf zuletzt aufheben, das wird etwas größeres.

Otello 2000

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Otello 2000 » 07.03.2015, 19:47

Den Kickstarter kannst du vernachlässigen der hat mit blockieren oder nicht blockieren des Anlasserfreilaufs nichts zu tun. Erstmal den Anlasser ausbauen und schaueb ob das Zahnrad was sich daran befindet noch fest ist. Zum Ausbau des Anlasser Freilaufs kannst du hier im Forum die Bauanleitung für den Ölpumpentausch runterladen, dann siehst du was du für Spezial Werkzeug brauchst. Ich tippe auf Anlasserfreilauf das er nicht mehr richtig blockiert und durch den Kickstarter die darin befindlichen Rollen teilweise wieder blockieren, da durch das Kickstarten auch der Anlasser Freilauf bewegt wird. Reparieren kannst du den Anlasser Freilauf nicht nur austauschen.

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1033
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Horny1 » 07.03.2015, 19:59

Hallo,

wenn man den Anlasser ausbaut, kann man mit den Fingern den Anlasserfreilauf drehen. In eine Richtung muß er freilaufen, die andere Richtung muß blockieren.

Gruß Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

Benutzeravatar
macdet
Beiträge: 1617
Registriert: 19.03.2007, 22:06
Wohnort: 26345 Bockhorn

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von macdet » 08.03.2015, 22:13

Hallo Horny!

Deine Sammlung hat sich vergrößert? Wo hast Du denn den her mit so wenig Km?
Gruß

MacDet


de freesenscooters >> Honda Kraftroller

WomoRoller
Beiträge: 39
Registriert: 09.09.2012, 12:42

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von WomoRoller » 10.04.2016, 12:14

Hallo,
vielen Dank für die Antworten!
Soweit ich gelesen habe, braucht man einen Polradabzieher und einen Schlüssel für die Nutmutter.
Kann mir jemand die genauen Abmessungen des Polradabziehers nennen, im Netz findet man M27x1 --> Rechts- oder Linksgewinde?
Wie ist das mit der Nutmutter, kann man den Schlüssel kaufen oder anfertigen, oder hat jemand einen solchen Schlüssel vielleicht übrig (wie auch den Polradabzieher)?
Ich würde kaufen oder auch gegen eine Entschädigung leihen (Rücksendung kein Thema).
Bin auf die Antworten gespannt!
Gruß
WR

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1033
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Horny1 » 11.04.2016, 11:13

Interessiert Dich Dein Roller denn überhaupt noch?
Erste Störungsmeldung ist jetzt ein Jahr her.
Bei so viel Interesse mach ich mir keinen Kopf mehr.

Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

WomoRoller
Beiträge: 39
Registriert: 09.09.2012, 12:42

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von WomoRoller » 16.04.2016, 10:19

Richtig, das Problem habe ich schon letztes Jahr sporadisch gehabt.
Natürlich interessiert mich mein Roller noch.
Bisher hat der Freilauf nur ab und zu ausgesetzt, jetzt funktioniert er kaum noch.
Da ich den Roller nur im Urlaub nutze (WomoRoller --> Roller für unser Wohnmobil) und ich nicht unbegrenzt Urlaub habe, ... im Winter nicht fahre, usw., ... tritt das Problem jetzt wieder auf.
Also werde ich jetzt reparieren, mit oder ohne Hilfe!
Nichts für ungut!
Gruß :frieden:
WR

Lothar

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Lothar » 16.04.2016, 11:37

Hi,
die Größe des Polradabziehers weiß ich auch nicht genau, denke mal M24 x ?. Wie bei meinem vorherigen Roller ( made in China ). Die Nutmutter hat Linksgewinde und ging bei meinem ganz gut mit einer ordentlichen Rohrzange runter - nur fest war schwierig.

Fotos der Operation kannst Du dir auf meinem Google Konto ansehen ( Fotos/ Roller )

Wenn die 3 Schrauben abgerissen sind kannst Du auch nur diese wechseln, es gibt aber auch einen verstärkten Anlasser Freilauf ( mit 5 Schrauben )

Benutzeravatar
Tappo49
Beiträge: 7
Registriert: 14.02.2016, 04:23

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Tappo49 » 16.04.2016, 11:49

Der Anlasser Freilauf vom Otello 2004 ist nicht zerlegbar da zusammen genietet.
WomoRoller auch noch in einem anderen Forum gemeldet ist, wo es eine Tolle Anleitung zum Abbauen des Anlasser Freilaufes gibt mit Bastelanleitungen für die Speziellen Werkzeuge, aber anscheinend hat er keine Lust es da runter zu laden.
Ich habe auch noch nie gehört das der Anlasser Freilauf von Otello ab BJ. 2000 kaputt geht, die BJ. davor gingen öfters kaputt.
Vielleicht ist ja nur der dort befindliche Keil defekt der die KW mitnimmt.
Nur solange er nicht reinschaut weiß er auch nicht was Sache ist.
Zuletzt geändert von Tappo49 am 16.04.2016, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Lothar

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Lothar » 16.04.2016, 11:57

Tappo49 hat geschrieben:Nur solange er nicht reinschaut weiß er auch nicht was Sache ist.
das ist wohl richtig

WomoRoller
Beiträge: 39
Registriert: 09.09.2012, 12:42

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von WomoRoller » 17.04.2016, 20:17

Hallo zusammen,

so, die Rep.-Anleitung ist runter geladen, Öl ist aus dem Roller raus, Polradabzieher und Nutmutterschlüssel ist selbst hergestellt.... ;D
... Polrad ist abgezogen, Nutmutter ist gelöst, ... (Werzeug hat sich auf anhieb bewärt) :lol:

Aber ... jetzt geht der Freilauf nicht raus... :x

Das große Zahnrad und die Nadellagerhülse gehen wie von selbst raus, der Freilauf sitzt aber bomben fest.

Was mich auch noch wundert, der Freilauf packt richtig zu, wenn man das Zahnrad dreht, von Hand kann ich keine Fehlfunktion erkennen.
Auch wenn man längere Zeit daran "rumspielt", keine Fehlfunktion vorhanden.
Das kleine Zahrad am Anlasser ist auch fest.
... keine losen Teile am Freilauf erkennbar, keine Riefen an den Rollen oder im Zahnrad nichts verschlissen, sieht aus wie neu.

... Was jetzt??? :?

Wie bekomme ich den Freilauf ausgebaut?

Gruß
WR

Lothar

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von Lothar » 18.04.2016, 04:39

Der sitzt fest auf der KW. wenn Du Ihn nicht abbekommst brauchst Du einen normalen Abzieher passender Größe.

WomoRoller
Beiträge: 39
Registriert: 09.09.2012, 12:42

Re: Anlasser dreht aber nimmt den Motor nicht mit!

Beitrag von WomoRoller » 23.04.2016, 17:17

Hallo!
So, der Freilauf ist raus, mit einem 2 Klauen-Abzieher :D
Die Feder war halb abgeschert, daher war der Freilauf verklemmt.
Neue Feder rein alles wieder zusammengebaut, neue Dichtung .... usw.
Neues Öl, neues Getriebeöl, und gleich noch ein neuer Hinterreifen montiert. :P
Jetzt läuft der Roller wieder! ... beinahe wie neu. :mrgreen:

Danke für die Hilfe! :bindannweg:
Gruß
WR

Antworten