Roller geht immer aus!

Erfahrungsaustausch und Support
marcel2609
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 10:01

Roller geht immer aus!

Beitrag von marcel2609 » 16.03.2014, 11:19

Hallo,

ich habe ein Problem und zwar geht mein Roller Otello SG 125 F immer schlecht an! Baue dann immer Deckel vom Luftfilter ab und Startpilot rein dann geht er an (aber nur schlecht). Habe dann auch öfter in den Schlauch geblasen das Benzin in den Vergaser läuft! Dann ließ ich ihn 10 min laufen und baute den Deckel wieder drauf, doch beim abbocken und sich draufsetzen geht er sofort aus! Auch hat er das Probplem das er sehr unrund läuft mal kurz vorm absaufen und ohne das man was macht sehr hochturig das er bald abhaut auf dem Ständer!

Woran kann das liegen hat jemand das selbe Problem?

Lothar

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Lothar » 16.03.2014, 11:30

Also, der Môglichkeiten gibt's da einige. Erstmal würde ich den Vergaser reinigen und einstellen, dann mit Startpilot / Bremsenreiniger testen ob er irgenwo falsche Luft zieht und nachschauen ob die KW Simmerringe dicht sind

Benutzeravatar
greytomcat
Beiträge: 31
Registriert: 19.11.2013, 16:17
Wohnort: Hannover

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von greytomcat » 16.03.2014, 15:25

Moin, Moin.
Sieh dir mal den Schlauch für die Luftzufuhr am Vergaser an (den ganzen Schlauch).
Oft ist er porös und zieht Nebenluft.
De Oppresso Liber

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Cooler Humanist » 16.03.2014, 19:07

Eine Möglichkeit unter mehreren, der flexible Ansaugstutzen der sitzt am Zylinderkopf unter dem Vergaser ist rissig was bei fast allen Otellos vorkommt. Das erklärt das unstabile Standgas und durch geringen Unterdruck für die Unterdruckbenzinpumpe die dann nicht fördert durch Falschluft. Als Soforthilfe kann man den Gummi ringsum mit nichthärtender Dichtmasse beschmieren zum ausprobieren.

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1033
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Horny1 » 16.03.2014, 19:31

Startpilot oder Bremsenreiniger bringt dies sofort zum Vorschein.
Warum soll ich da was drumschmieren.

Hier mal ein Bild von einer sich auflösenden Dichtung.

https://picasaweb.google.com/horny1ster ... 3545473874

Gruß Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Cooler Humanist » 17.03.2014, 19:09

Das Falschluft da ist wissen wir an der Beschreibung und Startpilot wird ja schon benutzt. Mit probieren meine ich wenn der Ansaugstutzen ja gerissen ist dann einschmieren das er wieder dicht hält. Richtig wäre ein neuer für 50 Euro. Ich fahre schon 10000 Kilometer mit einem Ansaugstutzen der im Gummi einen Riss hat und auch so rissig ist. Roller geht einwandfrei. Ich habe mit Reinz Fluid D verschmiert.

marcel2609
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 10:01

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von marcel2609 » 17.03.2014, 22:31

Wo bekomm ich Fluid D bzw. Ne neue Manschette?

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4217
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von rollerfan » 18.03.2014, 06:55

Teile gibt es bei www.dataparts.de. Oder mal bei Google und Ebay stöbern.

Aber mach es vernünftig und keine Flickerei. Sonst bist du ewig nur am nachbasteln.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Cooler Humanist » 18.03.2014, 07:54

Noch einmal, es könnte sein das der Stutzen rissig ist, muss nicht. Da muss man erst einmal nachsehen. Ich habe meinen Stutzen verschmiert weil ich nicht mehr zu viel Geld in meinen Roller stecken will weil der Motor schon viel gelaufen ist, ich fahre noch so lange er geht. Im Fall das er bei dir kaputt ist natürlich einen neuen plus O-Ring bei DP bestellen und eine Schraube dazu. Normalerweise ist eine Abreißschraube montiert die durch eine normale ersetzt wird. Das verschmieren war ja nur eine Soforthilfe was bei mir verblüffnend lange gehalten hat. Wenn nicht hätte ich mir auch einen neuen bestellen müssen. Fluid-D gibt es im Autozubehör Fachhandel, Autowerkstätten benutzen es auch. Vielleicht gibt es dort eine fast leere Tube für lau. Die neue ist nicht billig ich benutze das Zeug schon länger für Autoreparaturen.

marcel2609
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 10:01

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von marcel2609 » 18.03.2014, 11:35

Ich glaub hab den Fehler gefunden denn dort wo dieser o-Ring Sitzt war nur eine Schraube drin und nicht zwei habe aber gleich neuen o-Ring besorgt auch wenn der alte nicht defekt war. Sollte ich gleich den Vergaser reinigen was meint ihr?

Benutzeravatar
Horny1
Beiträge: 1033
Registriert: 02.04.2008, 15:22
Rollerhersteller: Honda
Modell: SiWi 600
Baujahr: 2002
Zweitroller: YamahaTMax
Postleitzahl: 53819
Land: Deutschland
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von Horny1 » 18.03.2014, 12:04

Hallo marcel2609,

beseitige erst mal den Fehler. Habe die Schrauben gegen Inbusschrauben getauscht. Man hat sie dann besser im Griff und mit Schraubenfest versehen. Deine fehlende Schraube ist nicht die Erste, die auf Wanderschaft gegangen ist.
Wenn der Roller dann läuft, kann man das nächste Thema angehen. Aber einen funktionierenden Vergaser würde ich nicht auseinander nehmen. Er funktioniert doch.

Gruß Horny1
Honda FJS600 2002, 893Km 5,21 Ltr.
Yamaha T-Max 500ABS, Bj 2008, 19000Km 4,37 Ltr.
Honda Sh 125i 2013, 4000Km

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4217
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von rollerfan » 18.03.2014, 13:39

Hallo marcel2609,

das sieht doch schon gut aus. Wenn der Ansaugstutzen lose ist zieht der Motor dort unkontrolliert Nebenluft und wird nicht sauber laufen. Vermutlich hast du das Problem damit schon gelöst.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

marcel2609
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2013, 10:01

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von marcel2609 » 19.03.2014, 11:30

Ich möchte hier allen sehr danken habt sehr geholfen!!! Roller läuft wieder nun kann der Frühling kommen :D :D :D


Ist das bei euch auch so das wenn man das Licht anschaltet das Standgas runtergeht?

Benutzeravatar
rollerfan
Forum-Team
Beiträge: 4217
Registriert: 18.11.2007, 20:26
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: TMax 500
Baujahr: 2009
Zweitroller: nix
Postleitzahl: 14089
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von rollerfan » 19.03.2014, 13:26

marcel2609 hat geschrieben:Ist das bei euch auch so das wenn man das Licht anschaltet das Standgas runtergeht?
Das kann durchaus sein. Die Lichtmaschine wir dadurch stärker belastet und zieht den Motor etwas runter. Mach dir keine Gedanken.

Gruß Peter
Gruß Peter

Geld alleine macht nicht glücklich - es sei denn du kaufst dir einen tollen Roller davon :wink: .

matjes
Beiträge: 9
Registriert: 10.08.2010, 15:06

Re: Roller geht immer aus!

Beitrag von matjes » 05.01.2015, 17:25

Hallo !

Genauso war es bei mir ! Von den beiden Befestigungschrauben des Vergasers verabschiedete sich 2 mal die linke von beiden !!!
Von der Sitzposition links gesehen !! Dadurch zog es natürlich ordentlich Nebenluft und der Kaltstart wie auch die Gasannahme während der Fahrt waren
mangelhaft !! Ich denke mal ,dass da die Vibrationen schuld dran sind !! Habe jetzt die Schrauben mit Federringen gesichert !!
Mal sehen ,ob das auf Dauer hilft !! L.G.

Antworten