Verkleidung Kleben

Erfahrungsaustausch und Support
Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Verkleidung Kleben

Beitragvon Stadtlandroller » 25.06.2015, 20:38

Hallo Peter, ja ABS ist im technischen Bereich bei Belastungen sicher besser geeignet. Allerdings soll das Verkleben von ABS mit ABS schwierig sein :?:

Das bei meiner Reparatur verwendete Material ist Polystyrol. Ich habe es in verschiedenen Stärken eigentlich zum Modellbau vorrätig. Die von dir erwähnte Bruchempfindlichkeit entsteht durch eine UV-Empfindlichkeit, die aber durch Überlackieren des Bauteils minimiert werden kann. Das könnte ich bei der nächsten Demontage noch nachholen.
Jetzt bin ich erst mal zuversichtlich, dass das so wie ich es gemacht habe lange hält.

Daumendrück :wink: – Andreas.

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Verkleidung Kleben

Beitragvon Cooler Humanist » 27.06.2015, 17:36

Kleine Teile klebe ich mit Sekundenkleber was leider nicht immer so klappt. Risse in einer Verkleidung klebe ich mit Auto K Polyester Reparaturharz und Härter (gibt es auch in kleinen Gebinden), das hat bei diesem Kunststoff hohe Klebekraft. Man kann noch innen den nicht sichtbaren Teil mit Harz und Glasfibermatte verstärken (laminieren) und nach aushärten mit der Spraydose lackiern. Das hält dann hundertprozentig. Autowerkstätten benutzen speziellen Kunststoffkleber um Haltelaschen von Scheinwerfern und so nach einem Unfall anzukleben um Neuteile zu sparen. Der ist aber sehr teuer und nach Anbruch nicht so lange haltbar, für den Privatmann unrentabel.

Benutzeravatar
Stadtlandroller
Beiträge: 237
Registriert: 19.04.2012, 19:11

Re: Verkleidung Kleben

Beitragvon Stadtlandroller » 29.06.2015, 17:09

Noch eine Info zu Plastikklebstoffen. Ruderer L530TF . Dieser Name wird immer wieder bei Problemlösungen genannt, wenn Plastikklebungen mit den bekannten Klebern auf Dauer nicht gehalten haben. Zumindest im Modellbereich.

Falls ABS mit ABS verklebt wird, wäre interessant mit was und wie die Sache hält.

Eile mit Weile - Andreas.

Benutzeravatar
Cooler Humanist
Beiträge: 1303
Registriert: 30.08.2011, 10:19

Re: Verkleidung Kleben

Beitragvon Cooler Humanist » 29.06.2015, 17:47

Jetzt wo Andreas Modellbaukleber erwähnt, da fällt mir noch Uhu Plast ein das ich früher auch für Modelle benutzt habe, das hat gut und schnell geklebt. Gibt es noch als 30 Gramm für 3,95 Euro. Bei nächsten Bedarf werde ich das einmal ausprobieren.

Benutzeravatar
Otello 2010
Beiträge: 2249
Registriert: 09.03.2010, 21:28
Rollerhersteller: Honda
Modell: SW T400
Baujahr: 2012
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland
Wohnort: Dinslaken

Re: Verkleidung Kleben

Beitragvon Otello 2010 » 30.06.2015, 07:19

Stadtlandroller hat geschrieben:Noch eine Info zu Plastikklebstoffen. Ruderer L530TF . Dieser Name wird immer wieder bei Problemlösungen genannt, wenn Plastikklebungen mit den bekannten Klebern auf Dauer nicht gehalten haben. Zumindest im Modellbereich.

Falls ABS mit ABS verklebt wird, wäre interessant mit was und wie die Sache hält.

Eile mit Weile - Andreas.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Klebstoff gemacht. Damit kann man wirklich alles kleben und hält bombig. Ist zwar nicht ganz billig, aber billiger als Neuteil kaufen.
GrußBild
Hermann

Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Ich wäre lieber REICH als SEXY - aber was soll man machen?


Zurück zu „Otello / FI /NS 125“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste